Frage von SchokoMuffin263, 407

Senk+Spreizfuss rechts - Schmerzen trotz Einlagen

Hallo, wie oben schon geschrieben war vor ca 1 Monat beim Orthopäden dieser hat einen Senk+Spreizfuss festgestellt - dem entsprechend Weichbettungseinlagen und Ballenrollen verschrieben. Gesagt wurde mir 3-4 Wochen wenn dann noch etwas sein sollte, soll ich mich unbedingt noch mal melden. Schmerzen habe ich nach wie vor im Fuss, da hat sich nicht viel dran geändert. Dazu sind jetzt auch Schmerzen im rechten Knie gekommen. Vermutlich durch die Einlagen oder Ballenrollen. Ich werd wohl noch mal einen Termin beim Orthopäden machen müssen....

Hat jemand Erfahrungen mit sowas? Könen die Schmerzen noch vo der Eingewöhnungszeit sein? Im Schuhhaus meinten sie nein ... 1-2 Wochen, dann muss sein besser sein.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Lyarah, 378

Hm, ich könnte mir gut vorstellen, dass deine Muskeln jetzt protestieren, weil sie in Bewegungen gezwungen werden (durch die Einlagen), die sie nicht kennen.

Ich würde aber auf alle Fälle nochmal einen Termin beim Orthopäden machen. Gerade wenn jetzt noch neue Schmerzen dazugekommen sind, sollte das überprüft werden. Evt. sitzen ja die Einlagen nicht richtig.

Aber unabhängig davon: hat man dir denn außer den Einlagen nichts verordnet? Krankengymnastik bzw. Fußübungen? Ich würde mich an deiner Stelle mal schlau machen, welche Übungen bei Senk-Spreizfüßen angebracht sind. Deine Fußmuskulatur muss unbedingt gestärkt werden, einfach nur die Knochen in die richtige Richtung drücken alleine hilft auf Dauer gar nichts. Schließlich trägst du ja nicht ständig Schuhe ...

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community