Frage von Svenja1506, 155

Skoliose - Probleme mit Wirbelsäule/benötige Tipps

Hallo Bei mir wurde heute Skoliose und ein Beckenschiefstand festgestellt, die auch auf meine Luftröhre drückt und ich oft Atemnot und starke Schmerzen habe.. Jetzt wurde mir pro Woche 2 mal Krankengymnastik verschrieben und Sport der meine Bauch & Rückenmuskulatur stärkt. Meine eigentlichen Fragen sind Was sonst gut für meine Wirbelsäule ist oder was sie entlasten könnte oder sonstige Tipps und welche Schuhe meine Wirbelsäule bei Sport gut stützen können und auch entlasten. Würde mich über jeden Tipp oder Ratschlag freuen da ich erst 15 bin und nicht mit 40-50 schon vor lauter Schmerz mich nichtmeher bewegen kann oder einen Bandscheiben Vorfall.. Und ich füge noch ein Bild vom Röntgen hinzu Vielen Lieben dank:) Entschuldige bei Rechtschreibfehler..

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 121

Hallo Svenja,

es kommt immer darauf an wie ausgeprägt der Beckenschiefstand und die Skoliose ist und ob eine Torsionsskoliose vorliegt. Da ist die Wirbelsäule nicht nur nach der Seite verbogen sondern in sich verdreht. Nun wäre die Frage reicht es um den Beckenschiefstand auszugleichen eine "Einlegesohle". (Was hilft bei einem Beckenschiefstand? bei .apotheken-umschau.de)

Wenn dies nicht sinnvoll ist also es nicht mit einer Einlegesohle reicht könnte man ja den Orthopäden einmal ansprechen ob er Dir entsprechende Schuhe verschreibt.

Was die Wirbelsäule angeht gibt es da neben der Physiotherapie auch eine Medizinische Trainingstherapie. Wenn man schlicht nur in ein Fitnesscenter geht könnte es eher schlechter werden weil die Betreuung zumeist bescheiden ist.

Ob Dir der beh. Arzt aber dies verschreibt. ist die große Frage. Wie es allgemein aussieht bei solch einer Konstellation ahnst Du bereits. Bedingt durch die Belastung der Wirbelsäule die z.T. sagen wir einmal einseitig ist verschleißt die Wirbelsäule schneller als wenn es eine Wirbelsäule wäre die die Belastung auf den ganzen Wirbel verteilt!

Man kann sich auch in solchen Foren schlau machen http://forum.skoliose-op.info/phpBB3/ Wenn man sich damit beschäftigt einmal eine OP machen zu lassen sollte man es sich genau überlegen wo man sie machen lässt. Denn nicht immer ist die Erfahrung da wie z.B. eine Klinik in Sachsen-Anhalt Alt-Mark-Klinikum gezeigt hat (die Zeitungen usw. schrieben von OP- Skandal)

VG Stephan

Kommentar von bethmannchen ,

Wenn mit 15 gleichzeitig Skoliose und Beckenschiefstand vorliegt, wird man eher keine Einlegesohle hernehmen. Da wird noch darauf gebaut, dass der Körper eine gute Chance hat, mit richtiger Physiotherapie und Haltungsübungen noch "richtig hin zu wachsen".

Auf dem Röntgenbild kann man erkennen, dass kaum Muskulatur da ist, die den Rumpf richtig stützen könnte. Wenn @svenja1506 jetzt gut mitarbeitet, sich an die Therapie hält, Muskeln zulegt, kommt sie sehr wahrscheinlich sogar um ein Skoliose-Korsett herum. Und eine OP ist da noch lange nicht in Sicht.

(Zielgruppe der Apothekenumschau sind übrigens Menschen 50+)

Antwort
von bethmannchen, 60

Dir hilft alles, was für einen starken Halteapparat sorgt. Bei der Krankengymnastik wirst du etliche brauchbare Übungen erlernen, damit deine Rumpfmuskulatur gestärkt wird.

Mit zwei mal die Woche ein Stündchen üben ist es auch nicht getan. Da wird ein individuelles Trainingsprogramm für künftig mehrmals täglich für dich draus. Und du wirst da noch etliche andere Tipps für alle Lebenslagen bekommen, die dann haargenau auf dein Problem passen. Da kommst du nämlich zu einem Experten, der dich ja auch zu sehen bekommt.

Es gibt übrigens keine Schuhe, die deine Wirbelsäule stützen oder entlasten. Am natürlichsten geht man barfuß, und zwar genau auf dem Boden, auf dem man gerade steht.

----------mehr zu den von @sandro1983 empfohlenen MBT-Schuhen---------

Nur weil irgendjemand (kein Arzt, sondern ein Ingenieur) seine Rückenschmerzen (was immer der gehabt haben mag) zufällig in Asien (vielleicht schon wegen des wärmeren Klimas oder anderer Ernährung oder sonst welcher Faktoren) los wurde, weil er da außerdem auch noch in aufgeweichten Reisfeldern barfuss herumlief,ist noch nicht gesagt, dass herumlaufen mit Klumpen unter dem Fußmitte deinem Rücken überhaupt irgend etwas gutes tut.

Ein paar Auszüge aus:

http://de.wikipedia.org/wiki/Masai_Barefoot_Technology

MBT-Schuhen erfordern einen Bewegungsablauf, der hauptsächlich pendelartig aus dem Kniegelenk heraus erfolgt. Bei schnellerem Gehen und Laufen kommt die Hüftbeugemuskulatur dann stärker zum Einsatz, die Beine werden stärker angehoben, die Schritte sind weiter, was mit der MBT-Konstruktion gar nicht harmonisch möglich ist.

Das Fersenweichteil kann sich, weil es aus Schaummaterial besteht, bei Nässekontakt vollsaugen. In den Pflegehinweisen wird der Käufer darauf hingewiesen, „Salz, Fett, Dünger, Eiweiß oder Blut“ sowie „aggressive Flüssigkeiten“ nicht mit der Sohle in Berührung kommen zu lassen. Diese und weitere Pflegehinweise sind mit dem Verweis verbunden, dass nur bei deren Einhaltung die gesetzliche Gewährleistung gewährt werden könne.

Wenn Schuhmacher nach dem Material der Brandsohle gefragt werden, geben sie „Pappendeckel“ an. Ein Blick unter die losen Einlegesohlen beweist dies: Dort befindet sich – auch für den Laien erkennbar – imprägnierte Pappe.

Die Fertigungsorte (Südkorea, Indonesien, Vietnam und China) werfen Fragen zum angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Die Passformen (Gradierungssprünge zwischen den ausgewiesenen Schuhgrößen, Einhalten der Brandsohlengröße in Relation zur genannten Längengröße und die Größenverhältnisse einzelner Schaftteile) werfen Fragen auf hinsichtlich der fachlichen Kompetenz der Entwickler und Schuhfertiger.

Als die Deutsche Schuhfachschule MBT-Schuhe untersuchte, deckte sie dementsprechend mehrere schuhtechnologische Widersprüche und Fragwürdigkeiten auf.

Das Wort Barfuß ist irreführend, weil die Sohlenform das genaue Gegenteil des Barfußgehens bewirkt. Mit Hilfe des aus 26 Knochen bestehenden Fußskeletts mit seinen vielen Gelenkflächen und Muskeln vermag der Mensch durch eine propriozeptive Wahrnehmung des Untergrunds feinste Unebenheiten allein mit den Füßen perfekt auszugleichen und somit auszubalancieren, ohne dass der restliche Körper hierfür benötigt wird...

〔⸄⧿⸅〕Ein Ingenieur ist eben kein Orthopäde

Das Unternehmen meldete am 9. Mai 2012 beim Bezirksgericht Winterthur Insolvenz an. Laut Medienberichten wurde der Verkauf der Firma MBT (inzwischen Teil der Massai Group International MGI) und aller Markenrechte an den asiatischen Investor Andy Chaw im Juni 2013 auch von der dritten Instanz der zuständigen Gerichte bestätigt.

Das natürliche Abrollen des Fußes unterstützen MBT-Schuhe schon einmal nicht. Ob das für deinen Beckenschiefstand förderlich sein könnte, bezweifele ich ganz stark. Die ganze Theorie hinter den MBT-Schuhen hinkt ohnehin auf beiden Beinen. Massai laufen nämlich nicht auf weichen, regennassen Feldern, sondern auf staubtrockenem, hartem Steppenboden ohne irgendwelche "Fassdauben" unter den Füßen herum.

MBT-Schuhe sind ... aus schuhfachlicher Sicht (aus Billigmaterial hergestellt) und im Besonderen wegen der durch sie angeblich zu erzielenden gesundheitlichen Effekte sehr umstritten. Ich kenne allein 3 Leute, die durch solche Schuhe erst Probleme bekamen, bis sie die (für das was sie sind übrigens viel zu teuren) Lifestyletreter wegwarfen.

Lass dir da von Werbeversprechen kein X für ein U vormachen. Es gibt Studien zu diesen MBT-Schuhen, denen zufolge sie für den Rücken überhaupt nichts bewirken. Man geht darauf nur anders, und zwar für Füße, Knie und Hüften völlig unnatürlich. Weil auch die Krankenkassen das wissen, empfehlen und finanzieren sie solche Schuhe auch nicht.

Antwort
von sandro1983, 56

Hallo Svenja,

naja zb. gibt es ja diese Sitzbälle die sind ganz gut für den Rücken. Es gibt auch Schreibtischstühle die sehr gut für die Wirbelssäule sind jedoch kosten die auch einiges. Daher wäre ein Sitzball die günstigte alternative. Also mir tat das immer ganz gut wenn ich mal was mit dem Rücken hatte. Was die Schuhe angeht schau mal hier

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/was-haltet-ihr-von-mbt-schuhen-als-trainin...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten