Frage von Jasper, 152

Sollte man nach einem Oberschenkelhalsbruch den Rollator nehmen oder nicht?

Meine Tante hatte vor ungefähr 3 Monaten einen Oberschenkelhalsbruch. Sie stürzte in der Küche und zog sich den Bruch zu. Der Bruch wurde operiert und sie kam dann auch noch in Reha. Nun, nach über drei Monaten geht sie immer noch am Rollator, obwohl sie vorher keinen brauchte. Zwar ist sie schon 70, aber wie gesagt, vorher ging es auch ohne. Wird sie den Rollator jetzt immer brauchen oder soll sie einfach versuchen ohne auszukommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen, 150

Hallo! Meine Mutter benötigte ihn auch noch eine lange Zeit. Ich glaube, dass der Rollator auch noch eine Weile nach dieser OP ein guter Halt für die älteren Menschen ist und ihnen die nötige Sicherheit gibt. Meine Mutter brauchte vor der OP auch keinerlei Gehhilfen, jetzt hat sie natürlich Angst, zu stürzen, denn ein Sturz kann gravierende Auswirkungen haben und sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Ich nehme an, dass deine Tante da auch ganz nach ihrem Gefühl handelt. Erst den Rollator und wenn sie mal ganz sicher ist, steigt sie vielleicht auf den Stock um. Gerade jetzt im Winter ist etwas Halt für sie sicher gut.

Antwort
von dinska, 129

Deine Tante muss entscheiden, ob es mit oder ohne Rollator besser geht. Ein Rollator vermittelt das Gefühl der Sicherheit und du hast ja gesehen, wozu Stürze führen. Natürlich wäre es für deine Tante gut, zusätzlich Gymnastik zu machen und die Standfähigkeit zu trainieren. Man kann das gut durch Stehen auf einem Bein üben, natürlich muss man sich dabei festhalten können. Auch Balanceboards sind gut, um sich auszubalancieren. Sie kann sich ja auch Krankengymnastk verschreiben lassen. Aber wie gesagt, deine Tante ist diejenige, die wissen muss, was ihr gut tut.

Antwort
von sonne123, 120

Hallo Jasper,

mit einem Rollator ist deine Tante unabhängig bei Spaziergängen,Einkäufen usw. und wenn sie sich damit sicherer fühlt,dann würde ich nicht versuchen,sie davon abzubringen/abzuraten.Gerade ein Oberschenkelhalsbruch kann im höherem Alter böse Folgen haben......sie hat aber alles gut überstanden und das ist die Hauptsache.Ich würde die Entscheidung der Tante selbst überlassen. Alles Gute und liebe Grüße

Antwort
von Mahut, 107

Es ist ein Segen das es den Rollator gibt, ich finde es sehr gut das deine Tante mit so einem Rollator läuft und das sollte sie auch weiter machen, denn mit ihm hat sie beim laufen mehr Sicherheit und fällt nicht so schnell.

Wenn ich mal soweit sein sollte wurde ich ihn ohne Bedenken nehmen.

Antwort
von waldmensch, 102

Hallo Jasper,

hast Du schon mal etwas über Osteoporose gehört ??? Ich schätze mal das Deine Tante darunter leidet ( Oberschenkelhalsbruch) Da die Gefahr das Deine Tante stürzt nicht geringer sondern eher mehr werden, soll sie unbedingt zu Ihrer Sicherheit den Rollator nehmen. Der Rollator macht sie doch eigentlich unabhängiger. Sie kann sich alleine frei Bewegen und bei Bedarf auch mal hinsetzten.ZUmal er auch Gute Dienste beim Einkaufen leistet. Klar ist es blöd wie Du ansehen musst wie Deine Tante älter und gebrechlicher wird, aber da kommen wir alle hin. Und eines Tages wirst Du auch auf einen Rollator angewiesen sein und wirst Dich freuen das Du ihn hast.

Alles Gute

Waldmensch

Antwort
von BBienchen, 94

Die Frage hier ist doch auch, warum sie gestürzt ist. Hätte sie vorher schon einen Rollator, wäre es vielleicht nicht passiert. Das mus man abwägen. ibt er Sicherheit, finde ich es gut. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community