Frage von Strohmaier,

Schwellungen an Füßen und Händen

Habe seit ca. 2 Jahren rezid.Schwellungen, hauptsächlich an den Füßen(Ferse,Ballen,Vorfuß,Zehen) und auch an den Händen.(seltener) Die Schwellung tritt unvermittelt auf und klingt nach raschem Kühlen nach 2 Tagen wieder ab. Es wurde schon alles untersucht(Blut,orthopäd.Abklärung, TCM-Arzt,Heilpraktiker, Akupunktur, Allergien,Internistisch)Die Schwellung tritt immer an anderer Stelle auf, ist rot, juckt und schwillt an, wie bei einem Bienenstich: Manchmal passiert dies zweimal in der Woche, dann wider nur zweimal im Monat. Auch die kleinste Druckstelle(kleine Falte bei einer Socke,oder minimalste Druckstelle bei einem Schuh)führt sofort zu einer Geschwulst. Meine letzte Ärztin meinte, das könnte ein Hand-Fußsyndrom sein, worauf ich mit Neurobion forte therapiert wurde, die Uridin Salbe habe ich nicht verwendet, da diese angeblich nur bei Chemotherapie indiziert ist. Führe auch regelmäßig Leber- und Nierenreinigungen durch, da ein Heilpraktiker meinte die Entgiftung funktioniert nicht richtig. Auch auf Parasiten wurde ich behandelt. Was soll ich noch versuchen? Christine

Antwort von anonymous,

hi, habe genau das selbe problem. leider konnte mir bis dato auch keine ursache bzw behandlung für dieses problem nennen.

Kommentar von gesfsupport4 Support,

Lieber Gast,

das Schreiben von Antworten sollte sich darauf konzentrieren, dem Fragesteller mit seinem ganz persönlichen Problem weiter zu helfen. Gern kannst Du eine eigene Frage eröffnen, damit die Community sich speziell Deiner Suche nach Rat widmen kann. Anmelden kannst du dich kostenlos hier: http://www.gesundheitsfrage.net/nutzer_hinzufuegen.

Viele Grüße,

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort von berta,

hallo christine,

  • du schreibst > es wurde schon alles untersucht... u.a. auch > allergien....

deine symptome lesen sich jedoch wie die > bei einer nesselsucht.


Urtikaria bildet schnell juckende Schwellungen.

Nesselsucht heißt in der Fachsprache Urtikaria.

Sie ist das beste Beispiel für eine Allergie vom Soforttyp.

  • Innerhalb von Minuten nach dem Kontakt mit einem Allergen bilden sich juckende Quaddeln, so wie bei der Berührung von Bennnesseln. Die Schwellungen der Urtikaria entstehen in der Oberhaut.

Die Quaddeln können kleine sein, oder auch den ganzen Körper bedecken. Zu Beginn der Reaktion zeigen sich begrenzte, geschwollene und leicht erhabene Rötungen, die schnell größer werden und jucken.

Es können sich auch weißliche Flecken bilden. Die Quaddeln können einzeln auftreten und die Größe von Linsen haben. Meistens stehen sie aber beetartig zusammen. Sie können sich auch über den ganzen Körper ausbreiten und zu großflächigen Gebilden zusammenfließen.

Die Dauer der Schwellungen ist unterschiedlich.

Die Quaddeln können nach wenigen Minuten zurückgehen, oder auch wochenlang bleiben. Bleiben Quaddeln länger als 4 Wochen, spricht man von chronischer Nesselsucht.


hier mehr:

http://www.medizinfo.de/hautundhaar/allergie/nesselsucht.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten