Frage von wohnung, 77

SEP Befund, Schwankungen beim gehen

Pathologisches Tibialis-SEP mit Zeichen einer demyelinisierenden Schädigung der Tibialisafferenz bds. Der Orthopäde hat keinen weiteren Termin vereinbart?.

Antwort
von StephanZehnt, 73

Hallo W..,

  • Pathologisches Tibialis-SEP (Somatisch evozierte Potentiale) Zu dem SEP einer Untersuchungsmethode kannst Du hier mehr nachlesen

http://www.onc-duesseldorf.de/sep.htm

Es geht um Deinen Schienbeinnerv (Nervus tibialis) unter demyelinisierenden Schädigung versteht man eine Entmarkung der Nervenfasern. Dabei wird die Myelinscheide, welche die Nervenzelle oder deren Axon umgibt, geschädigt oder zerstört. So das die entsprechenden Muskeln nur eingeschränkte Nervensignale bekommen. Je nach Fortschritt der Erkrankung. Wie es bei Dir aussieht ? Was die Ursache angeht gibt es da einige Möglichkeiten von Entzündungen bis...

Du hast nun nur schlicht einen Satz geschrieben - ich würde mir bald einen Termin bei einem sehr guten Neurologen holen. Da Du nicht geschrieben hast wie weit das schon fortgeschritten ist also ob und überhaupt ist es schwierig Dir mehr dazu zu sagen. Da beidseitig (bsd) dasteht ist das schon heftig.

Also sprich einmal mit einem Neurologen (am besten Klinik), Ich kann Dir auf den einen Satz nicht mehr schreiben!.

VG Stephan .

Kommentar von StephanZehnt ,

Das Thema Afferenz ist hier näher erklärt http://lexikon.stangl.eu/5860/afferent/

Antwort
von walesca, 52

Hallo Wohnung!

Hier im Forum sind i.d.R. nur Laien unterwegs, denen dieser Befund ebenso wenig sagt, wie Dir!! Bitte schau mal in diesen Tipp:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/verstaendliche-aufklaerung-beim-arzt---ihr-...

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von StephanZehnt ,

Es stimmt es schwierig als Laie auf einen Satz zu antworten. Das ist als hätte man irgendwo einen Begriff gefunden ... Im Normalfall schreibt man schon ich habe große Schwierigkeiten beim laufen (Symptome oder Ausmass udgl. ?) ... kann mir Jemand helfen ..hier stehen fast nur med. Begriffe!

Kommentar von walesca ,

Ja, Stephan, das lese ich auch immer wieder mit Unverständnis. Wir haben nun mal (fast) alle nicht Medizin studiert. Ich habe oft den Eindruck, dass die Leute Angst davor haben, ihrem Arzt Fragen zu stellen. Warum eigentlich - die beißen doch nicht?!? LG

Antwort
von bobbys, 36

Dieses Krankheitsbild gehört in den Fachbereich der Neurologie.Bitte wende dich an einen Neurologen ,dieser wird dann weitere Untersuchungen einleiten.

Alles Gute wünscht dir Bobbys :)

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community