Frage von Bimbel, 216

Sieht Unterzucker aus, als wenn man betrunken wäre?

Heute habe ich zufällig eine Frau gesehen, die torkelnd und lallend umherging. Ich war felsenfest davon überzeugt, dass sie betrunken ist. Später hieß es dann aber, sie sei Diabetikerin und das wäre ein Unterzucker gewesen. Sieht das genauso aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nelly1433, 207

Das sind die Symptome einer Unterzuckerung: Hypoglykämie bezeichnet in der Medizin einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel bzw. zu niedrigen Glucoseanteil im Blut (umgangssprachlich auch Unterzucker). Je nach Ausmaß der Unterzuckerung geht die Symptomatik von Unruhe oder Heißhungerattacken über leicht verminderte Hirnleistung und Aggressivität bis hin zu Krampfanfällen oder zu einem Schock (umgangssprachlich Zuckerschock).

Bei einer Unterzuckerung sinkt der Zuckergehalt im Körper so weit ab, dass die Funktionsfähigkeit der Zellen beeinträchtigt wird. Hypoglykämien können − abhängig vom Ausmaß und von der Häufigkeit − zu Schäden am Gehirn bis hin zum Tode führen. Meist tritt der Tod jedoch nicht durch die Hypoglykämie selbst auf, sondern durch die Folgen des Kontrollverlustes, denn bei zunehmender Bewusstseinseintrübung kann es – ähnlich der Alkoholintoxikation – zu schweren Stürzen oder Verkehrsunfällen kommen; durch Aspiration aufgrund fehlender Schutzreflexe kann der Betroffene zudem ersticken. http://de.wikipedia.org/wiki/Hypoglyk%C3%A4mie

Antwort
von rulamann, 161

Bei einer Unterzuckerung, also einem zu geringen Glukosegehalt des Blutes, können die Zellen ihre Funktionen nicht mehr angemessen ausführen. Ihnen mangelt es an der nötigen Energie. Die Unterzuckerung macht sich zunächst im Gehirn bemerkbar, das nicht auf andere Energielieferanten umstellen kann. Die Hirnleistung ist eingeschränkt. Insbesondere sind Konzentrationsfähigkeit, Bewusstsein, Bewegungskoordination, Sprachvermögen, Orientierungsfähigkeit und Bewegungssinn beeinträchtigt. Es sieht tatsächlich so aus als ob man betrunken wäre.

Gruß rulamann

Antwort
von GeraldF, 125

Eine Hypoglykämie kann wirklich ein buntes Bild an Symptomen machen und diverse Krankheitsbilder imitieren. Ich habe Hypos mit kompletter Hemiparese wie bei einem Schlaganfall gesehen, ein anderes mal einen Typen, der in seiner Aggresivität seine ganze Einbauküche zerlegt hatte und einmal sogar jemanden, der im Anschluss an eine kurze Aphasie plötzlich Tourette-ähnliche verbale Entgleisungen geboten hat. In allen Fällen waren die Symptome innerhalb von Minuten nach Glucosgabe rückläufig. Seitdem bestimme ich grundsätzlich bei unerwartet "psychisch/neurologisch Auffälligen" frühzeitig den Blutzucker.

Kommentar von rulamann ,

Die Hemiparese ist die auf einer Körperhälfte auftretende leichte und unvollständige Lähmung . Hypoglykämie bezeichnet in der Medizin einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel bzw. zu niedrigen Glucoseanteil im Blut ,umgangssprachlich auch Unterzucker.

Kommentar von rulamann ,

Die Hemiparese ist die auf einer Körperhälfte auftretende leichte und unvollständige Lähmung . Hypoglykämie bezeichnet in der Medizin einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel bzw. zu niedrigen Glucoseanteil im Blut ,umgangssprachlich auch Unterzucker.

Kommentar von gerdavh ,

Jetzt geht´s los - GeraldF gibt hier inzwischen Antworten, die von anderen übersetzt werden müssen. Gerald - kannst Du auch so schreiben, dass es alle verstehen??? Wir wissen jetzt alle, dass Du anscheinend Medizin studiert hast, Du musst das nicht ständig demonstieren. Ich kenne keinen einzigen praktizierenden Arzt, der sich so unverständlich gegenüber dem Patienten ausdrückt.

Kommentar von rulamann ,

siehe zum Beispiel Alois!! Der hat Ahnung und kann sich verständlich ausdrücken aber vermutlich ist das der Student der Humanmedizin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten