Frage von Zander, 1.355

Soll man eine DHS Schraube nach einem Oberschenkelhalsbruch unbedingt wieder entfernen lassen.

Habe seit 2 Jahren eine DHS im Oberschenkel nach Oberschenkelhalsbruch.Habe keine Probleme damit . Soll man nun unbedingt diese entfernen lassen. Wer kann weiter helfen.

Antwort
von Mahut, 1.355

Ich würde da nach deinem Gefühl gehen. Bedenke es ist eine erneute OP.

Mein Onkel hatte mit anfang 40 jahren einen schweren Motorrad Unfall wobei er sich sein Becken gebrochen hatte, er bekam eine Platte da rein., sie sollte auch wieder entfernt werden, Hat er aber icht machen lassen und hat damit gut gelebt, er ist damit 84 Jahre alt georden und die Platte hat nie schwierigkeiten gemacht.

Du kannst ja damit warten bis die Schraube eventuell Probleme bereitet.

Antwort
von StephanZehnt, 1.245

Hallo Zander,

da solche Oberschenkelhalsbrüche zumeist sehr alte Patienten betrifft wird man bei Ihnen die Dynamische Hüftschraube und Führungsdrähte drin lassen. Weil jede OP für einen sehr alten Menschen schon ein verhältnismäßig großes Risiko ist.

http://www.pflege-im-op.de/Praxisberichte/UCH_Orthopadie/DHS/dhs.html

Es ist ja nicht nur die Schraube sondern auch ein sogenannter Kirschner-Draht drin (also Führungsdraht ) Darum wäre es schon sinnvoll wenn man noch verhältnismäßig jung ist beides nach Möglichkeit zu entfernen (DHS und Draht). Denn solche Drähte können u.U. wandern was im Beckenbereich gar nicht so gut ist.

VG Stephan

DHS siehe Foto (Quelle Wikipedia)

Antwort
von Sauric, 1.069

Hallo Es ist kein muss, aber man sollte sie entfernen lassen. Je nach alter nach ungefähr 1-3 Jahren, bei Patienten 60 aufwärts kann man sie auch drinne lassen.

Kommentar von Zander ,

Bin erst 49 Jahre alt , also doch lieber raus.

Kommentar von Sauric ,

Ja als Patient in unserer Klinik würde ich es die empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten