Frage von Shiny, 293

Sehnenscheidenentzündung am Fuß seit Juli, werden Einlagen allein helfen?

Hallo liebe Community,

um meine Situation hier etwas näher zu bringen erzähl ich erstmal die Ursache und wie es immoment steht: also so mitte April bin ich mit den linken Fuß umgeknickt, habe aber erstmal den Schmerz nicht so beachtet. Später bin ich in Juni im Schwimmbad mit den selben Fuß nochmal ungeknickt, aber erst Ende Juli wurden die Schmerzen richtig erkenntlich. Ab da war ich auch erstmal beim Orthopäden und wurde dann zur Radiologie wegen eines MRT überwiesen. Als dann mitte August bekannt war das ich eine Sehnenscheidenentzündung habe ging ich wieder zum Orthopäden. Bis ich diesen Termin hatte wurden die Schmerzen immer schlimmer und schlimmer. Vor dem MRT Termin habe ich auch eine Sprunggelenkbandage verschrieben bekommen weil man erstmal verdächtigt hätte das mit meiner Syndesmose wäre(teilanriss oder sowas). Aufjedenfall als ich dann wieder beim Orthopäden war wurde mit gesagt ich soll die bandage nicht mehr tragen da sie nicht hilft. Mir wurden dann Einlagen verschrieben da man festgestellt hat dasich einen starken Knick und Senkfuß habe und das auch der größte Grund für die Entzündung wäre. Außerdem wurde mir anschließend ein Zinkverband gemacht als ich erwähnt habe das ich aber gerne noch was gegen die entzündung hätte weil ich trotzdem noch viel Rumgehen muss. Gestern musste ich den Zinkverband wieder abmachen aber es hat sich nichts verändert die Schmerzen sind sogar noch schlimmer und die Einlagen kriege ich auch erst nächsten Dienstag. Also war ich heute morgen wieder beim Orthopäden und mir wurde nur gesagt ja ohne einlagen wird es nichts ich müsste auf die Einlagen warten und mit denen sollte es dann besser werden, aber ich wollte nicht mit schlimmen schmerzen wieder gehen also blieb ih hartnäckig und mir wurde dann doch noch eine Ultraschalltherapie(10min.) gemacht und mei Fuß wurde anschließend getapet. Ich muss diesen tape jetzt 10 Tage dranlassen und die Einlagen tragen und wenn es mit den Einlagen auch nicht besser wird muss ich mich nochmal melden da es dann sein kann das ich vieleicht Rheuma hätte. Außerdem wurden mir noch Traumeel tabletten Salbe und ibutropfen verschrieben. So nun zu meiner Frage: Die Tabletten und die Salbe hatte ich auch schon vorher verschrieben gehabt und nehme sie schon seit 2-3 wochen und ich hb echt vieles versucht Kühlen, Sale, Tabletten, Zinkverband und jetzt Tapeverband aber es hilft fast gar nichts ich kann halt nicht ruhigsitzen, ich würde es gerne aber ichbin halt immer beschäftigt und wenn muss ich ja mindestens in der Schule und die Treppen und alles sind da sehr anstrengend und schmerzhaft. Nun weiß ich nicht mehr, ich will das eigentlich genrell nicht aber mit solchen schmerzen wünsch ich mir sehnlich nach Krücken. Ich habe auch sehr oft gelesen und bei meiner Schwester war es auch so das eine Sehnenscheidenentzündung gegipst wird für eine ausreichende Ruhigstellung. Was soll ich tun wenn die Einlagen auch nicht viel helfen ausser gegen die Fußfehlstellung? LG Shiny

Antwort
von Snoopz, 250

Ich würde an deiner Stelle den Fuß auch mal komplett schonen - dh. eine Weile mit Krücken laufen und ihn nicht belasten. Und vor allem eine zweite Meinung bei einem anderen Arzt einholen. Das man dich Ewigkeiten mit Schmerzen alleine lässt ist eine Frechheit.

Traumeel is ein homöopathisches Arzneimittel ... da halte ich persönlich gar nichts von. 2-3 Wochen nonstop Ibuprofen zu schlucken ist übrigens auch nicht wirklich gut.

Ich hoffe, dass es dir inzwischen besser geht. Halte uns doch auf dem Laufenden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community