Frage von balkonien, 1.044

Sollte man einen Rippenbruch bandagieren?

Mein Opa ist leider aus dem Bett gefallen und gegen die Heizung geknallt. Dabei hat er sich die Rippen angebrochen oder gebrochen. Er bekommt Schmerzmittel, die ihm leider wenig helfen. Besonders schlimm ist es, wenn er hustet. Sollte er die Rippen irgendwie bandagieren oder lieber so lassen. Wie sind die Schmerzen am besten aushaltbar? Ich möchte ihm so gerne hilfreiche Tipps geben.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 1.039

Ich hatte auch schon 3 mal meine Rippen angebrochen oder gebrochen, einmal als Kind, da hat man die Rippen mit einem sehr festsitzendem Pflaster bandagiert, das macht man heute aber nicht mehr, es kann so heilen, es tut nur unheimlich weh, vor allem beim tief atmen und husten, Es dauert auch einige Zeit, man muss wirklich Geduld haben.

Dein Opa sollte sich aber unbedingt röntgen lassen, um auszuschließen das die Rippen irgendwo abstehen und ein Organ beschädigen, was eigentlich nur sehr selten vorkommt..

Antwort
von Alois, 943

Hallo balkonien,

ja, eine Bandage kann sehr wohl die Schmerzen ein wenig erträglicher machen; es gibt praktisch in allen orthop. Fachgeschäften spezielle Rippenbruchbandagen, die zumindest theoretisch auch verschrieben werden können; praktisch überschreitet der Arzt damit allerdings meist die Kosten, die ihm pro Patient und Quartal vorgeschrieben werden; der Preis liegt übrigens durchschnittlich bei etwa 35 Euro.....

Liebe Grüße, Alois

Antwort
von StephanZehnt, 867

Hallo Balk. ..,

bedingt durch die Kosten macht man heute eigentlich nichts mehr! Selbst bei einem Rippenserienbruch, dabei ist allerdings Voraussetzung das die Atmung nicht behindert ist. Was man per Röntgen feststellt. Wie Du schreibst bekommt er nun Schmerzmittel. Ein Problem bei so einer Verletzung ist das man bedingt durch die Schmerzen in eine Schonatmung fallen könnte.

Denn wenn tief Luft holen Schmerz bedeutet atmet man automatisch flacher. Darum bekommt man u.U. eine Atemtherapie (falls die Krankenkasse dies zahlt)! Das heißt Widerstand gegen den Brustkorb - ja und dann atmet man gegen den Widerstand an....

Im Normalfall wachsen die gebrochenen Rippen wieder zusammen, allerdings nicht so 100 % wie vorher. Weil der Brustkorb durch die Atmung immer in Bewegung ist.

VG Stephan

Antwort
von anonymous, 707

Befolge den Rat zu Deiner ersten Frage diesbezüglich. Ohne genauere Untersuchung geht garnichts. Dein bester Tipp ist dass er sich im Krankenhaus untersuchen lässt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community