Frage von Timelady, 149

seit 5 tagen mittelohrentzündung seit 4 tagen antibiotika keine besserung. Was hilft?

Ich habe durch erkältung die ich jetzt seit 8 tagen eine erkältung und seit 5 tagen die mittelohrentzündung seit jetzt 4 tagen nehme ich 3 mal täglich ein breitband antibiotika. Es ist keine besserung eingetreten. Auf dem betroffnenen ohr höre ich nichts mehr rede sehr laut. Ohrenschmeren waren hauptsächlich samstag und sonntag. Habe eben den druck im ohr wegen der flüssigkeit im ohr. Fühle mich einfch total krank. Fieber hatte ich die ganze zeit keins. Schnupfen ist durch abschwellendes nasenspray weg. Husten ist noch trockener reizhusten.

Was hilft denn jetzt wegen dem ohr was kann der arzt tun? Bin morgen beim arzt.

Antwort
von elliellen, 129

Hallo!

Mein Sohn bekam bei Mittelohrentzündung mal Panotile Cipro Ohrentropfen verschrieben, nach einem Tag war die Entzündung verschwunden. Frag mal das nächste Mal danach. Vor allem wirken Tropfen lokal, direkt dort am Geschehen und du belastest nicht den gesamten Körper mit AB.

Was du nun zusätzlich machen könntest, wäre ein Kohlblatt mit der Gabel einstechen und über Nacht(mit dem Stirnband fixiert) auf dem Ohr lassen, das zieht wunderbar die Entzündung raus, hat bei meinen Kindern immer geholfen, als sie klein waren.

Es gibt ja auch noch das bekannte Hausmittel, das sogenannte Zwiebelsäckchen, du zerkleinerst ein Stück Zwiebel, gibst es in einen "Mullbeutel" und gibst es auf das betroffene Ohr. Wir haben uns deshalb für das Kohlblatt entschieden, weil wir den Zwiebelgeruch nicht so angenehm fanden, wirksam ist es genauso gut.

Kommentar von Timelady ,

danke werde ich versuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten