Frage von Volvic91, 45

Schwindel, starke Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen! Was hab ich bloß?

Hallo,

Ich habe seit 1 Woche sehr starke Kopfschmerzen, mit Schwindelanfällen und Übelkeit welches den ganzen Tag über geht. Mir ist so dermaßen schlecht, dass ich keinen Hunger mehr verspüre und es nichtmal schaffe aus dem Bett zu gehen. Von Tag zu Tag wird es immer stärker, und eben habe ich sogar davon erbrochen, obwohl ich den ganzen Tag noch nichts gegessen habe. Was könnte es sein? Ich hatte vorletzte Woche noch Antibiotika genommen gegen meine Erkältung, aber sowas kann doch nicht so starke Kopfschmerzen und Schwindel auslösen oder?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 31

Also erstens nimmt man ja keine Antibiotika, wenn man eine Erkältung hat. 

AB nimmt man nur bei schweren bakteriellen Entzündungen. Erkältungen werden aber von Viren ausgelöst, gegen die helfen die AB aber nicht. 

Insofern kann es gut sein, dass Dein Verdauungsapparat durch die AB geschädigt wurde und die Übelkeit auslöst.

Die Kopfschmerzen können durch mangelnde Ernährung durch eine Unterzuckerung ausgelöst worden sein.

Wenn Du nichts gegessen hast, was kam denn da eben raus beim Erbrechen?

Versuch was leichtes zu essen, eine Gemüsebrühe sollte für den Anfang reichen. Außerdem trinke viel, das ist für den Organismus wichtig, damit Du nicht dehydrierst. LG

Antwort
von Lexi77, 28

Hallo!

Ich habe seit 1 Woche sehr starke Kopfschmerzen, mit Schwindelanfällen und Übelkeit [...] es nichtmal schaffe aus dem Bett zu gehen. Von Tag zu Tag wird es immer stärker, und eben habe ich sogar davon erbrochen

Und da warst du noch nicht beim Arzt? Spätestens am Freitag hättest du das schon tun sollen! Denn du wusstest doch, dass das Wochenende bevor steht... 

Und auch jetzt wäre es auch besser gewesen, du hättest den ärztlichen Bereitschaftsdienst angerufen (Tel. 116 117), als hier deine Frage in einem Laien-Forum zu stellen. 

Ohne irgendeine Untersuchung wird dir keiner sagen können, was die Ursache für deine massiven Beschwerden ist.

Also rufe am besten sofort bei der oben genannten Nummer an und besprich mit dem diensthabenden Arzt, was zu tun ist. Er kann beurteilen, ob das heute noch ein Arzt ansehen muss, ob du vielleicht sogar ins Krankenhaus musst, oder ob es ausreicht, wenn du gleich morgen früh zum Arzt gehst. Auf jeden Fall solltest du mit deinen Beschwerden nicht alleine bleiben!

Gute Besserung! Lexi

Antwort
von lalaschkala24, 11

Für mich sieht das klar nach was schwerwiegenderem aus.

Hattest du je probleme mit deinem bluthochdruck oder blutmangel?Hast du auch Müdigkeitsgefühl und du fühlst dich abgeschlagen?

Dann möglichst schnell zum arzt. Dahinter stecken oft schwerwiegendere Krankheiten! Muss jedoch nicht sein. Aber auf nummer sicher gehen wäre gut. Wenn so etwas öfters ist, dann lass dir ein großes Blutbild erstellem nur um auf nummer sicher zu gehen. Und schreib dir jede kleinigkwit auf, die du hast. Von den kleknsten gelenkschmerzen oder ausser atem kommen bei kleinen anstrengungen, bis hin zu kurzen atemnöten oder ausschlägen. Meist spielen kleinere faktoren eine große rolle! Hoffe ich konnte dir helfen

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community