Frage von Marie2301, 60

Sodbrennen oder etwas anderes?

Hallo! Ich habe schon lange Sodbrennen (es hat ungefähr im Alter von 9 Jahren angefangen). Seit mehreren Jahren ist es auch so, dass wenn ich etwas esse oder trinke (z. B. Smoothies, Tomatensauce und Tomatensuppe, Tomatenaufstrich, Paprika usw.) mir Luft (von der Seite sieht es aus als hätte ich Schluckauf) hoch stößt. Die hat den Geschmack von dem was ich vorher gegessen habe. Man könnte auch 'Rülpsen mit Geschmack sagen'. Ab und zu kommt dann auch etwas total Saures hoch, dass ich auch gleich husten muss (das ist aber nicht so oft wie das mit der Luft). Wenn ich z. B. mal Pizza esse wird mir nicht schlecht. Bei Salatsoße ist es auch so mit der Luft. Manchmal bekomme ich auch richtig Blähungen die schlecht riechen. Ich weiß aber nicht ob es was damit zu tun hat. Habt ihr eine Ahnung was das sein könnte? Und habt ihr Tipps dagegen? Das ist nämlich echt unangenehm... Danke schon mal im Vorraus!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Serienchiller, 30

Was du ziemlich sicher hast, ist Reflux. Das heißt dass der Schließmuskel zwischen deiner Speiseröhre und deinem Magen nicht richtig schließt, sodass Nahrungsbrei zurück in die Speiseröhre läuft.

Wenn jetzt öfter sehr saurer Nahrungsbrei in deine Speiseröhre läuft, kann es sein dass sie sich entzündet und es brennt. Das wäre dann Sodbrennen.

Dagegen kann man verschiedene Sachen tun.

Erstmal kannst du auf deine Ernährung achten. Viele kleine Mahlzeiten statt wenigen großen. Nichts scharfes, übertrieben fettiges oder saures. Nach dem Essen nicht hinlegen, sondern möglichst aufrecht sitzen oder stehen. Kurz vor dem ins Bett gehen besser nichts mehr essen und mit erhöhtem Oberkörper schlafen (größeres Kissen).

Wenn das hilft - wunderbar. Wenn nicht, ist es Zeit einen Arzt aufzusuchen. Der kann zum einen eine Magenspiegelung veranlassen, dadurch kann man sich das Problem genau ansehen und auch schauen ob es schon Folgeschäden (z.B. eine Schleimhautentzündung) gibt.

Außerdem kann er Tabletten verschreiben, die die Säureproduktion des Magens reduzieren (z.B. Pantoprazol).

Wenn alles nichts hilft, kommt zu guter Letzt in manchen Fällen auch eine Operation in Frage, die den Mageneingang sozusagen wieder abdichtet. Das wird heutzutage aber relativ selten gemacht, weil es doch ein ziemlicher Aufwand ist und man das Problem mit den Magentabletten normalerweise gut in den Griff bekommt.

Antwort
von Chri79, 37

Hast du Rückenprobleme im Brustwirbelsäulenbereich?

Antwort
von Hooks, 31

Sodbrennen kommt einmal von der starken Säure im Magen in Verbindung mit einem losen Schließmuskel zur Speiseröhre hin. Du kannst also ansetzen an der Säure und z.B. etwas Natron (Backabteilung Supermarkt) auf einem Löffel mit Wasser schlucken, 1 Glas lauwarmes Wasser hinterher. Oder an dem Schließmuskel,  der sich durch Fett und Alkohol lockert, und durch Eiweiß festigt. Ein paar Mandeln oder Nüsse schließen.

Kommentar von Hooks ,

Blähungen liegen meist an fehlenden Enzymen. Entweder durch Stress, dann fehlt es an Magnesium,  das für über 300 Enzymreaktionen zuständig ist.

Oder Du hast stark kohlenhydrathaltige Speisen mit stark eiweißhaltigen zusammen gegessen. Dann kommen die Enzýme durcheinander. Stichwort Trennkost, recherchiere mal. Hochinteressant!

Alternativ kannst Du auch alles flüssig kauen, das regt die Speicheldrüsen im Mund an. Stichwort Fletschern.

Kommentar von Serienchiller ,

Natron hat man früher als Hausmittel genommen, davon wird mittlerweile abgeraten. Das Problem ist, dass es viel zu basisch ist und den pH-Wert im Magen so weit anhebt, dass der die Säureproduktion erst recht ankurbelt. Dadurch schadet es langfristig mehr als dass es hilft.

Kommentar von Hooks ,

Ok, dann werde ich genauer, ich war zu bequem. Nimm ein centgroßes Häufchen auf einen EL mit warmem Wasser. Diese Menge ist nicht zuviel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten