Frage von horst1234, 235

Schulterschmerzen/knacken nach Labrum-Refixation

Hallo Leute, also hab mir im september die schulter operieren lassen, labrum war gerissen und es wurde mit 3 ankern fixiert. Is jz 8 monat her und ich hab wieder zunehmend schmerzen nur das komische ist wenn ich die übungen zur kopzfentrierung mach hören diese nach n paar sätzen auf und nach einer stunde fängt der schmerz wieder an, wobei ich diesen nicht genau lokalisieren kann. Fakt is wenn ich über die rückenmuskeln massier wird er besser und allgemein durch massagen besser. Können das nur die muskeln sein die vielleicht noch zu inaktiviert/schwach sind um den ganzen Arm zu "halten"? Oder sind die schlecht durchblutet und die schmerzen werden deshalb beim training besser? Soll ich einfach weitertrainieren oder einfach mal rasten lassen und abwarten?

Danke schon mal im voraus mfg horst

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 235

Ich an Deiner Stelle würde auf meinen Körper hören. Er "sagt" Dir bereits was er braucht. Deine Vermutung ist sehr richtig, die Muskeln brauchen Training. Deine Grundspannung ist vermutlich zu gering. Die Erhöhung des Grundtonus hilft den Femur in der korr. Position zu fixieren. Schlafft der Muskel ab, verliert der Femur seine opt. Haltung, - es kommt zu Schmerzen. Durch das Training wird auch die Durchblutung des Muskels deutl. verbessert. Bitte nach einem Muskeltraining sofort den frisch trainierten Muskel vorsichtig dehnen. Erst dann den nächsten Muskel vornehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten