Frage von rosalana,

Sollte ich mit diesen Angstzuständen zum Psychologen?

Ich bin ein fiter und gesunder Mensch, doch ich leide unter Übelkeit, Durchfall und Schweißausbrüchen sobald ich mich in einer Situation befinde, der ich nicht entkommen kann. So lächerlich dies leider auch klingt, es macht mich fertig. Es fing damit an, dass ich eine Lactose-Intoleranz entwickelt habe und mir daher immer schlecht war. Als ich es diagnosieziert bekommen hab ging es wieder gut, doch sobald ich abends weg gegangen bin, hatte ich Angst, dass ich die Symptome bekomme und keine Toilette in der Nähe ist. Diese Angst begleitet mich seitdem die ganze Zeit, egal ob vor Prüfungen, Reisen, Übernachtungen, Ausflügen, Grillabenden, Dates..Mir wird immer schlecht. Vor der jeweiligen Verstantlung IMMER und meistens auch noch während. Nächste Woche fliege ich 10 Stunden zu meiner Oma und leide schon unter Übelkeit abends, wenn ich nur allein daran denke 10 Stunden im Flugzeug zu sein und eine Panikattacke zubekommen. Ich sollte einen Psychologen aufsuchen oder? Freue mich immer über Antworten

Antwort
von halbfuenfe,

Es ist gut, dass du deine Angst schon kennst und sei auch betiteln kannst. Das hilft dir auf jeden Fall bei der Heilung. Aber zur Heilung bräuchtest du schon einen Psychologen. Mit einer Gesprächstherapie kann er dir helfen und in ein paar Monaten wird es dir dann schon deutlich besser gehen. Alles Gute für dich.

Antwort
von Hiltinator,

JA, denn so eine Angst kann sich verallgemeinern. Und dann hast du bald vor allem Angst. Das darf nicht so weit kommen sonst wird es zunehmend schwieriger für dich damit umzugehen.

Antwort
von kreuzkampus,

Vielleicht vorher mal mit dem Hausarzt Klartext sprechen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community