Frage von sallyB, 413

Schwellung nach Heparin-Spritze

Hallo, bin seit einer Woche im KH und habe jetzt von einer Heparin-Spritze so ein dickes Ei am Oberschenkel. Kühlen und Heparin-Salbe bringen irgendwie nichts. Wie kann sowas entstehen und wie geht es wieder weg?

Antwort
von Mahut, 413

Das ist eine normale Reaktion der Heparinspritze, ich habe die Spritze etwa 4 Wochen, 2 mal am Tag bekommen, was meinst du wie hübsch ich aussah,

Lasse dir die Spritze in den Bauch geben, das tut nicht so weh, wie in den Oberschenkel. Es dauert etwas bis die Beule wieder weg geht, aber sie geht ganz gewiss weg.

Antwort
von linda2206, 407

Ich würde dir empfehlen, die Schwellung mit Quark zu behandeln. In vielen KHs wird generell bei Phlebitis Quark zur Behandlung verwendet. Es gibt hierfür auch die praktischen Quarkpacks aus der Apotheke, dann hat man nicht soviel Patzerei und Aufwand. In vielen KHs in Österreich werden diese auch bereits verwendet. Die Schwellung geht schnell zurück und die Entzündung wird aus dem Gewebe genommen. Wäre ein Tipp für die Station auf der du bist/warst.

Antwort
von LadyLu, 377

Vielleicht wurde die Heparin Spritze nicht richtig gesetzt und das darunter liegende Gewebe wurde unsachgemäss verletzt. Das wird aber nicht ewig anhalten. Versuche doch die Stelle mehrmals täglich zu kühlen. Die Kühle wird die Schwellung lindern und zurückgehen lassen.

Antwort
von gabriele0815, 330

Eigentlich bekommt man Heparin-Spritzen in den Bauch. Du mußt nun Geduld haben, bis die Schwellung weggeht, aber es wird weggehen. Am besten ab sofort nur in den Bauch spritzen lassen, das ist nicht so unangenehm wie es sich anhört.

Antwort
von katwiesel, 317

Hallo, was sagen denn die Schwestern im KH dazu? Ich habe die Spritzen immer in den Bauch bekommen. Da hatte ich immer blaue Flecken, aber keine Verdickungen wie ein Ei. Sprich eine Schwester im KH an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten