Frage von Henry123, 148

Sehbeschwerden, Kopfschmerzen und Taubheit nach Kopfball

Hallo zusammen, habe in letzter Zeit häufig immer direkt nach einem Kopfball eine Verschlechterung meines Sehvermögens und Einschränkung meines Blickfeldes (innerhalb von ca. 10-15 Minuten bis hin zum "Tunnelblick"). Nach ca. 30 - 60 Minuten wird das mit dem Sehen dann wieder besser. Es folgen hiernach Kopfschmerzen und ein Taubheitsgefühl in der rechten Hand und im rechten Bereich der Zunge / Lippe. Diese Beschwerden verschwinden dann auch nach weiteren 1-2 Stunden. Diese Auswirkungen treten nur nach einem Kopfball bzw. Erschütterung des Kopfes auf. Jedoch auch nicht nach jedem Kopfball. Kann also wohl schon mal bei 10 Kopfbällen gut gehen und dann passiert es. Hatte diese auch schon in meiner Jugendzeit also vor mehr als 15 Jahren bemerkt. Zu dem damaligen Zeitpunkt war das jedoch vielleicht ein Mal im Jahr. In letzter Zeit, speziell im letzten halben Jahr, hat sich das Problem jedoch erheblich gehäuft, auf fast monatlich. Ich war vor einigen Monaten schon mal im CT und MRT, sowie anschließend beim Neurologen. Als Ergebnis dieser Untersuchung wäre alles in Ordnung. Hat jemand von Euch ein ähnliches Problem bzw. kann mit hier jemand einen Tipp geben, was man noch machen könnte? Danke schon mal im Vorraus.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 148

Tja, leeven Henry, wat könnte man noch machen? Wie wär´s erstmal mit Kopfbälle vermeiden? Den Symptomen nach, verursachen diese Kopfbälle eine kurze, aber zu starke Kompression der obersten Bandscheiben, -je nach Aufprallwinkel. Leider schreibst Du nicht, was genau im MRT/CT abgelichtet wurde. Nur der Kopf, oder auch die Halswirbelsäule? Wenn die HWS keinen Befund zeigt, dann besteht noch die Möglichkeit, das Deine Zwischenwirbelringe recht dünn sind ( entweder angeboren oder bereits Abnutzung ) und nicht genügend Pufferung hergeben. Daher: Unbedingt diese Kopfbälle vermeiden. Spiel besser Handball oder Tennis, ist für Dich vermutlich gesünder. Trinkst Du auffällig wenig? Die Zwischenwirbelringe (ugs.:Bandscheiben) brauchen ausreichend Flüssigkeitszufuhr, sonst werden sie unnötig flach und spröde. Beides mindert die Pufferwirkung. Ansonsten lass Dich mal osteopathisch befunden. Soweit meine Meinung und mein Tipp, machs gut, Winherby

Antwort
von Konny789, 56

Hallo Henry123,

Ich kenne das Gefühl nur zu gut. Leider habe ich diese Beschwerden auch und das seit ca. einem halben Jahr. Wie hast du dich weiter behandeln lassen und gab es eine endgültige Diagnose?

Würde gerne hierzu den weiteren Verlauf wissen.

Gruß, Konny

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten