Frage von Maron123, 84

Seit Wochen / Monaten stark gefärbter Urin, Flankenschmerzen und Schmerzen nach dem Wasserlassen. Was kann es sein?

Hallo, Ich melde mich jetzt doch mal hier, weil ich mich allmählich nicht mehr sicher fühle und es die Tage nicht schaffe, zum Arzt zu gehen. Ich habe seit mehreren Monaten dunkel gefärbten Urin, orange / bräunlich. Außerdem jedes mal NACH dem Wasser lassen Schmerzen in der linken Flanke und im Unterleib. Ich trinke ehrlich gesagt durchschnittlich vllt 1 - 1,5 Liter, WEIL ich sehr starken und plötzlich auftretenden Harndrang habe, den ich dann kurz nach dem bemerken das ich muss, kaum noch halten kann und innerhalb von 20 min dann rennen muss. Auch wenn ich mich zwinge 2,5-3 Liter zu trinken, ist mein Urin dunkel verfärbt. Ich nehme die Pille seit mittlerweile 8 Monaten durch (abgeklärt mit dem Frauenarzt). Da ich mittlerweile 7 Operarionen in den letzten 4 Jahren an den Füßen hatte wegen einem Unfall und leider kein Ende in Sicht ist, nehme ich bei Bedarf Ibuprofen 600. Manchmal auch zwei pro Tag. Ich habe bereits mehrere Antibiotika Behandlungen gegen eine angebliche Blasenentzündung hinter mir, ohne Erfolg. Jetzt stellt sich mir die Frage, was es sein könnte. Googeln habe ich mir abgewöhnt, da die Diagnose letztendlich so oder so wieder Krebs oder ähnliches ist. Hat vielleicht jemand ähnliche Symptome oder kann mir sagen was dahinter stecken könnte? Ich habe auch nächsten Montag einen Arzttermin, da es davor wegen der Schichtarbeit nicht geht. Mit freundlichen Grüßen Maron

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Unknow12, 41

Selbst 1 -1,5 Liter Flüssigkeit müssten ausreichen, damit der Urin nicht mehr so dunkel gefärbt ist, denn man sagt, dass dunkel gefärbter Urin n Symptom für ne  Dehydratation oder Exsikkose ist. da du aber 1 -1,5 Liter trinkst, dürfte das nicht der Fall sein. Wenn Antibiotika nicht angreifen, kann es sich auch nicht mehr um eine bakterielle Infektion handeln und die Flankenschmerzen würde ich tippen, können eher von den Nieren kommen, definitiv ein urologisches Problem. es könnten vielleicht Nierensteine sein, oder sich um einen Harnstau handeln, aber ich will hier keine Diagnose oder des gleichen abgeben. Ich würde dir dringend raten, zu einem Urologen zu gehen, der wird wahrscheinlich erstmal ein Sono von deinen Nieren machen.

Kommentar von Maron123 ,

Wenn du mit sono Kontrastmittel ct meinst, das bekomme ich am Freitag. Die linke Niere funktioniert nicht richtig und wohl Blasenkrebs. Lag wohl dran das ich nicht rechtzeitig zum Arzt bin. Mal abwarten, hoffe es ist kein Krebs, leider muss ich laut Arzt damit rechnen. Danke fuer die vielen und schnellen Antworten! LG

Antwort
von Mahut, 59

Du solltest aber dringend zum Arzt gehen, das hört sich an als ob du was an den Nieren hast.

Keine Zeit gilt nicht, denn die Gesundheit ist wichtiger als alles Andere

Kommentar von mariontheresa ,

Vor allem, wenn der Zustand schon Wochen oder gar Monate andauert.

Antwort
von slimmm, 17

Könnte ein Nierenstein sein oder eine Entzündung, dass kann nur der Arzt sicher sagen. Geh zum Arzt, warte nicht bis du in die Notaufnahme musst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community