Frage von grabnudel 07.10.2011

Sind Spulwürmer für den Menschen gefährlich?

  • Antwort von Auskunft 07.10.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Toxocara canis ist ein Spulwurm, der Hunde befällt und sich auf Menschen überträgt.

    Bisher ging man davon aus, dass nur über den Kot und kontaminiertes Erdreich eine Infektion mit Spulwürmern möglich wäre.

    Zwei britische Tierärzte fanden jedoch bei jedem vierten von insgesamt 60 untersuchten Haushunden Eier des Toxacara canis im Fell. Somit ist eine Gefahr allein durchs Streicheln gegeben.

    Gelangen Eier des Spulwurms in den menschlichen Körper, kann sich der Wurm bis zum Larvenstadium entwickeln.

    Bei betroffenen Patienten kommt es dann zu Fieber, Magenschmerzen und asthmatischen Beschwerden.

    Da sich die infektiösen Eier oft in großer Zahl im Fell eines Hundes mit Spulwurmbefall befinden, finden sie über den einfachen Hautkontakt schnell den Weg in den Körper des Menschen durch Verschlucken. Das geschieht unwillkürlich, wenn man sich nicht nach jedem Streicheln sofort die Hände reinigt.

    Ganz besonders Kinder gehören zu den am meisten gefährdeten Personengruppen.

    Die Gefahr kann deutlich verringert werden, wenn man junge Hunde alle zwei Wochen entwurmt, bei der Fellpflege Sorgfalt walten lässt und Kinder dazu anhält, sich nach dem Streicheln die Hände zu waschen.

    (http://www.haustier-magazin.de/hund-katze/spulwurm-beim-hund.html)

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!