Frage von Sorath, 206

Sehnenscheidenentzündung am Fuß - direkt Einlagen?

Hallo!

Ich war heute beim Arzt, da ich über Nacht tierische Schmerzen im Fuß bekam. Die Diagnose war recht schnell (nach dem Röntgen), kann nur Sehnenscheidenentzündung sein.

Therapie: Ibus und Salbe, ruhig stellen, danach, wenn ich wieder laufen kann dann Einlagen nach einem Lauftest.

Ich war sehr erstaunt darüber, dass der Arzt sofot (und davon ging er auch gar nicht ab) mir Einlagen verpassen will und das eigentlich ohne Befund.

Ich muss zugeben, dass ich im letzten halben Jahr sehr viel mehr zu Fuß und auch mit dem Auto unterwegs bin, als die Zeit davor, allerdings habe ich auch 20kg abgenommen, und ich bin NICHT der Meinung, dass ich schlecht laufe, ich hatte nur als Kind X-Beine, jetzt bin ich allerding 29 und hatte nie Probleme mit meinen Füßen.

Ich für mich finde, dass die Aussage "Einlagen", nach "kurz am Fuß rumdrücken" echt heftig ist....

Was haltet ihr davon?

Gruß Chris

Antwort
von HenMa, 202

Hallo Chris, ein Lauftest kann ja nicht schaden...eine Fussfehlstellung oder eine Kniefehlstellung können bei langfristiger Überbelastung zu Schmerzen bzw zu Sehnenscheidenentzündungen führen (du hast deine Füsse anscheinend auch stärker belastet in den letzten Monaten). Die Fehlstellung sollte also ausgeglichen werden. Der Orthopäde hat bestimmt eine Menge Erfahrung und konnte durch das Gespräch mit dir sowie der Untersuchung und der Bildgebung (Röntgen) die Diagnose festlegen.

Antwort
von sportsocke, 174

Hallo Chris,

ich hatte ein ähnliches Problem. Der Arzt verschrieb mir auch Einlagen und nach 2-3 Tagen war mein Fuß wieder absolut ok. Der Arzt profitiert ja auch nicht wirklich davon, wenn er dir Einlagen verschreibt.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten