Frage von Fischii, 89

Sehne angerissen

Hallo zusammen,

ich habe mir vor ca. 5 Wochen meinen Unterarm in einem Kappstuhl eingequetscht. Der Stuhl ist mit ziemlicher Wucht zusammengeklappt & mein Unterarm war dazwischen. Der Arm ist sofort stark angeschwollen. Ich habe den Arm dann gekühlt. Die Schwellung ging nicht zurück & der Arm wurde schwarz, blau & lila. Da nach zwei Tagen die Schwellung noch nicht weg war & der Arm immernoch starkt schmerzte, bin ich zum Arzt. Dieser meinte, dass nichts er nur geprellt ist.

Die Schwellung & der Ruheschmerz wurde langsam weniger. Jedoch ist nun direkt auf der Innenseite um den Arm ein leichert roter Streifen & ein fühlbarer Beule. Sobald man an den Knochen bzw. die Sehne kommt, tut es höllisch weh. Der Arm ist an dieser Stelle immernoch leicht geschwollen. Beim Bewegen tut es nicht weh, außer leicht, wenn ich das Handgelenkt mit Fingern nach oben drücke.

Kann es sein, dass die Sehne evtl. in mitleidenschaft gezogen wurde?

Danke für die Hilfe Nadine

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 88

Hallo, nur ein Unfallarzt kann beurteilen, ob da Sehnen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der rote Streifen ist wahrscheinlich eine Vene, die Du durch die Schwellung jetzt deutlicher siehst. Wenn die Schmerzen zunehmen und Du starke Bewegungseinschränkungen hast, dann vereinbare sofort einen Termin. Wobei ich sagen muss, dass eine schwere Prellung eine ganze Zeitlang anhalten kann. Was hast Du denn dagegen unternommen? Immer wieder gekühlt? - einmal reicht nicht. Mit Heparinsalbe behandelt? Mit Arnicasalbe eingecremt? Klar tut das weh, wenn Du das Handgelenk nach oben drückst - Du hast da wahrscheinlich ein Riesenhämatom. Hier sind die Symptome bei einem Sehnenriss aufgeführt

http://symptomat.de/Sehnenriss

lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community