Frage von xImpulze, 53

Seit 6 Wochen Husten, was tun?

Guten Tag, vor ca. 6 Wochen habe ich Husten bekommen. Als er nach 3 Wochen nicht weg war bin ich zum Arzt, welcher mit Tabletten zum Auflösen in Wasser verschrieben hat. Nach 10 Tagen Konsum dieser Tabletten zeigte sich keine Besserung. In diesem Zeitraum war ich eine Woche im Urlaub und habe mir noch eine Erkältung dazu geholt. Nach guten 5 Wochen war ich dann nochmal beim Arzt. Diesmal meinte er, dass es wohl etwas bakterielles sein muss. Also hat er mir für 3 Tage ein Antibiotikum verschrieben. Zum jetztigen Zeitpunkt habe ich alle Tabletten genommen und jetzt 3 Tage später ist der Husten zwar minimal besser, aber trotzdem noch recht stark vorhanden. Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen.

Zur Info: Ich bin 16 Jahre alt, rauche ab und an, jedoch sehr selten, habe das Rauchen aber seit dem Husten komplett eingestellt. Ich trinke sehr viel Tee und nehme Hustenbonbons.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 42

Hallo, bei den Tabletten handelte es sich sicher um ACC akut oder etwas vergleichbares. Das ist ein Hustenlöser, der lediglich bewirkt, dass man besser abhusten kann. Wenn das Antibiotikum nichts gebracht hat, handelt es sich nicht um eine bakterielle Infektion. Man kann auch allergisch bedingten Dauerhusten haben - vielleicht solltest Du mal einen Allergietest machen lassen. Wenn der Husten durch einen Virus ausgelöst wurde, hilft Antibiotika ohnehin nicht. Ich stelle Dir mal einen Link mit diversen Hausmitteln rein, vielleicht könnte davon etwas helfen?

http://www.heilpraxisnet.de/hausmittel/hausmittel-gegen-husten.html

Zusätzlich solltest Du ausreichend vitaminreiche Nahrung zu Dir nehmen, um Dein Immunsystem zu stärken. Wechselduschen morgens (immer mit kalt aufhören) stärkt zusätzlich die Abwehrkräfte. Gute Besserung. lg Gerda lg Gerda

Antwort
von walesca, 35

Hallo xImpulze!

Da der Husten trotz Schleimlöser und Antibiotikum nicht viel besser geworden ist, liegt die Vermutung nahe, dass es sich bei Dir - wie in den meisten Fällen - um einen Virusinfekt handelt. Dagegen habe ich ausgesprochen gute Erfahrungen mit diesem Tipp gemacht. Probier es einfach mal selbst aus. Sollte das aber nach wenigen Tagen keinerlei Besserung bringen, dann solltest Du dich unbedingt mal beim Lungenfacharzt sehen lassen, denn der hat noch einige Medikamente parat, die ganz speziell bei Lungen-/Bronchial-Infekten optimal wirken.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-wel...

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort
von Nylah36, 34

Du hast dir vermutlich eine Auffrischung des Hustens geholt, als du dich im Urlaub erkältet hast. Die erste Infektion war noch nicht ganz auskuriert, die zweite kam hinzu und jetzt scheint der Husten nicht mehr aufzuhören. Weil du schon so lange mit dem Husten Probleme hast, würde ich eine Untersuchung beim Lungenfacharzt empfehlen. Er wird sehr schnell herausfinden, ob der Husten "normal" ist oder ob es bestimmte Gründe dafür gibt.

Antwort
von doktorhans, 28

Wenn weder Schleimlösung noch Antibiotikum angeschlagen haben, wird es sich wohl um einen Virusinfekt handeln, der nur durch Zeit und saubere Luft abklingt. Tee und Hustenbonbons helfen da kaum weiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten