Frage von MeyersM, 57

Seit 4 Wochen starken Reizhusten mit Schleimbildung trotz Antibiotika , was nun ?

Hallo. habe seit ung. 4 Wochen schon eine Erkältung mit starken röcheln aus der Lunge und schleimbildung, zudem kommt noch dazu das ich ein sehr starken reizhusten habe der absolut nicht weggeht . Der ist so stark der husten das ich schon dauerkopfschmerzen habe vom husten . Jetzt ist seit 3 tagen auch noch dazugekommen das meine nase läuft und ich druck auf den ohren habe . Ich war vor einer woche bei meinem Hausartzt , der hatt mir acc akkut 600 und Antibiotika verschrieben. Die Antibiotika sind ab heute leer und ich habe immer noch alle beschwerden . Was nun ? Muss noch dazu sagen das ich raucher bin , falls es wichtig ist ? Mfg

Antwort
von walesca, 55

Hallo MeyersM!

so einen hartnäckigen Lungeninfekt habe ich auch gerade überstanden. Der wird aber eher durch Viren ausgelöst und dagegen sind Antibiotika wirkungslos, es sei denn, du spuckst gelb-grünlichen Schleim aus! Wenn der Auswurf aber grau bis klar ist, empfehle ich dir mal die "Cistus-Kapseln" aus dem beigefügten Tipp. Damit habe ich noch die meisten Infekte gut in den Griff gekriegt. Wichtig ist es, viel zu trinken damit der Schleim flüssiger wird und das ACC akut, damit Du gut abhusten kannst. Zur Nacht - gegen den Reizhusten - solltest Du dann "Aspecton-Tropfen" auf der Zunge zergehen lassen (notfalls auch mehrmals je 10-15 Tropfen in der Nacht!). So habe ich meinen Infekt ganz gut überstanden. Das Rauchen solltest Du - wenn irgend möglich - lieber so lange lassen!!!

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-we...

Gute Besserung wünscht walesca

Antwort
von Lexi77, 57

Hallo!

Also als erstes würde ich mal das Rauchen sein lassen. Zumindest solange du die Beschwerden hast. Denn das kann alles zusätzlich noch reizen.

Und dann würde ich dir raten, morgen nochmal zum Arzt zu gehen, damit er dich nochmal untersuchen und dir ggf. noch weitere Medikamente verordnen kann.

Gute Besserung! Gruß, Lexi

Kommentar von Levis ,

Also bitte? Das Rauchen einfach sein lassen? Ein Raucher würde nicht einfach das Rauchen sein lassen ! Der Arzt sollte nochmal untersuchen? Mit Antibiotika konnte er ja noch nichtmal helfen ! Weitere Medikamente sollte der Arzt jedenfalls nicht weiter verordnen.

Finde deine Antwort ziemlich fahrlässig!

Gruß, Levis.

Kommentar von Lexi77 ,

Wem es wirklich richtig schlecht geht und Probleme mit den Lungen/Bronchien hat, der sollte es auch einige Tage mal ohne Rauchen versuchen. Klar, wenn jemand Kettenraucher ist und 60 Zigaretten am Tag raucht, da ist das nicht so leicht, aber ansonsten sollte man das zugunsten seiner Gesundheit schon versuchen.

Antwort
von hermannheester, 47

Lungenerkrankungen mit Schleimbildung weisen auf mehr hin als nur auf eine Erkältung. Das ist ein Fall für den Pneumologen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten