Frage von LukasG, 75

Seltsame Beschwerden mit 19 Jahren?

Hallo ich bin 19 Jahre Männlich, wiege 74 kg bei 1.86m und bin Student.

Alles fing vor 3 Monaten an. Ich wachte in der Nacht auf und hatte wahnsinnige Kopfschmerzen und Taubheitsgefühle. Nach 2 std wurde es besser und ich schlief weiter. Die nächsten wieder das Gleiche, ich ging zum Hausarzt der meinte ich hätte ne Magenschleimhautentzündung (hatte die Tage Bauchweh) bekam was dagegen. 2 Tage später wieder eine Attacke, ich fuhr ins KH nach 4 Tagen Untersuchungen wurde ich mit der Diagnose Migräne, Kaliummangel und Panikattacke entlassen. Es wurden Blutuntersuchungen und neurologische Untersuchungen durchgeführt. Auch ein MRT.

Doch die Angst verschwand sehr langsam. Vor 2 Wochen fing es wieder an mit Bauchweh vorallem an meiner Blinddarmnarbe, das Bauchweh verschwand aber seit 1 1/2 habe ich Hitzewallungen und Schweißausbrüche aber nur tagsüber. Oft kommt auch extreme Müdigkeit. Von einer sekunde auf die andere geht es mir schlecht aber dann auch wieder gut...

Zusätzlich hab ich ein Kratzen im Hals dass so kitzelt und man sich räuspern muss.

Was kann das nur sein?

In meiner Familie liegen keine chronischen Krankheiten vor und ein Opa hatte Darmkrebs.

Mir macht das Alles recht viel Angst.

Achja Fieber hab ich keins.

Gruß

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WosIsLos, 58

Da das studieren bestimmt recht stressig ist, solltest du auf Mineralienzufuhr achten.

Probiere mal zum Start täglich:

- 600mg Magnesium Granulat (Kopfschmerz, Migräne, Verspannungen, Krämpfe) 

- 500mg Kalzium Brausetabletten (Magenschmerzen, Taubheitsgefühle, innerliche Blutungen)

Beide Mittel aus der Apotheke.

Mineralwasser zusätzlich trinken ist auch nicht verkehrt.

Kannst auch mal den Heisshungertest machen (Googeln).



Antwort
von LukasG, 4

EIne Ernährungsumstellung brachte Wunder, Hautarzt konnte alles andere auischließen. Danke euch!

Antwort
von AliceF, 35

Leider lässt es sich aus Deiner Symptomen nicht etwas Konkretes sagen.

Die Schilddrüse und Nebenniere sollten untersucht werden. 

Antwort
von Hooks, 32

Dir fehlt vermutlcih VItamin-B-Komplex und Magnesium. Nimm beides mal hochdosiert ein.

Antwort
von LukasG, 23

Hallo nochmals :)

Es gibt Phasen da gehts mir gut und dann wieder schlecht.

Vor 2 Monaten wurde ein großes Blutbild gemacht, da sind ja die Schildrüsenwerte inkludiert oder?

Es fühlt sie manchmal so an als würde man krank werden, aber man wird nicht richtig krank.

Und man hat so ein Kratzn Kitzeln im Hals.

Werde das mit den Mineralien/Vitaminen mal testen.

Gruß

Antwort
von Yillos, 32

Hat es geholfen?

Kommentar von Nelly1433 ,

Was soll geholfen haben ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community