Frage von Zandom, 108

SEXUELLE UNLUST BEI LAKTOSE INTOLLERANZ ?

Seit mitlerweile fast 4 Jahren haben mein Mann (50J.) und ich große Probleme was Sex angeht! Er hatte sich auch bereits Hilfe gesucht bei einem Urologen ,der festgestellt hatte das sein Testosterongehalt viel ,viel zu niederig ist! Dagegen bekommt er seit dem alle drei Monate eine Spritze mit der höchstmöglichen Dosis Testosteron. Es hat ein kleines wenig geholfen ,aber nicht wirklich gravierend ! Da er diese Art Viagra Tabletten (Sind ja jetzt von anderen Pharma Instituten) nicht wirklich verträgt da sie ihm zu sehr auf die Pumpe gehen, nimmt er diese nicht mehr. Da er aber seit weit über zwei Jahren durchgehend extremen Durchfall hat und wir jetzt erst darauf gestoßen sind das es wie es aussieht eine Laktose Intolleranz ist ,stellen wir uns die Frage ,ob die  Sexuelle Unlust denn auch Ursache der Lektose Intolleranz sein kann, oder zumindest mit dazu beiträgt ? Denn er ist auch immer extrem müde und verspürt nicht mal die Lust auf Sex ! BITTE dringend um Hilfe !!!! Denn Anfangs war unser Sexleben mehr als nur ausgiebig! Ich bin nicht mal 40 Jahre alt und leide wirklich sehr unter der Situation das mein Mann die Lust verloren hat! Danke !!!
Antwort
von bobbys, 93

Hallo Zandom,

hier mal die möglichen Ursachen für sexuelle Unlust bei Männern.

Körperliche Ursachen: ◾Andere sexuelle Störungen, beispielsweise eine vorzeitige Ejakulation oder Erektionsstörung. Durch Lustlosigkeit wird die Konfrontation mit diesen Problemen vermieden. ◾Hormonstörungen; ◾Neurologische Störungen; ◾Leber-/Nierenerkrankungen; ◾Chronische Erkrankungen; ◾Angst vor Erkrankungen; ◾Medikamente (z. B. Antidepressiva); ◾Drogen, Alkohol;

» Seelische Ursachen: ◾Zu hohe sexuelle Ansprüche an sich selbst; ◾Unzufriedenheit beim Sex mit der Partnerin; ◾Beziehungsprobleme; ◾Unerfüllte oder nicht erfüllbare sexuelle Wünsche; ◾Ängste und Angststörungen; ◾Depressionen; ◾Psychosen; ◾Stress; ◾Zeitmangel; ◾Missbrauchserfahrungen;

» Soziale Faktoren: ◾Lange Arbeitslosigkeit; ◾Berufliche Probleme; ◾Überforderung;

wie Du siehst kommt da eine Menge Ursachen zusammen und deshalb ist es auch nicht einfach zu sagen ......daran liegt es nur. Sicherlich ist das jetzt kein Trost für dich ,aber du solltest mal versuchen das Gespräch mit deinem Mann zu suchen und über die möglichen Ursachen sprechen. Gemeinsam nach Lösungen suchen. Für Entspannung sorgen.(Urlaub,Essen gehen,Spaziergang,Hobby nachgehen uvam.) Tabletten sind zwar Hilfreich aber nicht die Lösung :) und noch was auch Männer haben Wechseljahre.

LG bobbys

Antwort
von Friedelgunde, 87

Ich denke, es ist schwierig, diese Probleme auf eine einzelne Ursache zu reduzieren. Gerade um die 50 herum "rächen" sich viele gesundheitliche Fehltritte, die man sich früher geleistet hat, es kann also ziemlich komplex sein, was deinen Mann belastet.

Vielleicht sollte er sich einmal rundherum durchchecken lassen und evt. auch seinen Lebensstil ändern (falls nötig - ich kenne ihn ja nicht so genau, sondern rate nur :-)). Eine Laktose-Intoleranz könnte schon auch für den aktuellen Verlust der Libido verantwortlich sein. Herausfinden ließe sich aber das wohl am einfachsten, wenn dein Mann für eine ganze Weile alle Produkte meidet, die Laktose enthalten. Dann seht ihr ja, wie es ihm danach geht.

Es gibt aber auch eine ganze Reihe anderer möglicher Ursachen. Z.B. die Schilddrüse, wurde die einmal untersucht? Dann: wie sieht es mit dem Körpergewicht aus, ist dein Mann stark übergewichtig? Treibt er Sport und hält er sich fit, ernährt ihr euch gesund? Wie sieht es mit Alkohol aus? Zigaretten? Auch Stress kann so einiges anrichten ...

Du siehst, es könnte alles mögliche dahinterstecken. Allerspätestens mit 50 Jahren sollte man einfach etwas mehr für seine Gesundheit tun. Und wenn man erst dann damit anfängt, dann braucht es auch eine Weile, bis der Körper wieder zuverlässig funktioniert.

Antwort
von Irene1955, 61

Ob es tatsächlich an einer (möglichen) Laktoseintoleranz liegt, lässt sich ja - wie Friedelgunde schon sagte - recht leicht feststellen. Dein Mann sollte seine Ernährung umstellen, dann müsste man ja bald merken, ob sich was verändert.

Mir erscheint das jedoch zu einfach. Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich glaube, eine Laktoseintoleranz hat man sein Leben lang, oder? Soll heißen: dann hätte man ja schon viel früher etwas merken müssen (ich spiele auf die Durchfälle an), und nicht erst seit zwei Jahren.

Was ich übrigens schlimm finde, zwei Jahre mit starken Durchfällen muss einen ja fertig machen! Vermutlich hat dein Mann dadurch auch schon einige Mangelerscheinungen - durch diesen ständigen Durchfall kann der Körper ja einige Stoffe nur unzureichend aufnehmen.

Daher sollte er sich unbedingt einmal von Kopf bis Fuß gründlich untersuchen lassen, ein großes Blutbild, usw ... Ich kann mir vorstellen, dass nämlich auch eine Mangelerkrankung für die Libidoprobleme und die Schwäche deines Mannes verantwortlich sein kann. Gute Besserung!

Antwort
von karle, 39

So wie du die Frage gestellt in dem Rahmen gestellt hast wirst du wenig Antwort erhalten, weil es einfach zu lange dauert bis man es gelesen hat, deshalb habe ich, ich hoffe in deinem Sinne diese Frage so eingestellt, dass man darauf antworten kann.

Seit mittlerweile fast 4 Jahren haben mein Mann (50J.) und ich große Probleme was Sex angeht! Er hatte sich auch bereits Hilfe gesucht bei einem Urologen ,der festgestellt hatte das sein Testosterongehalt viel ,viel zu niederig ist! Dagegen bekommt er seit dem alle drei Monate eine Spritze mit der höchstmöglichen Dosis Testosteron. Es hat ein kleines wenig geholfen ,aber nicht wirklich gravierend ! Da er diese Art Viagra Tabletten (Sind ja jetzt von anderen Pharma Instituten) nicht wirklich verträgt da sie ihm zu sehr auf die Pumpe gehen, nimmt er diese nicht mehr. Da er aber seit weit über zwei Jahren durchgehend extremen Durchfall hat und wir jetzt erst darauf gestoßen sind das es wie es aussieht eine Laktose Intolleranz ist ,stellen wir uns die Frage ,ob die Sexuelle Unlust denn auch Ursache der Lektose Intolleranz sein kann, oder zumindest mit dazu beiträgt ? Denn er ist auch immer extrem müde und verspürt nicht mal die Lust auf Sex ! BITTE dringend um Hilfe !!!! Denn Anfangs war unser Sexleben mehr als nur ausgiebig! Ich bin nicht mal 40 Jahre alt und leide wirklich sehr unter der Situation das mein Mann die Lust verloren hat! Danke !!!

Kommentar von rulamann ,

Super karle, jetzt kann man es lesen ohne dass einem schwindelig wird:-))

Antwort
von rulamann, 33
Ich bin nicht mal 40 Jahre alt und leide wirklich sehr unter der Situation das mein Mann die Lust verloren hat!

Also , dass einem durch Laktoseintoleranz die Lust verloren geht steht eigentlich in keinem Lehrbuch. Du solltest dich einmal fragen ob du deinen Mann nicht zu stark unter Druck setzt denn dann hat das psychische Ursachen und bei jedem Mal wenn ihr es probiert ist die Angst da zu versagen. Was nicht auf die Pumpe geht ist die SKAT - Methode, hier spritzt man in den Schwellkörper ( Nadel ist ganz dünn und es ist schmerzlos) direkt in den Penis und die Wirkung ist sofort da, allerdings muss das mit dem Urologen besprochen sein und lernen muss er es auch. Wenn er dann wieder mal nach langer Zeit ein Erfolgserlebnis hatte kann es sein, dass es wieder ohne Hilfsmittel klappt.

Gruß rulamann

Antwort
von anonymous, 30

Danke für die Antworten ! Ja denke auch das es nicht nur die eine Ursache hat! Klar hat er sich voll checken lassen wegen des Durchfalls, sogar eine Darmspiegelung wurde gemacht ,aber daran hatte es nicht gelegen! Als er jetzt aufgehört hatte Milchpulver in seinen Kaffee zu tun hörte der Durchfall letztlich auf!Und wir haben wirklich unmengen von Kaffee getrunken muss ich dazu sagen. Selbst Nachts und bevor wir schlafen gehen trinken wir Kaffee. Darum stellten wir uns nun die frage ob es dann vieleicht auch mit der Unlust zusammenhängen könnte. Eines ist Klar Milchpulver nimmt er keines falls mehr. Werden auch noch mal mit unserem Arzt drüber reden. Aber ich DANKE wirklich für die Antworten!!!!!

Kommentar von rulamann ,

Wenn du die Fragestellerin bist dann solltest du dich eich einloggen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten