Frage von Beethoven1234, 18

Seit 1 Jahr schluckbeschwerden

Hallo zusammen und zwar leide ich seit letzten Jahr April an schluckbeschwerden. War bei sovielmal Ärzten und niemand kann was finden. Die meinten es könnte auch von der psysche sein. War 6 Tage im Krankenhaus weil ich ausgetrocknet war. Jetzt trinke ich wieder wie gewohnt aber mit dem essen nicht. Nur weiches wie Püree soße Suppe mirgens meine 2 Brote . Und nachts steh ich dann extra 1-2 mal auf für zu essen. Von April bis Oktober habe ich über 40 kg abgenommen. Die Speiseröhre Würde nachgeschaut sie war bisschen entzündet hatte Tabletten bekommen für Magensäure. Im November stellte sich raus das ich schwanger bin . Und jetzt habe ich Angst das wegen der schluckbeschwerden irgendwas passiert bei der Geburt oder vorher. Habe Angst das ich mein Würmchen nicht mehr zu sehen bekomme und so. Solche Gedanken habe ich momentan. Bin auch nicht gern allein. Muss immer jemand in der Nähe sein das ich mich sicherer fühle . Muss ich mir sorgen machen?

Antwort
von gerdavh, 18

Hallo, ich kann @ostsee nur beipflichten. Du solltst - zumal Du ja jetzt schwanger bist - unbedingt zu einem Therapeuten. Wenn keine krankhaften Veränderungen an der Speiseröhre gefunden wurden, von der leichten Entzündung abgesehen, wird es wohl psychisch bedingt sein. Ist die Entzündung inzwischen völlig abgeklungen? Wenn Du nicht ausreichend essen und trinken kannst, besteht die große Gefahr, dass Dein Kind nicht gesund und mit normalem Geburtsgewicht zur Welt kommen kann. Du musst dringend etwas unternehmen!! Sprich Deinen HA darauf an, vielleicht kann er Dir einen guten Therapeuten vermitteln. Dass Du das Bedürfnis hast, immer jemanden in Deiner Nähe zu haben, kann durchaus mit diesem massiven Gewichtsverlust zusammenhängen. Dein Körper braucht Energie (sprich Kohlehydrate, Eiweiße, Fette, Vitamine usw.), damit sich die Seele wohlfühlt. Ich wünsche Dir alles Gute. Geh auf alle Fälle zur allen Vorsorgeterminen beim FRauenarzt"" lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

http://www.babycenter.de/a8650/ern%C3%A4hrungstipps-f%C3%BCr-schwangere Hier noch ein paar Ernährungstipps für Schwangere. Du musst Dich ausreichend und vor allem gesund ernähren, sonst ist das Risiko viel zu groß, dass Dein Baby nicht lebensfähig zur Welt kommt. Kartoffelpürree und Soßen sind kein geeignetes Essen - ohne irgendwelche Nährwerte, die Dein Kind jetzt braucht.

Antwort
von Ostsee31, 17
Muss ich mir sorgen machen?

Ich würde mir an deiner Stelle schon längst Sorgen machen und hätte das auch längst abklären lassen. Wenn die Ärzte bereits angedeutet haben das es eine psychosomatische Komponente geben könnte hättest du auch längst eine Psychiater aufsuchen können um so nach einem Ausschlussprinzip vorzugehen. Gerade wenn du auch noch schwanger bist finde ich das du mehr Verantwortung für dich und dein Kind übernehmen solltest.

Antwort
von sandro1983, 13

Hallo,

ich hatte das mit den Schluckbeschwerden auch gehabt. Bei mir stellte sich heraus das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Seit ich die Medikamente nehme geht es mir wieder gut. Laß mal deine Schilddrüse untersuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten