Frage von sternchen2107,

Schuppenflechte am Schienbein

Ich habe seit gut 1,5 Jahren eine Schuppenflechte am Bein. Irgendwie beruhigt sich die Stelle gar nicht richtig. Vom Hautarzt habe ich eine Kortisonsalbe bekommen, die aber nur kurz wirkt. Hat jemand Tipps, wie ich weiter damit umgehen kann? Ohne dass die Stelle ständig rot ist und juckt? Ich kann schon keinen Rock oder kurze Hose mehr tragen, weil das einfach fies aussieht... LG Steffi

Antwort
von quietscheente,

Hallo Sternchen, ganz wichtig ist, nach jedem Duschen oder Baden eincremen! Es gibt z.B. eine gute Creme von Eucerin Omega 12%. Da ist Nachtkerzenöl drin zum beruhigen der Haut und es stillt geichzeitig den Juckreiz. Aber es gibt auch ncoh andere Cremes mit diesem Inhaltsstoff. Kortison solltest du ja eh nicht über einen längeren Zeitraum verwenden. Alles Gute!

Antwort
von Sumpfhexe,

In meiner Apotheke ist mir vor kurzem eine kleine Tube von Multilind angeboten worden. Ich habe sie getestet und war begeistert von dieser Creme ... ggf. gibt es diese noch in den kleinen Tuben zum Probieren ... ist realtiv neu auf dem Markt.

http://www.stada.de/gesundheitundmehr/produkte/produkt_uebersicht/produkt/detail...

Antwort
von Lena101,

Hallo Sternchen, wir haben es geschafft, dass das seit langem offene Bein einer alten Dame mit Heilhonig aus der Apotheke innerhalb relativ kurzer Zeit total zugeheilt ist. Es ist einen Versuch wert. Viel Glück und gute Besserung!

Antwort
von bonifaz,

Der Tipp von Lena stimmt , das habe ich auch schon erlebt, versuche ua. auch mal mit einen Silberverband - Silber heilt - oder beschäftige dich mit kolloidales Silber, K.S. ist ein natürliches antibiotisches Heilmittel, lies mal unter url-helpyou.at nach. Bei Neurodermitis wird Silber ua. in den Stoff eingewebt und ist somit entzündungshemmend. alles gute Bonifaz

Antwort
von sinupreta,

Ich würde auch mal einfach in die Apotheke gehen und kurz erzählen, was dads Problem ist. Manchmal haben die da gute Ideen und kennen ganz neue Produkte, während der Hautarzt immer mehr routinimäßig etwas verschreibt. Du kannst Dir zum Beispiel auch eine Creme mischen lassen.

Antwort
von Claudia99,

Wie lange nimmst Du die Kortisonsalbe denn immer? Du kannst sie ja schon länger als nur ein paar Tage nehmen (aber nicht länger als vier bis sechs Wochen).

Und: Hat Dein Hautarzt Dir mal eine Salbe mit Vitamin D3 (Calcipotriol, Calitriol) verschrieben? Das ist ein Wirkstoff, der vielen schon hilft und eben nicht Kortison ist. Die Salben heißen dann Daivonex, Psorcutan, Silkis oder so.

Antwort
von anonymous,

Ich empfehle das tägliche Auftragen von "unraffiniertem Karite" und "Reiki"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Die unter gesundheitsfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.