Frage von Gesund123, 61

Sind das normale Schwankungen?

Hallo Freunde habe nun mal eine Woche lang jeden Tag gewogen da ich innerhalb weniger Monate 7 Kilo verloren habe. Nun wollte ich fragen ob diese Schwankungen normal sind.

20.8 morgens 82,5

21.8 morgens 83,2

21.8 abends vorher 83,9 dann plötzlich abend 82,6

22.8 morgens 82,5

23.8 morgens 83,3

24.8 morgens 82,3/5

Weiter Werte folgen noch.

Damals hatte ich 87 Kilo auf der Waage nach mindestens 3 Monaten waren die 7 Kilo weg ohne zu viel Sport getrieben zu haben. Ab da ging mein Gewicht ständig auf ab auf und ab Ich hatte dann ein Gewicht von 80,0 dann am nächsten Tag 81,5 freu freu DENKSTE am nächsten Tag wieder glatt 80,0 und Dann so wie oben. Würde mich auf HILFREICHE Antworten freuen.

Auf Unsinn antworte ich nicht. 😀😀

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Carli, 7

Zuerst einmal: Herzlichen Glückwunsch zur Gewichtsabnahme! Klasse!

Aber keine Panik! Das ist völlig normal! Das kann man ja nicht mal als Schwankung bezeichnen. Aber ich kenne die Angst, die man am Anfang hat! ;-)

Habe 18 kg abgespeckt und halte mein Gewicht seit 5 Jahren (mit einigen Schwankungen - im 5-kg-Berich!).

Ich wiege mich immer noch täglich, auch wenn immer davon abgeraten wird. :-P  Is' mir aber wurscht!

Kleiner Tipp: Die Ess-Sünden von heute, sieht man erst 3 Tage später auf der Waage.

Die kleineren Schwankungen sind - wie es die anderen hier schon mehrfach gesagt haben, einfach nur mehr oder weniger Darminhalt... Und das ist wirklch völlig egal. Insgesamt über den Monat betrachtet sollte sich das Gewicht nach unten bewegen. Was Du gezeigt hast, waren gerade mal 4 Tage.

Einfach weiter abspecken - und sich darüber freuen! :-)

Aber auch mit den Rückschlägen leben - das gehört dazu. Ansonsten, abends mal noch 'ne zusätzliche große Runde gehen, wenn man weiß, dass man wieder mal über die Stänge geschlagen hat. ;-)

Bewegung ist wichtig (da reicht schon 1 Std. zügiges Gehen), damit der Körper gut durchblutet wird und damit auch die Haut straff bleibt. Und man möchte ja auch gern die meist unförmige Fettmasse in schöne Muskeln "umwandeln".

Beachte: Muskeln wiegen mehr als Fett. Also nicht nur wiegen, sondern auch mal den Bauch- und Hüftumfang messen.

Weiterhin viel Erfolg!

Kommentar von Gesund123 ,

Danke für deine Antwort. Ja ich habe es mittlerweile gemerkt. Habe dann wieder angefangen spät zu essen. Und nun habe ich 91.5 kg auf der Uhr. Und es bleibt mittlerweile auch zwischen 89 und 91 also passt. Aber danke. Deine Antwort ist echt  bombe. Danke dir 😊 😊 

Antwort
von dinska, 26

Natürlich sind solche Schwankungen normal. Sie schwanken durch Nahrungsaufnahme, auch Getränke wirken sich aus und natürlich der Darminhalt, der auch sehr schwankend ist.

Also Schwankungen von 1-2kg sind völlig normal!

Antwort
von Dariovince, 35

Natürlich, wieso sollte das nicht normal sein?

Es ist bekannt, dass man morgens weniger wiegt als abends (weil man da noch nichts gegessen hat etc.)

Das sind minimale Schwankungen und hängen mit deiner Ernährung zusammen.

Kommentar von Gesund123 ,

Ok. Was wären denn nicht normale Schwankungen. Also wann sollte man einen Arzt aufsuchen 

Antwort
von Winherby, 30

Ach danke, verschone uns vor weiteren Werten, - wirklich nicht nötig, weil uninteressant.

Bitte bedenke doch mal: Wenn Du Dich auf´s Klo setzt, Deine volle Blase leer strullerst und ein dickes "Ei" absetzt, dann bist Du schon um die 1,5 Kilo leichter.

Je nach gegessenen Lebensmittel und je nach körperlicher Belastung des Tages, sind Schwankungen bis zu 4 KG/Tag locker möglich, - hab ich selbst bei mir gemessen. War dabei kerngesund!

Durch Deinen Komm. bei @Dariovince komme ich auf die Idee, ob Du wohl etwas zu einer Angststörung neigst. Willst Du unbedingt zum Arzt? Dann geh doch einfach so mal hin und lass Dich checken. "

Würde mich auf HILFREICHE Antworten freuen

Frage mich da allerdings, was es denn zu helfen gibt, wo nichts ist.  Um Deine Frage final zu beantworten: Ja, das sind normale Schwankungen.

Also, komm runter, lass die hypochondrische Neigung fallen und geniesse das schöne Wetter, lG

Kommentar von Gesund123 ,

Ja ich habs mittlerweile selbst gemerkt diese angstsörung. Es belastet einen. Ich habe ja auch viele angiome auf den armen und schaue immer im netz was ist das was sind die Ursachen und und und. Was kann ich da gegen tun 

Kommentar von Winherby ,

Dagegen gibt es Fachleute, die nennen sich Psychiater und Psychologen. Die besprechen mit Dir Dein Problem und weisen den rechten Weg in ein angstfreies Leben. LG

Kommentar von Gesund123 ,

Also die Schwankungen sind deiner Meinung nach normal. Auch das ich innerhalb weniger Monate 7 Kilo verloren ohne viel Sport getrieben zu haben 

Kommentar von Winherby ,

Auch das, - falls die Zahlen verifiziert (neutral bestätigt und nicht übertrieben) sind, kann leicht vorkommen. Gerade in die Sommerzeit  hinein, nehmen viele Menschen ab.

Zuerst der Weihnachtsspeck geht dabei rasch verloren. 

Zudem essen wir, meist unbewusst und automatisch, weniger und leichtere (fettärmere) Speisen, wenn die Temperaturen draußen wieder höher gehen. Außerdem verbringen die Menschen dann mehr Zeit draußen (verbunden mit Bewegung), als in der iggellig kalt-feuchten Winterszeit, wo man eher lieber beim warmen, kuscheligen Ofen hockt und ein Buch liest. 

Es gibt also genügend Gründe, in der Zeit Frühling -> Sommer abzunehmen.

Geh rasch zum Psychodoc., je eher man eine beginnende Angststörung behandelt, umso rascher ist man davon geheilt. LG

Antwort
von EdithMueller, 11

Mach dir keine Gedanken, das ist wirklich normal - Essen, Trinken, volle oder leere Blase.

Es wird sogar empfohlen, sich nur einmal pro Woche zu wiegen, um langfristige Veränderungen zu sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten