Frage von StephanZehnt, 1.501

Sind unverdaute Gemüsestücke im Stuhlgang normal?

Hallo..,

sind unverdaute Speisereste im Stuhlgang wie z.B. Karottenstücke (gekocht) normal. Oder spielt hier ein Reizdarm odgl. eine Rolle. Vor allem wenn dies nicht einmalig ist! ?

Danke , viele Grüsse Stephan

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von evistie, 1.332

Wenn ich hastig gegessen habe, finde ich auch schon mal das eine oder andere unverdaute Gemüseteil im Stuhl.

Bei einem Reizdarm dürfte die Darmpassage des Öfteren beschleunigt sein, wodurch ebenfalls unverdaute Gemüseteile sichtbar werden können.

Wenn nicht gravierendere Beschwerden hinzukommen, würde ich mir um unverdaute Gemüseteile, auch wenn sie häufiger sichtbar werden, keine Sorgen machen!

Antwort
von dinska, 1.266

Also bei mir ist das fast normal. Zumal ich ehrlich zugeben muss, dass mir langes Kauen nicht so liegt. Ich bemühe mich zwar, weil ich weiß, dass es wichtig ist, aber ich bin einfach kein Typ dafür.

Es stört mich aber nicht, wenn es keine weiteren Beschwerden wie Darmkrämpfe oder Stuhlverhalten gibt.

Diese Beschwerden habe ich durch meine regelmäßige Bauchmassage beheben können und an solchen Kleinigkeiten störe ich mich nicht.

Hauptsache ist für mich, es kommt regelmäßig alles raus und ich fühle mich wohl.

Kommentar von Winherby ,

Zumal ich ehrlich zugeben muss, dass mir langes Kauen nicht so liegt.

Jetzt hast Du mich aber mal verblüfft. Wo Du doch sonst so sehr gesundheitsbwusst bist und alles mit natürlichen Mitteln kurierst, kaum zu glauben.

Kommentar von Hooks ,

Ja, Winherby, das dachte ich auch gerade...

Kommentar von dinska ,

Tja, es hat eben jeder so seine Schwächen und Eigenarten.

Kommentar von Hooks ,

;-)

Antwort
von Mahut, 1.106

Du solltest dein Essen etwas gründlicher kauen, dann passiert es auch nicht, das das Gemüse nicht richtig verdaut wird.

Antwort
von Winherby, 997

Wie kann es denn normal sein, dass unverdaute Teile einer Mahlzeit im Kot zu finden sind ? Du weisst doch sicher, dass die Verdauung im Munde beim Kauen beginnt. Hast Du also mit den Zähnen alles klein zermalmt, dann kann ja wohl kaum ein unverdautes Stück Gemüse im Kot auftauchen.

Wer sein Essen immer runterschlingt wie ein halb verhungerter Wolf, naja für den ist es wohl normal.

Antwort
von DaneVanDale, 856

Hier verstehen einige die Frage nicht. Dem Fragensteller wird doch bewusst sein, das es am Kauen liegt bzw das er das Gemüsestück nicht richtig zerkaut hat. Es geht um den Verdauungsprozess bzw die Verarbeitung im Verdauungstrakt der Organe. Hätte er es richtig zerkaut würde man ja kein Stück auffinden. Oder bildet sich das zerkaute etwa wieder im Stück oder schreiben wir mal im halben Stück ??????? Organe können sehr viel,  zaubern jedoch nicht.  :)))
Nicht jedes Maisstück oder Karottenstück zerkaut man einzeln. Kommt darauf an, welche Menge man sich vom Speisegericht in den Mund nimmt und wieviel davon zerkaut wurde, dann trifft es sehr wohl das man den einen oder anderen Gemüsetück unverdauut im Töpchen findet.  Organische Ursachen hat es jedoch keine und darum geht es hier. Da braucht man sich doch keine Sorgen machen. Pizza mit Mais, achte ich nicht darauf das jedes Maisstück oder egal welcher Art von Gemüse auch wirlich richtig zerkaut wurde. Sonst sitze ich stundenlang an der Pizza *lach* LG


Kommentar von Hooks ,

Ja, warum ißt man denn eigentlich, wenn das Essen sowieso wieder in die Tonne kommt? Dann sollte man weniger essen, wenn man zum Kauen zu lange braucht, dann hat der Körper nicht mit soviel Balast zu kämpfen.

Nicht beim Essen, nicht beim Verdauen, nicht beim Herumtragen..

Kommentar von DaneVanDale ,

Jeder hat so seine Essgewohnheiten. Zum Beispiel: Bei Suppengerichte rutschen die Karottenstücke schnell in den Magen ohne vorher gekaut zu haben. Dem Fragesteller geht es eher darum, ob der Verdauungstrakt in Ordnung ist, deshalb erwähnt er auch den Reizdarm. Vielleicht ist nur ein viertelstück einer Karotte im Töpfchen sichtbar. Nicht jeder kaut bis zum Breiigen. Je flüssiger der Stuhlgang, desto sichtbarer sind die Stücke, auch wenn Sie zerkaut wurden. Hat man ein festen Stuhlgang, sieht man sehr wenig davon. Es geht eher um die Verarbeitung, warum die Stücke so sichtbar sind wie man Sie auch zerkaut hat bzw warum keine Farbveränderung. Weil gewisse Speisen auch wenn man Sie nicht richtig zerkaut hat, sieht man am Ende nix davon :) 

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun es passiert zumeist wenn es Eintopf gibt. In dem Fall sind die Karotten nicht mehr ganz so bissfest!

Kommentar von DaneVanDale ,

Genau richtig, aber auch wenn du Sie im Mund in Stücke zerkaust, trotzdem werden Sie sichtbar. Bei festen Stuhl, sieht man es ja nicht. Cellulose (im Gemüse enthalten) wird nun mal nicht verdaut , das ist normal. Da kannst kauen was willst. Je flüssiger der Stuhl, desto mehr wirst du auch davon sehen, je fester, kannst du es nicht sehen.

Kommentar von DaneVanDale ,

und mit hastig essen hat es genauso nichts zu tun wie hier geschrieben wurde. Auch nichts mit dem Reizdarm ! Man hat immer die Stücke, jedoch sind Sie mal sichtbar mal nicht.

Kommentar von Winherby ,

Sorry, aber mit Verlaub gesagt ist auch dieser Beitrag Unfug. Vielleicht gilt das von Dir Geschriebene für Dich und Deine Ess-, bzw. Kaugewohnheiten, aber dies solltest Du nicht verallgemeinern. 

In meiner "Hinterlassenschaft" erkennt niemand, was ich gegessen habe, denn da kommen keinerlei unverdaute Essensreste wieder zum Vorschein. Kein Mais, keine Möhren, - nix! Auch dann nicht, wenn "Es" mal sehr breiig ist, oder ich gar Durchfall habe. Denn wie ich bereits schrieb, beginnt die Verdauung normalerweise im Mund. 

Wenn Du Dein Kauen lediglich zum Verkleinern bis zur möglichen Schluckfähigkeit praktizierst, ja dann ist es bei Dir normal, dass Du noch Gemüsebrocken wiederfindest, Mahlzeit und schönen Abend noch. 

Kommentar von DaneVanDale ,

Das sind nun mal deine Essgewohnheiten wenn es gut gemischt wird. Beispiel: Fleisch, mit Pürre und Salat und Erbsen und Paprika und Käse usw...  kann gut möglich sein, das es nicht erkennbar ist, breeig ist nun mal nicht flüssig. Kommt darauf an was man für ein Haufen legt und deshalb ist es nicht sichtbar. Du kannst Brot, Geflügelfleisch in einem kleinen Stück schlucken, trotzdem sieht man am Ende nix davon. Egal ob breeig oder flüssig fest etc... Nehmen Sie sich mal ein Salatgericht mit Mais, Erbsen von mir aus, Karotten ohne Fleisch etc... Bin auf das Endergebnis gespannt. Oder mehrmals hhehehe :)

Cellulose wird nun mal nicht verdaut ( in Hülsenfrüchten und Gemüse enthalten was mir bekannt ist, weitere sind mir derzeit nicht bekannt )

Antwort
von Hooks, 688

Zunächst mal deutet das auf schlechtes Kauen hin! Jeder Bissen sollte flüssig gekaut werden.

Dann möchte ich nur zu bedenken geben, daß gekochtes Essen meist schlechter verdaut wird. Ich habe das bei meinen Großen sehr gut beobachtet.

Kind Nr. 1 bekam als Zufütterung täglich bis zu 200 g gekochte und gemuste Möhren aus dem eigenen Garten.

Ergebnis: eine Windel voller orangefarbigem Brei, sah aus, als wenn das noch eßbarer Möhrenbrei wäre.

Kind Nr. 2 bekam als erste Speise fein geriebene Möhren mit etwas Apfel und Öl oder Sahne.

Ergebnis: eine Windel voller (dunkelgrün)bräunlichem Brei, es sah richtig verdaut aus.

Fazit: Rohes Gemüse verträgt der Verdauungstrakt besser, zumindest wenn er darauf eingestellt ist (ich hatte vorher gestillt, also Rohkost gegeben.)

Antwort
von DaneVanDale, 688

hey

du das ist ganz normal. Unverdauute Gemüsestücke wie Mais, Erbsen, Karotten usw.... Vielleicht fällt es dir deshalb auf, da du kein festen Stuhlgang hast. Je flüssiger der Stuhlgang, desto sichtbarer.

LG

Kommentar von Winherby ,

Die Verdauung beginnt im Mund. Wer seine Mahlzeit anständig zerkaut und dabei einspeichelt, der hat  keine unverdauten Speisereste im Kot! 

Und deshalb ist es überhaupt nicht "...du das ist ganz normal..."

Kommentar von DaneVanDale ,

im Mund ? wusste ich nicht ? :) Ja deshalb ist es ja normal, Sie beschreiben es ja so schön. Das bedeutet er hat es nicht richtig zerkaut. Nicht jedes Maisstück oder Karottenstück zerkaut man einzeln. Kommt darauf an, welche Menge man sich in den Mund nimmt und wieviel davon zerkaut wurde, dann trifft es sehr wohl das man den einen oder anderen Gemüsetück unverdauut im Töpchen findet.  Organische Ursachen hat es keine. Da braucht man sich doch keine Sorgen machen. Pizza mit Mais, achte ich nicht darauf das jedes Maisstück oder egal welcher Art von Gemüse auch wirlich richtig zerkaut wurde. LG

Kommentar von Hooks ,

Nicht jedes Maisstück oder Karottenstück zerkaut man einzeln


Warum nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten