Frage von Sarah51, 555

Seit 10 Tagen Kopfschmerzen

Hallo! Keine Ahnung ob dazu schon mal ein Thread eröffnet wurde aber ich finde im Internet einfach nichts. Also, ich habe seit 10 Tagen Kopfschmerzen. Die ersten 8 Tage waren sie einseitig von der Schläfe ausgehend. Bei Druck auf die Schläfe wurde es schlimmer. Ich habe auch einen Druck und Schmerz in den Stirnhöhlen. Seit heute sind die Kopfschmerzen zwar ein bisschen (!) besser aber jetzt habe ich zusätzlich auch noch Ohrenschmerzen. Ich merke auch dass ich beim Lesen Schwierigkeiten habe weil die Buchstaben teilweise leicht verschwimmen.

Ich war vorgestern im Krankenhaus. Blut ist in Ordnung, keine erhöhten Entzündungswerte, Gehirnhautentzündung wird ausgeschlossen, CT war auch nicht auffällig. Ich mache zwar am Dienstag ein MRT aber bis ich da einen Befund hab dauerd es auch noch bis Freitag.

Vielleicht weiß ja irgendwer was los ist.

Ich habe keinen besonderen Stress oder sonst etwas verändert. Vielleicht ist es uninteressant aber ich hab seit 3 Monaten zwei kleine Katzen. Ich hab mich auch inzwischen 2 Mal massieren lassen, hat aber auch nichts gebracht. Tabletten helfen auch nicht wirklich (Aspirin akut). Fieber hatte ich im Krankenhaus auch keines.

Bitte um Hilfe.

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Sarah51, 555

Hallo! Vielen Dank für deine Antwort. Glaubst du denn wirklich? Also ich hab seit einem halben Jahr öfter Kopfschmerzen aber eben jetzt schon so lange und das ist wirklich bald nicht mehr erträglich. Hat man denn bei Migräne Ohrenschmerzen?

Die Ärztin hat mir ein Medikament gegen Migräne mitgegeben aber im Moment machen mir die Ohrenschmerzen noch viel mehr zu schaffen :(

Liebe Grüße und Danke nochmal

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe Sarah51,

bitte achte in Zukunft darauf, Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe Sarah51,

bitte achte in Zukunft darauf, Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort
von pferdezahn, 516

Kopfschmerzen ist meist ein Symptom, welches anzeigt, dass der Koerper mit Abfallstoffen ueberladen ist. Das einfachste, wirksamste und billigste Mittel um Kopfschmerzen loszuwerden, ist ein Klistier (Einlauf). Wenn der Darm sauber ist, ist auch der Mensch gesund.

Kommentar von Sarah51 ,

so etwas hab ich ja noch nie gehört :) stell ich mir jetzt nicht so toll vor.. aber danke :)

Kommentar von pferdezahn ,

Dann sollstest Du mal danach googln, unter Darmreinigung, Darmspuelungen und Colon Hydro Therapie. Ich kenne etliche Personen (mehr Damen), die dadurch ihre Kopfschhmerzen wegbekamen, sogar Migraene und vieles mehr. Ist jedenfalls besser, als immer zu Schmerzmittel greifen.

Antwort
von Stefani555, 494

Hallo,

mach MRT, wenn da alles in Ordnung ist, dann würde ich sagen, dass es Migräne ist. Aspirin wird bei Migräne nicht helfen, der Arzt soll dann starkeres Medikament ausschreiben, mir hilft Oxycodon http://oxycodon.net/analgetikum/

Beste Grüße

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe/r Stefanie555,

die Art und Weise Deiner Beiträge lassen die Vermutung zu, dass Du gesundheitsfrage.net als Werbeplattform benutzt. Fragen und Antworten dürfen nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten, aus diesem Grund sind die Links deaktiviert worden. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy und halte Dich an diese.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Kommentar von pferdezahn ,

Hallo Steffani555, hast Du Dir auch mal die Nebenwirkungen von Oxycodon angeschaut? Sicherlich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community