Frage von Chrissi3788, 99

Schwellung unterhalb des Knies?

Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen oder wisst zumindest Rat. Ich habe seit ca. einem halben Jahr Schmerzen im linken Knie, welche nur bei bestimmten Bewegungen auftauchen. Das wäre zum Beispiel, wenn ich über längere Zeit gehe, mein Knie für eine bestimmte Weile anwinkle bzw. knie und wenn ich es leicht drehe. Außerdem ist unterhalb des Knies, eine Schwellung, die ziemlich druckempfindlich ist. Seitlich schlafen geht nur, wenn ich die Bettdecke zwischen beiden Knien stopfe. Ich habe es mit Voltarenschmerzgel und mit Ibuprofen versucht aber es hat nicht geholfen. Irgendwann bin ich dann zum Hausarzt und hab eine Überweisung zum Chirurg bekommen, zwecks röntgen. Leider wurde dort nichts festgestellt, außer das der Abstand zwischen Ober- und Unterschenkel auf der rechten Seite des linken Knies mehr abgenutzt war, als auf der Anderen. Danach hab ich wieder eine Weile gewartet und gehofft, es würde doch noch weggehen aber Pustekuchen... Bin abermals zum Hausarzt und dann sollte ich zum Mrt. Da war ich vor ca. 2 Wochen. Leider war auch dies ohne Befund... :-( Langsam weiß ich nicht mehr weiter... Ich habe mich weder verletzt, noch verdreht oder verknackst. Sollte ich das ganze mal von einem Orthopäden untersuchen lassen? Habt ihr Vorschläge? Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich Friseurin und 27 bin. Weder über noch untergewichtig.

LG Chrissi

Antwort
von dinska, 55

Du solltest nichts auslassen, schon um bestimmte Sachen auszuschließen.

Eine Sportsfreundin war beim Orthopäden, weil sie ihr Knie nicht mehr abwinkeln konnte und auch eine Schwellung, aber  oberhalb der Kniekehle hatte und der konnte nicht helfen.

Schwellungen deuten immer auf enge Stellen oder Verschlüsse hin. Es kann sein, dass die Adern an dieser Stelle eingengt sind und das Blut nicht mehr gleichmäßig fließen kann.

Ich würde dir zu Quarkpackungen raten und Eispackungen. Das hat bei meiner Freundin auch geholfen, natürlich nicht von heute auf morgen, aber es wurde immer besser.

Bei der Ernährung solltest du viel Rosmarin und Petersilie verwenden, auch mal so essen und viel trinken. Auch hier sind Tees, die durchblutungsfördernd sind die 1. Wahl.

Beim Frisieren würde ich dir raten dein Bein etwas höher zu stellen auf eine Ablage, Fußbank oder Kiste. Probiere das zu Hause mal aus, dann wirst du auch eine Lösung finden.

Antwort
von ThePoetsWife, 53

Hallo Chrissi,

es kann an einer Fehlstellung der Wirbelsäule liegen, an einer Blockade des Sakralgelenkes, an einem Beckenschiefstand usw., so dass möglicherweise nicht dein Knie das Problem ist, sondern andere orthopädische Ursachen für die Schmerzen im Knie, vorliegen.

Ja, du solltest einen Termin bei einem Orthopäden vereinbaren und trotzdem die CD von deinem Knie mitnehmen, um eine Zweitmeinung zu bekommen.

Es kann tatsächlich vorkommen, dass der Befund von der Radiologie falsch beurteilt worden ist.

Gute Besserung, dran bleiben und eine gute Nacht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten