Frage von Angelinagriffey, 57

Schwindel, Übelkeit, harter Bauch - was könnte es sein?

Guten Abend. Ich bin weiblich und 16 Jahre alt. Ich bin seit über einer Woche in einer anderen Stadt zu Besuch bei meinem Freund. Seit etwa 2 Tagen leide ich unter Schwindel und leichter Übelkeit. Es fing morgens an. Ich wollte mich auf die linke Seite drehen und plötzlich drehte sich alles heftig und mir wurde leicht übel. Als ich mich hinsetzte, wurde der Schwindel geringer und so blieb es dann auch. Die Übelkeit war da, aber nie so stark, dass ich spucken musste. Als ich mich abends ins Bett legen wollte, fing es wieder an. Es ist wie ein Anfall.. Immer wenn ich mich hinlege, ( besonders auf die linke Seite ), wenn ich mich schnell bewege oder gerade wenn ich mich aufrege ( Momentan sehr viel Stress um die Ohren ), kriege ich so etwas wie einen ' Anfall ' und mir wird richtig stark schwindelig für einen kurzen Zeitraum, ( Etwa 20-30 Sek. ). Nach diesen 20-30 Sekunden geht es dann wieder! Besonders wenn ich mich aufrege passiert dieser Anfall. Ich war dann gestern beim Kinderarzt und dieser hat mich untersucht. Mein Bluthochdruck war sonst immer in Ordnung. Dieses mal war er 130 zu 80, was denke ich auch noch in Ordnung ist! Herz usw war auch in Ordnung. Der Arzt sagte zu mir, dass ich zum HNO nächste Woche gehen soll, da es, wie er denkt, durch das Ohr kommen könnte?! Eben bemerkte ich, dass mein Bauch leicht hart ist. Ich habe aber weder Bauchschmerzen, noch Durchfall, Fieber oder der gleichen! Verstopfungen habe ich auch nicht.. Ich bin gerade echt am verzweifeln und habe Angst, dass es was ernstes ist. ( Zbs Blinddarmentzündung, was nur wegen dem leichten harten Bauch in Frage kommt. ) Ich habe bei solchen Problemen immer Angst ums leben zu kommen.. xD Hattet ihr sowas schon mal? Und achja. Ich trinke und esse normal. Gerade bei diesem heißen Wetter trinke ich viel. Blut abgenommen haben sie mir nicht. Meinen Bauch untersucht, bzw abgetastet auch nicht. Einen Urintest haben sie auch nicht gemacht.. Achja! Vor 3 Tagen kam bei duschen etwas Wasser ins Ohr, was nicht so einfach wieder rausging.. Seitdem habe ich ein ganz ganz leichtes ziehen, wenn ich etwas ganz lautes höre! Aber nur ganz leicht. Könnte es evtl auch eine Gleichgewichtsstörung sein oder kommt es durch das Klimawechsel? Was meint ihr? Ich bitte um Rat! Danke im Vorraus und eine gute Nacht.

Antwort
von Winherby, 56

Hört sich für mich so an, als seien Deine Ohrsteine etwas durcheinander oder blockiert, jedenfalls nicht mehr in der korrekten Position.

Der Ohrenarzt wird vermutlich mit Deinem Kopf/Oberkörper einige "merkwürdige" Bewegungen zum Testen und danach evtl. auch als Therapie durchführen. Erst versucht er zu ermitteln in welchem Ohr die Ursache steckt. Bestätigt der Test die Vermutung, dann führt er einfach die Gegenbewegung durch, die die Ohrsteine wieder in die korrekte Lage bringen, und feddisch.

Kannst Dich mit folg. Link schonmal physisch und psychisch vorbereiten, lG

http://www.hno-vahle.de/benigner-paroxysmaler-lagerungsschwindel-bpl/

Kommentar von Angelinagriffey ,

Vielen Dank, ich werde Montag zum HNO gehen! :)

Kommentar von Winherby ,

Und?? Was gab´s beim HNO-Arzt? Bitte um Feedback,danke, lG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten