Frage von Keton, 442

Schulterhochstand einseitig?

Guten Tag :)

mein Problem ist folgendes: Meine Link Schulter steht im Gegensatz zur rechten Hoch und erscheint stark verkürzt. Das war jedoch nicht immer so! Erst als ich mit dem Fitnesssport angefangen habe und vermutlich etwas falsch gehoben oder gedrückt habe (Es ist mir nach und nach erst aufgefallen).

Bgzl dieser Beschwerden war ich schon beim Sportmediziner, Chiropraktiker und Orthopäden vondem ich dann eine Manuelle Therapie verschrieben bekommen habe, jedoch hat dies nicht wirklich geholfen.

Nackenmuskulatur sollte aktiv gedehnt werden wurde mir gesagt, und gezeigt wie. Seit 2 Wochen dehne ich und habe bisher noch keine Erfolge zu verzeichnen. Wichtig zu wissen wäre auch, dass ich die Lange Bizepssehne mal entzündet hatte. Die Orthopädin geht davon aus, dass ich wegen der Entzündung in eine Schonhaltung gegangen sei. Jedoch ist die Entzündung nun seit circa 4 Wochen verschwunden. Aus der "Schonhaltung" bin ich noch nicht. Ich persönlich gehe davon aus, dass die Sehne sich entzündet hat, WEIL eben die Schulter hochgezogen ist und dadurch einen Engpass darstellt.

Weitere Anmerkungen die von Bedeutung sein könnten: Bewegung der Schulter / des Arms ist nicht eingeschränkt (zu mindest ist mir keine Bewegung bekannt die ich nicht ausführen kann

Jedoch kann ich meine Schulterblätter nicht zusammenführen, ohne meine Arme mit nach hinten zu nehmen oder die Schultern anzuheben.

Außerdem verspüre ich ein leichtes stechen links neben der Schulter und habe einen Strang (den ich nicht näher definieren kann), welcher über mein linkes schulterblatt geht, welches bei Druck hin und her bewegt werden kann und dabei Schmerzen verursacht.

Ich hoffe ihr könnt mir wertvolle Tipps geben, wo ich nach einer Genesung zu suchen habe, oder noch besser wäre, dass ihr wisst, was mir "fehlt"

In diesem Sinne bedanke ich erstmal recht herzlich im Voraus :)

Antwort
von ThePoetsWife, 338

Hallo Keton,

ich würde an deiner Stelle einen Termin bei einem Orthopäden/Fachbereich Schulter vereinbaren, evtl. wäre eine bildgebende Diagnose sinnvoll, um eine Erkrankung der Schulter zu erkennen oder ausschließen zu können.

Der Strang könne eine schmerzhafte Muskelverhärtung sein, die vielleicht dazu beiträgt, dass das Schulterblatt so unbeweglich ist.

Möglicherweise auch eine Verhärtung des Latissiums, breiter Rückenmuskel, des Infraspinatus oder Supraspinatus, das wären dann evtl. Probleme der dazugehörigen Sehnen.

Es gibt gute Übungen für die Rotatorenmanschette (Muskel- und Sehnenplatte der Schulter) mit dem Theraband, dass es in verschiedenen Stärken gibt, die Trainingsprogramme gibt es im Internet.

Wärme ist bei Verspannungen gut - Kälte bei Entzündungen.

Deswegen würde ich dir auf jeden Fall raten, die Schulter untersuchen zu lassen, um die Ursache deiner Beschwerden feststellen zu können, bevor du irgendwelche Anwendungen oder Trainingsprogramme durchführst.

Gute Besserung und liebe Grüße

Kommentar von Keton ,

Vielen Dank für die Antwort!
Das mit dem Latissimus kann durchaus sein, da ich bis jetzt den verdacht hatte, dass der Lat bei mir außergewöhnlich schnell wächst, jedoch sieht er auf der einen Seite Breiter aus als auf der anderen, welches ich mit der Schulter zusammengeführt habe.

Also könnte ich auch eine Verspannung / Verhärtung am Latissimus haben, ja?

Kommentar von ThePoetsWife ,

ja, dass kann durchaus sein, aber dass hätte eigentlich schon durch die Ärzte und Therapeuten festgestellt werden müssen. Gerade weil du schon eine entzündete Bizepssehne hattest, würde ich mal in die Richtung Schulter denken. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community