Frage von blondesundoll, 153

Seit 3 Tagen Kopfschmerzen gestern Fieber?

Hallo, folgende Situation vllt. Wisst ihr ja was es ist. Am Montag nachmittag fing es mit leichten kopfweh an, dienstag lag ich mit 38 grad Fieber im Bett und hatte öfter Schüttelfrost und starke Gliederschmerzen sowie Kopfweh. Ich bin dann zum arzt der ein Blutbild gemacht hat und mich untersucht hat. Crp auf 27 erhöht ansonsten alle körperlichen Reaktionen und funktionen top. Heute hatte ich kein Fieber mehr und keinr Gliederschmerzen. Aber immernoch Kopfschmerzen (trotz Tabletten). Da ich sehr angeschwollene Mückenstiche habe dachte ich dass diese sich vielleicht infiziert haben aber der arzt meinte es sei nur eine überempfindlichkeitsreaktion. Was denkt ihr könnte es sein? Die Kopfschmerzen nerven echt. Ich hab mich weder gestoßen noch sonst was, einzig und allein habe ich von sonntag auf montag nur 1std geschlafen.

Antwort
von Eragonsfeder, 124

Hallo,

also wenn der Dok eine Grippe sozugsagen ausgeschlossen hat, denke ich kann das Fieber sicher in Kombination mit nur 1 Stunde Schlaf und Überreaktion auf die Mückenstiche zusammenhängen.

Deine Kopfschmerzen sind denke ich ein Zeichen deines Körpers auf den Schlafmangel. Ruh dich am Besten in den nächsten Tagen noch ein wenig aus, also geh ein wenig früher ins Bettchen und überanstrenge dich tagsüber nicht so sehr - dann sollten diese hoffentlich auch besser werden.

Aber beobachte ein wenig selber, reagierst du zum Beispiel auf Licht mit mehr (Lichtempfindlichkeit), wird dir übel ?? Wenn dieses auftritt und es öfter vorkommt, könnte dies auch eine beginnende Migräne sein.

Antwort
von Hooks, 52

Du mußt bei Fieber besonders viel Wasser trinken, weil Du das Wasser ja verlierst. Wassermangel = Dehydrierung = Kopfweh.


Antwort
von kreuzkampus, 95

""Was denkt ihr könnte es sein? Was hältst Du von einem stinknormalen grippalen Infekt?

Die Kopfschmerzen nerven echt.""
Es nervt Dich, wenn Du mal Kopfschmerzen (und Fieber) hast? Dann wirst Du in Deinem Leben noch sehr viele Nerven lassen müssen. Sowas ist von Zeit zu Zeit normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community