Frage von CheckMyHelp, 26

Seit 6 Monaten dauernd krank !!! ????

ich bin 16

1.65cm

49kg

rauche seit 11 ca. 15 Zigaretten pro Tag

Kiffe seit 6 Monaten nicht mehr

nehme keine Drogen mehr

esse meist gesund, aber auch mal weniger gesund

mache keinen Sport

seit 6 Monaten habe ich ständig irgendwas - werde noch wahnsinnig !! -Angina -Mandelentzündung -Panikattacken -Angststörungen -dauernde Benommenheit (nervt mich RIESIG) -trockener Hals (Gefühl was im Hals zu haben) -Kopfschmerzen -Nackenschmerzen/Rückenschmerzen - HWS-Verspannung

Die meisten Dinge gingen nur so einen Monat, doch z.B. das Benommenheitsgefühl habe ich nun schon 3 Monate...

Meine Blutwerte sind OK Ich habe keine Geschlechtskrankheiten (HIV)

Brauche umbedingt Hilfe- kennt jemand sowas ?? Ärzte finden nichts und wissen keinen Rat ( Sie sagen nur vlt. psychisch oder wegen dem Rauchen, was ich aber nicht denke) Das Benommenheitsgefühl macht mich noch wahnsinnig !!!

Antwort
von CloeSilver, 22

Du hast Drogen genommen, du hast gekifft. Das zeigt mir eigentlich deutlich, dass deine Psyche mehr als gelitten hat. Nun nimmst du keine Drogen mehr - das ist sehr sehr gut. Aber deine Psyche ist deswegen noch lange nicht geheilt. Und die Symptome, die sich bei dir jetzt zeigen, die kommen von deiner Psyche. Da ist der Ansatzpunkt, da solltest du mit der Heilung beginnen. Dass die Ärzte nichts finden, unterstreicht meine Theorie nur. Bitte, such dir einen guten Therapeuten und begib dich in Psychotherapie. Oder in eine Tagesklinik. Auch dort kann man dir helfen. Stückchenweise, es geht nicht von jetzt auf nachher, es braucht seine Zeit. Und die brauchst du auch. Aber nimm sie dir. Nur dann wirst du mit der Zeit gesund werden. Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von gerdavh, 15

Hallo, Du schreibst, Du nimmst keine Drogen mehr - was glaubst Du, sind Zigaretten? Wenn Du seit Deinem 11. LJ bis zu 15 Zigaretten rauchst, bist Du abhängig. Deine Erkrankungen kommen mit Sicherheit von Deinem früheren Drogenkonsum und weil Du noch immer stark!!! rauchst.

http://www.feelok.de/de_DE/jugendliche/themen/tabak/interessante_themen/gesundhe...

Lies Dir bitte mal genau diesen Link an, vor allem klicke mal auf der rechten Zeile die langfristigen Folgeschäden an, dann wirst Du Dich über Deine Erkrankungen nicht mehr wundern. Kümmere Dich bitte darum, ob in Deiner Stadt Kurse angeboten werden "Ich möchte Nichtraucher werden". Solche Kurse werden zum Teil für kleines Geld sogar von der der Volkshochschule angeboten. Alles Gute. Gerda

Kommentar von alegna796 ,

Da muss ich Gerda völlig recht geben, das sind die sogenannten Lanzeitfolgen. Bedenke mal was Du in Deinem kurzen Leben schon für Gifte in Dir hast, das geht nicht von heute auf morgen wieder raus, da musst Du schon erst mal das Rauchen sein lassen und dann kannst Du noch auf Besserung hoffen.

Kommentar von CheckMyHelp ,

Dann nimmt mich aber wunder, warum diese Erscheinungen (Benommenheitsgefühl) z.B. beim Essen, in Restaurants, im Zug oder beim schnuppern / Vorstellungsgespräch sich massiv verstärken ?? Habt Ihr dadrauf vlt. auch eine Vermutung oder Ahnung?¨ Danke für die Antworte

Kommentar von gerdavh ,

Hast Du in der letzten Zeit mal Blut abnehmen und Dich richtig durchchecken lassen? Es könnte natürlich auch eine Erkrankung dahinter stehen. Deine Symptome sind jetzt nicht so eindeutig, dass man sofort an ein bestimmtes Organ denken könnte. Da können Kreislaufstörungen dahinter stehen (vielleicht hast Du ja zu niedrigen Blutdruck - da fühlt man sich benommen und schwindlig) oder evtl. eine Erkrankung der Schilddrüse (Gefühl, was im Hals zu haben). Bezüglich der Benommenheit und des Schwindels frage ich Dich, trinkst Du auch genug? Mindestens 2,5 l sollte man schon trinken. Ich gehe ja mal davon aus, dass Du mit Deinen Beschwerden bei einem HNO-Arzt in Behandlung bist. Ich würde zudem noch einen Termin beim HA machen, damit ein großes Blutbild gemacht wird. Alles Gute. Gerda

Antwort
von cyracus, 12

Du hast Deinen jungen Körper jahrelang vergiftet und tust es immer noch. - Es ist doch kein Wunder, dass Dein Körper und das Nervensystem das alles so langsam nicht mehr schafft.

Auch wenn Du nun seit 6 Monaten nicht mehr kiffst, das Kiffen vorher hat doch immer noch Auswirkungen auf Deinen Körper. - Und dass Du immer noch rauchst, damit hilfst Du Deinem Körper ja auch nicht. ... Du hast offenbar keine Ahnung, welche Gifte Du so inhalierst. Um mehr dazuzu erfahren, klick diesen Link an

http://www.infantologie.de/raucher/statistik.php

und klick links auf Inhaltsstoffe

Nimm unbedingt Kontakt mit einer Drogenberatungsstelle auf. Die sind auch mit Langzeitwirkungen erfahren. Und beim Ausstieg aus der Qualmerei können die Dir auch helfen.

Google mit drogenberatung und füge Deinen Wohnort hinzu (oder den nächstgrößeren, falls Deiner klein ist).

Antwort
von waldmensch, 8

Können es vielleicht noch Entzugserscheinungen von Deinen Drogenkonsum sein ??? Fals nicht würde ich Dir raten wirklich mal eine Klinik für Psychosomatische Medizin aufsuchen und mich dort behandeln zu lassen. Wenn Du in Deinen doch relativen kurzen Leben bis jetzt schon so viele Sucht und Rauschmittel kennen gelent hast ( Konsumiert hast ), steckt vielleicht doch mehr dahinter was abgeklärt werden muss.

Gute Besserung Waldmensch

Kommentar von CheckMyHelp ,

Dann nimmt mich aber wunder, warum diese Erscheinungen (Benommenheitsgefühl) z.B. beim Essen, in Restaurants, im Zug oder beim schnuppern / Vorstellungsgespräch sich massiv verstärken ?? Habt Ihr dadrauf vlt. auch eine Vermutung oder Ahnung?¨ Danke für die Antworte

Antwort
von CheckMyHelp, 5

Dann nimmt mich aber wunder, warum diese Erscheinungen (Benommenheitsgefühl) z.B. beim Essen, in Restaurants, im Zug oder beim schnuppern / Vorstellungsgespräch sich massiv verstärken ??

Habt Ihr dadrauf vlt. auch eine Vermutung oder Ahnung?¨

Danke für die Antworten

Kommentar von cyracus ,

Frage auch das in der Drogenberatung (siehe hier meine Antwort).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community