Frage von yasmin100, 48

Sollte ich wirklich zum Arzt?

Hallo, Ich komme mir mit meinen Beschwerden echt bescheuert vor.... Also es ist so, Ich habe das Gefühl das ich in letzter Zeit immer dünner werde besonderst dadurch weil Freunde und sogar mein Mutter zu mit kommen und sagen das ich sehr dünn geworden bin und auch sehr dünn aussehe. Weil sich dies in letzter Zeit sehr versterckt hat habe ich mich mal auf die Waage gestellt erst waren es noch 49,9kg aber 2 Wochen später waren es nur noch knapp 47kg. Ich habe ja ehrlich gesagt immer noch die Hoffnung das diese Waage einfach kaputt ist . Ich habe eine Körpergröße von 168. Meine Mutter hat jetzt schon am Montag einen Termin bei unserem hausarzt gemacht aber ich komme mir total bescheuert vor deswegen dahin zu gehen weil ich mir auch nicht vorstellen kann was der finden soll. Aber auf der anderen seite finde ich sieht es auch langsam echt nicht mehr schön aus wenn ich jetzt noch weiter abnehme. Achso also ich weiß nicht ob das vielleicht auch ein anzeichen für dieses abnehmen ist aber meine periode ist auch total durch einander sie hat sich total verschoben. Könnt ihr mir vielleicht einen Tip geben was ich machen soll. Ich weiß auch nicht so wirklich ob ich wirklich untergewichtig ist ich würde mir so blöd beim arzt vorkommen wenn er sagt das die kg zahl für kilozahl für mich inordnung ist und ich mir sorgen mache deswegen. Ich habe ja auch ein bisschen angst das die waage falsch wiegt aber auf der anderen seite wenn mich schon andere leute drauf ansprechen dann muss ich ja echt ein bisschen zu dünn sein. Danke im Vorraus. Und schuldigung wie ich geschrieben habe hatte keine lust es zu verbessern.

Antwort
von Tigerkater, 33

Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen, den Hausarzt aufzusuchen.

1.) Bei einer Größe von 168 cm ist das Gewicht von 49,9 sicher Untergewicht und

2.) Gewichtsabnahme von 3 kg in 14 Tagen ist alles andere als normal.

Da Du außer Deiner veränderten Periode ( das müsste ein Gynäkologe abklären ) keinerlei Beschwerden schilderst, bestehen zwei Möglichkeiten.

Eine Organerkrankung, wobei u.a. eine Magen-Darm- Leber-, Galle-Bauchspeicheldrüsen- Erkrankung und auch eine Schilddrüsenerkrankung in frage kommen, oder zweitens eine psychische Erkrankung, die man Magersucht nennt !

Kommentar von yasmin100 ,

Ach man das das mit Magersucht jetzt kommt bei dieser Frage war mir klar aber ich möchte nur klar stellen das ich nicht Magersüchtig bin !!! Ich meine Ich sehe ja schon selbst das ich zu dünn bin!!! Und finde es nich schön. :)

Kommentar von Tigerkater ,

Darüber solltest Du nicht verärgert sein, aber diese Erwähnung gehört der Vollständigkeit halber einfach dazu, und zweitens : Ich habe während der vielen Jahre meiner Tätigkeit keine Magersüchtige getroffen, die diese Diagnose bei sich gestellt hat !!!

Antwort
von Mahut, 29

Ich denke du solltest zum Arzt gehen, es kann eventuell eine Erkrankung der Schilddrüse dahinter stecken, das kann man mit einer Blutuntersuchung feststellen.

Deine Abnahme und die Verschiebung deiner Periode sprechen dafür.

Antwort
von DerGast, 25

Isst du denn genug? Wie kommt man auf die Idee, dass die Waage defekt sein könnte?

Kommentar von yasmin100 ,

Ja , ich esse wirklich genug. 

Und zu der anderen Frage. Naja Ich bin ein Mensch ich mache mir über alle möglichen Situationen Gedanken und da kam halt dieser Gedanke auf ,ich achte immer sehr darauf mich nirgends bloß zustellen und wen ich dann beim Arzt auf einmal auf die Waage muss und sie dann 55kg anzeigt ist es peinlich. Aber das dürfte ja eigentlich nicht passieren ich meine mir selbst fällt ja schon auf das ich dünner geworden bin oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community