Frage von mausl2612, 5

Sohn 6 hat starke Bauchschmerzen

Mein Sohn (6) klagte gestern Nachmittag das erste Mal über Bauchschmerzen. Seitdem kamen diese immer wieder mal. Er hat Appetit, kein Erbrechen/Durchfall oder Blähungen. Seit zwei Stunden sind die Schmerzen so stark Das er nur noch schreit. Er deutet immer auf den rechten Bauch Und vor lauter Schmerzen dachte er sich übergeben zu müssen / ihm ist aber nicht Schlecht. Der Arzt am Telefon meinte wir sollen ihm Paracetamol geben und bis morgen warten; is wohl nur eine Reizung... Irgendwie hab k keine Ruhe. Welche bestimmten Anzeichen treffen denn auf eine Blinddarmentzündung und welche auf eine Reizung zu?

Antwort
von HerrRalis, 5

Hallo mausl2612,

sollte nur eine Reizung so starke Schmerzen machen dass Dein Sohn nur noch schreit. Und wovon sollte ein Blinddarm gereizt sein ? Wenn kein Arzt kommt würde ich mich auch auf den Weg ins Krankenhaus machen.

Alles Gute

Antwort
von rulamann, 5

Eine Blinddarmreizung ist schwer von einer echten Blinddarmentzündung zu unterscheiden. Im Zweifel ab ins Krankenhaus!

Alles Gute für deinen Sohn, rulamann

Antwort
von anonymous, 4

Der Arzt war nachts dann da. Man muss nicht immer gleich ins KH fahren sondern kann sich durchaus erstmal mit der Allgemeinmedizin helfen. Aber als Mama macht man sich nun mal immer Gedanken und sucht Rat.

Kommentar von rulamann ,

Wenn du mausl2612 bist dann log dich gefälligst ein. Erst mitten in der Nacht Hektik verbreiten und dann so eine Antwort. Sei froh ,dass du überhaupt um diese Zeit noch Antworten bekommen hast. Und bedanken tut sich ein höflicher Mensch auch!!!

Kommentar von gerdavh ,

Das sehe ich allerdings wie @rulamann. Es ist nicht selbstverständlich, dass man mitten in der Nacht Antworten erhält. Wir schlafen auch zuweilen. "Man muss nicht immer gleich ins KH fahren" - Wir sehen Deinen Sohn nicht und jeder verantwortungsbewußte Mensch hätte Dir den Rat gegeben, ins Krankenhaus zu fahren. lg Gerda

Kommentar von sonne123 ,

Sorry,@mausl2612,da muß ich @rulamann und @Gerda ein wenig recht geben.Natürlich machst du dir Sorgen,was dein Sohn haben könnte,zumal er vor Schmerzen geschrien hat.Das wäre für mich persönlich jedoch schon ein Alarmsignal und würde nachdem der Arzt beim ersten Anruf ohne deinen Sohn zu untersuchen ein Schmerzmittel verordnet hat,trotzdem ins Krankenhaus fahren zur Sicherheit.Einen anderen Rat hätte ich dir auch nicht gegeben als Laie...........darum kann ich deine Reaktion "man kann sich durchaus auch erstmal mit der Allgemeinmedizin helfen" nicht ganz verstehen.Das klingt für mich wie ein Vorwurf - war vielleicht aber auch gar nicht so gemeint von dir,dann entschuldige ich mich - an alle die dir hier noch zur späten Stunde geantwortet haben.Aber es war gut,das der Arzt dann doch gekommen ist und deinen Sohn untersucht hat.Ich hoffe,das es ihm zwischenzeitlich schon besser geht und du dir nicht mehr so große Sorgen machen mußt. Liebe Grüße

Antwort
von anonymous, 3

Hallo,

Der Arzt hat durchaus damit Recht, dass man ihm ein Schmerzmittel geben kann und bis morgen warten kann. Falls er trotz Schmermittel nicht schlafen kann, kann man auch ins Krankenhaus. Hat aber wie gesagt bis morgen Zeit einen Arzt aufzusuchen.

Ohne Bildgebung wird man eine Blinddarmreizung nicht von einer Entzündung unterscheiden können.

Kommentar von gerdavh ,

Wenn mein Sohn zwei Stunden vor Schmerzen schreien würde, würde ich nicht am Rechner sitzen. Da wäre ich schon längst im Krankenhaus gewesen sein. In unserem Bauch können sich noch ganz andere Sachen als eine Blinddarmentzündung abspielen. Der Arzt kann das telef. doch gar nicht beurteilen. So ein Ratschlag ist verantwortungslos. lg Gerda

Kommentar von rulamann ,

Gerda, DH dafür!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten