Frage von Schmetterling2, 205

Schwanger und Bauch anspannen wegen Rückenachmerzen?

Hallo! Ich finde im Netz zwar viele Frage zum Thema Schwangerschaft und Bauch anspannen, aber irgendwie nicht das Richtige.

Ich hatte vor 15 Jahren einen Bandscheibenvorfall LWS und hab diesbezüglich viel Training gemacht. Nun bin ich in der 6. SSW und die Rückenschmerzen beginnen wieder. Bislang habe ich mich immer sehr rückengerecht bewegt, d.h. immer die Bauchmuskeln angespannt um den Rücken zu stützen.

Darf ich das in der Schwangerschaft auch oder kann ich dem Ungeborenen schaden? Weiß jemand Antwort? Vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anonymous, 205

Nein, du schadest deinem Baby nicht, wenn du die Bauchmuskeln anspannst. Versuche dich weiter bzgl. der Bauchmuskeln und deinem Rücken so zu verhalten wie vor der Schwangerschaft. Mach deine Übungen,trainiere Bauch- und Rückenmuskulatur. Erst wenn der Bauch schwerer und das Hohlkreuz stärker wird und du dann noch bzw. wieder Beschwerden hast, solltest du dich in physiotherapeutische Behandlung begeben.

Antwort
von sausewind, 178

So früh in der Schwangerschaft sollte das kein Problem sein. Ich kenne viele Frauen, die fast während der gesamten Schwangerschaft alles mögliche an Sport getrieben haben. Es gibt wohl ein paar Dinge, auf die man achten bzw. was man meiden sollte (alles, was mit Springen und Hüpfen zusammenhängt, sowie natürlich Sportarten mit einer größeren Verletzungsgefahr), aber den Bauch anspannen beim Sitzen sollte keine Schwierigkeiten mit sich bringen.

Zur Sicherheit kannst du das ja bei deinem nächsten Kontrolltermin mit deiner Frauenärztin besprechen. Die kennt deinen "Fall" ja am besten. Für den letzten Teil der Schwangerschaft gibt es glaub ich so Leibbinden, die das Gewicht des Bauches etwas besser verteilen. Das wäre bei Rückenprobleme vielleicht auch ganz gut - aber auch das würde ich mit der Frauenärztin besprechen. Viel Glück bei deiner weiteren Schwangerschaft :)

Antwort
von anonymous, 143

Meine Rückenschmerzen vergingen wieder von selbst. Ich habe versucht, soviel wie möglich zu laufen und mir fürs Büro ein Spezialkisssen gekauft. Mit dem Pilatrs musste ich allerdings aufhören - wg. des starken Bauchmuskeltrainimgs.

Antwort
von anonymous, 126

Normalerweise sollte man während der Schwangerschaft nicht mit neuen, ungewohnten Sportarten beginnen. Ich wäre da also vorsichtig. Am besten zu einem guten Physiotherapeuten gehen, die können schon sehr viel machen, ohne dass du dich selber sehr anstrengen musst. Denn das solltest du vermeiden. Allerdings verändert sich in der Schwangerschaft der Körperschwerpunkt, das Becken weitet sich, so dass viele Frauen deshalb Probleme bekommen. Steh wenig, leg so oft wie möglich die Füsse hoch und schone dich. Dein Körper leistet gerade Schwerstarbeit, auch schon ganz am Anfang. Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community