Frage von ThingThing, 3

Seltener Angstzustand beim Einschlafen

Hallo ich bin 17 Jahre Alt und habe eigentlich überhaupt keine gesundheitlichen Beschwerden, sei es körperlich oder geistlich (soweit ich weiß). Jedoch kommt es ab und zu, vielleicht alle paar monate oder jahre, dazu das ich beim Einschlafen in eine Art Panikzustand gerate. Mir selber geht es eigentlich gut dabei, ich bin auch noch hellwach und hab mich meistens gerade erst hingelegt. Meine Sinne spielen jedoch verrückt, ich höre alles sehr Laut, mein eigenes Atmen klingt beängstigend und wenn ich Gegenstände anschaue "zoomen" diese immer rein und raus, wenn ich lese wird die schrift größer und kleiner, es blinkt sozusagen etwas. Dadurch bekomme ich selbst natürlich etwas Angst auch wenn überhaupt keine Gefahr vorhanden ist. Ich kann mir das nicht erklären und ich hab das echt selten aber wenn es "kommt" dann merk ich das davor, es bahnt sich immer langsam an. Dieser Zustand hält dann auch nur so 5-10 minuten an. Wenn ich das Licht anmache, selber etwas rede um meine stimme zu hören, oder (früher) zu meinen eltern ging hört der zustand dann wieder langsam auf. Kann mir jemand erklären was es damit auf sich hat ? Vielen Dank.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ThingThing,

Schau mal bitte hier:
Angst Angststörung

Antwort
von Lisssel, 3

Ich kann es zumindest versuchen. In der heutigen Zeit nehmen wir den ganzen Tag über eine sehr breite und laute Geräuschkullisse wahr. (Reizueberflutung nicht selten.) Sei es durch Fernseher, Verkehr oder Mp 3 player. Wir hören kaum noch unsere eigenen natürlichen Körpergerauesche weil wir uns oft auch nicht darazf konzentrieren. Wir nehmen selektiv also gewaehlt wahr. Das bedeutet wir hoeren unsere eigenen Koerpergerauesche nicht, weil unser Gehirn und Nervensystem bspw. Die Musik als wichtiger empfindet und die Aufmerksamkeit darauf gerichtet ist.Ruhe ist selten. Oft schauen Menschen sogar so lange Fernseh oder hören Musik bis sie schlafen. Bleibt das aus und ist es wirklich still, sind unsere Koerpergerauesche die einzigen akkustischen Reize richtet sich die Aufmerksamkeit darauf. Als unheimlich werden sie empfunden, weil du sie sonst nicht bewusst wahrnimmst. Machst du bspw Licht an oder gehst zu deinen Eltern richtest du deine Aufmerksamkeit bewusst wieder auf andere Reize, die dein Gehurn und Nervensystem dann wieder als wichtiger empfindet und richtet die Aufmerksamkeit darauf. Das Verschwimmen der Buchstaben kommt entweder durch Müdigkeit ider durch Sehschwaeche. Liebe Grüße ich hoffe ich konnte dir ein bisschen die Angst nehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community