Frage von phase, 4

Sind milbendichte Matratzenbezüge noch atmungsaktiv?

Soviel ich weiß, sollte man bei Bettmatratzen ja auch auf die Atmungsaktivität achten, damit der Schweiß-also Wasserdampf- zirkulieren und entweichen kann. Das haben wir beim Kauf auch getan. Wegen ihrer Allergie möchte meine Frau nun milbendichte Matratzenbezüge kaufen. Ich kann mir vorstellen, dass ein Kriterium für diese Bezüge doch sicher auch ihre Undurchlässigkeit für Wasserdampf ist. Wie viel macht das denn aus, liegt man bei hohen Temperaturen quasi im eigenen „Saft“?

Antwort
von mhere, 4

Tja, die Atmungsaktivität von milbendichten Bezügen ist natürlich so eine Sache. Wenn sie nicht dicht sind haben sie auch keine Wirkung. Gleichzeitig wird aber die Dampfdurchlässigkeit eingeschränkt. Relevant ist das aber eigentlich nur, falls jemand nachts stark schwitzt.

Es gibt bei diesen Bezügen verschiedene Prinipien die zum Einsatz kommen. Dicht gewebte Textilbezüge, mit dem Kunststoff Polyurethan beschichtete und laminierte Bezüge.

Ein Auszug aus einem Testbericht der euch auch als Anhaltspunkt dienen kann:

Manche der beschichteten und laminierten Bezüge sind aber aus einem anderen Grund nicht für jeden zu empfehlen: Sie führen Feuchtigkeit nicht optimal ab, was für starke Schwitzer unangenehm sein kann. Im Praxistest mit stark schwitzenden Personen gab es für vier Bezüge nur ein „Befriedigend“. Der Grund: Die relative Feuchte war auf der Kontaktfläche zwischen Mensch und Matratze höher als bei der Matratze ohne Bezug.

Die Liegeeigenschaften der Matratzen änderten sich dagegen durch die Bezüge kaum. Zum Teil wird die Kontaktfläche der Matratze zum Körper geringfügig kleiner, weil der Bezug sehr straff ist. Das ist aber nicht unangenehm oder ungesund, sodass alle Bezüge in diesem Punkt ein „Gut“

Quelle: http://www.test.de/Allergikerbezuege-fuer-Matratzen-Milben-muerbe-machen-1085499...

Kommentar von mhere ,

Hier noch eine weitere, konkrete Produktempfehlung eines Bezuges: "...Partikelrückhaltevermögen, Luftdurchlässigkeit und Wasserdampfdurchlässigkeit des Bezuges waren dem Test zufolge jeweils „hoch“." (http://news.idealo.de/news/49297-milbendichte-matratzenbezuge-test-nur-ein-model...)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community