Frage von Appelboom, 294

Sos! Sehnenscheidentzündung?

Hallo zusammen!

Ich habe seit heute früh zunehmende Schmerzen in meinem rechten Handgelenk. Der Schmez lässt sich als Druckschmerz bezeichnen und sitzt innen am Rand zwischen Hand und Arm (Handgelenk). Zudem geht ab und zu ein Ziehen durch den Arm.

Die Hand an sich fühlt sich "schwach" an, ein bisschen taub. Zudem sind die Finger deutlich kälter als auf der linken Seite. Was mich zudem beunruhigt ist ein roter Fleck (Beistift-Durchmesser) der ca. 3 cm unter meiner Hand auf dem inneren Unterarm sitzt. Ich dachte erst, es wäre eine Druckstelle, aber ich trage an dem Arm nie etwas und es ist im laufe des Tages nicht verschwunden. Das Handgelenk ist nicht dicker oder wärmer.

Ich bin rechtshänder und schreibe momentan sehr viel, da ich für Prüfungen lerne. Das ist allerdings nicht das erste Mal und ich hatte bisher noch nie solche Erscheinungen.

Hat jemand das auch schon mal gehabt oder weiß was es genau ist? Ich bin ein bisschen in Sorge.

Vielen Dank schon mal!!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Appelboom,

Schau mal bitte hier:
Medizin Handgelenk

Antwort
von gerdavh, 294

Hallo, ich finde den Gedanken an eine Blutvergiftung sehr naheliegend. Da Du ja schreibst, Du hättest einen roten Fleck am Unterarm, das Handgelenk ist dick und Du hast Empfingsstörungen. Egal, was heute in der Schule anliegt, Du musst unbedingt heute zum Arzt gehen. Ich meine das ernst!! Grüße Gerda

Antwort
von Romilo11, 238

Hast du ein Smartphone oder Tablet? Oft ist es so, dass eine zunehmende Benutzung solcher Geräte zu Entzündungen in Finger, Hand und Arm führen kann.

Dazu kommt deine extreme Belastung durch das Schreiben. Der rote Punkt sollte in erster Linie nicht dramatisch sein. Du solltest versuchen in den Phasen, in denen du nicht lernst bzw. schreibst, deine Hand und dein Handgelenk ordentlich zu schonen. Eventuell zwischen durch kühlen mit einem Kühlbeutel. Natürlich nie direkt, sondern mit einem Küchentuch drum.

Ansonsten solltest du ebenfalls um dein Handgelenk zu schonen, eine Bandage rum machen. Schau mal auf http://www.handgelenkschiene.de/ nach welches Modelle für deine Schmerzen und Belastung am besten in Frage kommen würde. Das kann auf Dauer eine gute Unterstützung sein.

Antwort
von walesca, 199

Hallo Appelboom!

Versuch es mal mit "Eimermachers Pferdesalbe." Damit kannst Du auch gut mal einen Salbenverband über Nacht machen. Das wirkt dann durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und auch schmerzstillend. Probier es einfach mal aus. Auch die Traumeel-Salbe wäre gut geeignet.

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von bobbys, 168

Hallo Appelboom,

da du schreibst das deine Hand kälter ist ,deshalb empfehle ich dir ,dich sofort in einer Klinik vorzustellen. Es könnte ein arterieller Verschluss im Handgelenk vorliegen, welcher sofort durch eine Lyse oder OP aufgelöst werden muss.

Alles Gute wünscht dir Bobbys :)

Es muss nicht sein, aber wenn es ein Verschluss ist und du es nicht abklären lässt kann es passieren das deine Hand abstirbt.

Deshalb lieber ein mal öfters zum Arzt ,wie zu spät.

Kommentar von bobbys ,

okay vergiss es ,da ich sehe das du hier Fragen beantwortest ,kann es ja nicht so schlimm sein.Das zum Thema Sos.

Kommentar von Appelboom ,

Danke, für deine Antwort. Also ich denke nicht, dass es sich um einen ateriellen Verschluss handelt und meine Hand absterben wird. So gravierend ist es nun auch nicht. Ich frage mich nur ernsthaft, ob sich eine Sehenscheidentzündung anbahnen könnte. Ich weiß auch, dass wenn dies der Fall ist, ich die Hand besser ruhig halten sollte, aber so bin ich nun mal. ;) Und zum Arzt gehen, kann ich sowieso erst morgen. Trotzdem Danke nochmal. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community