Frage von dustywoman88, 184

schulter OP ja oder nein

hallo

beschwerden nach traume seit 4 wochen, bin bei möbelziehen abgerutscht. hier mein MRT befund von gestern. habe nächste woche in Dresden Terin beim facharzt. ein hausarzt hat mich dort hin geschickt und den termin gemacht und der dok soll entscheiden was weiter pssiert. wie seht ihr das? ist ein OP zu umgehen? falls doch OP wie sieht die nachsorge aus? wann bin ich wieder fit? etc....sind alles mutmaßungen ist mir klar aber ich sitze auf heißen kohlen. ich weiss auch was drn steht im MRT ich bin selbst aus dem medizinischen bereich also übersetzen braucht ihr dne befund nicht :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 184

Hallo dustywoman,

um was geht es eigentlich subacrominalen Impingementsyndrom Stadium III , Deltoideusatrophie (Muskelschwund(?), Rotatorenmanschettensehnenruptur. sowie hochstehender Humeruskopf....

Eine Rotatorenmanschettensehnenruptur. sollte in den meisten Fällen operiert werden! Auch der hochstehende Humeruskopf hat entsprechende Auswirkungen zumindest in der Beweglichkeit!!

http://www.uniklinik-duesseldorf.de/fileadmin/Datenpool/einrichtungen/fachbereic...

Also ich würde mir zumindest eine Zweitmeinung zum Thema holen! Ich schätze aber auch als Laie, hier ist eine OP notwendig!

VG Stephan

Kommentar von dustywoman88 ,

es geht um das gesamtbild.ich vermute ja stark das eines auf das andre aufbaut.sprich durch die ruptur -schonhaltung-dadurch atrophie, dadurch impingement weil ja der muskelzug fehlt der alles im lot hält.

Kommentar von StephanZehnt ,

Genau um das Gesamtbild geht es. Der Humerushochstand kann die Schulter vor allem im oberen Bereich weiter schädigen.
Die Ursache einer Rotatorenmanschettenruptur kann unfallbedingt oder aber durch zunehmenden Verschleiß infolge der Reibebeanspruchung unter dem Schulterdach hervorgerufen sein ( Impingementsyndrom)......

Siehe auch hier im unteren Teil http://www.gvle.de/kompendium/schulter/14/01.html unter Einengung durch Höhertreten des Humeruskopfes bei Rotatorenmanschetteruptur

Kommentar von dustywoman88 ,

die ruptur ist trauma bedingt. hatte vorher keine probleme. erst seit dem abrutschen beim möbelrücken....dooooof.aber genau das ist mein gedanke auf dauer muss eh was gemacht werden.und die ruptur is da.also hängt der kopf nunmal da wo er nicht hingehört. und er muss wieder hin wo er hin gehört...meine angst is ja nich die OP bzw. arthroskopie an sich sondern die vollnarkose.

Antwort
von Mennomania, 149

Also laut Befund besteht ein Impingement und eine leichte degenerative Schädigung der Rotatorenmanschette. Wenn Du vor dem Trauma keine Beschwerden hattest, würde ich hier mal abwarten, ob die Beschwerden nicht durch konservative Maßnahmen (Physiotherapie mit Traktionsbehandlung, muskuläre Stabilisation, etc.) in den Griff zu bekommen sind.

Sollte das nicht fruchten, kannst Du Dich ja immer noch für eine OP entscheiden. Aus eigener Erfahrung in der Praxis kann ich sagen, daß Schultereingriffe oft eine recht langwierige Reahbilitationsphase nach sich ziehen - der Zeitraum liegt hier meist bei einigen Monaten, bis Funktion und Schmerzfreiheit wieder einigermaßen hergestellt sind...

Kommentar von bobbys ,

@Mennomania eine leichte degenerative Schädigung der Rotatorenmanschette

wo steht das denn im Befund?Habe ich da etwas übersehen?

Antwort
von bobbys, 129

Hallo,

ich weiß nicht was es da noch zu überlegen gibt ,ich denke du kommst aus dem medizinischen Bereich? Auch in Sachen Nachsorge müsstest du dich ja dann auch auskennen.

LG Bobbys :)

Kommentar von dustywoman88 ,

ja ich kome ausm medizinischen bereich,verstehe also den befund. aber mit schultergelenl hab ich null am hut und auch meine patienten nicht.

Kommentar von bobbys ,

Bei diesem Befund ist eine OP unumgänglich:)LG

Kommentar von dustywoman88 ,

ooohhhh neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee oder? waru sagt dann mein physio ich soll es nich machen lassen?????? son mist...naja hab ja nächste week den termin beim spezi-dok in dresden.

Kommentar von bobbys ,

sicherlich kann man Lokalanästhetika und Kortison spritzen ,aber das hilft nur für den Moment,aber längerfristig ist da konservativ nichts mehr zu machen:( LG

Kommentar von bobbys ,

wie begründet denn dein Physio das?

Kommentar von StephanZehnt ,

Ich würde mir zumindest eine Zweitmeinung holen, wenn Du Dir unsicher bist. Die Beschwerden wirst Du haben wenn sich das Ganze weiter verschlimmert.

Bei einem hochstehenden Humeruskopf hast Du eine deutliche Bewegungseinschränkung. Ja und es steht auch nicht zufällig da AUSGEPRÄGTE Binnenschädigung der Rotatorenmanschettensehnen + Ruptur als Riss.

Ja und ich habe Dir nicht zufällig ein, zwei Links dazu ..wo man sich ein wenig informieren kann...

http://www.klinikum.uni-muenster.de/fileadmin/ukminternet/daten/kliniken/orthopa...

Kommentar von dustywoman88 ,

danke. na der physio hat es sich angeschaut und meinte lapidar..naja das is nix wildes. ich würde es nich operieren lassen. das is nix. tzz ohne worte. weiss nichw aru er das so runterspielt.er hat echt ahnung von dem was er tut. und mich wudnerte die reaktion auch. werde ihn nochmal nachdem ich mittwoch in DD war drauf ansprechen wie er es begründet. aber ich sehe eben auch das da ne OP auf ich zu kommt eben wegen der ruptur und das is ja das was meinen hauptschmerz ausmacht.

Kommentar von bobbys ,

Genau so ist es:(ich wünsche dir Alles Gute und wenn du magst ,kannst du dich ja noch mal melden.LG Bobbys

Kommentar von StephanZehnt ,

Ich weis nicht ob er (Physiotherapeut) auch die MRT und Röntgenbilder gesehen hat.? Wir können Dir nur raten anhand Deiner Zeilen lasse das abklären es ist Deine Schulter und Deine Schmerzen und Deine Gesundheit. Im Normalfall müsstest Du schreiben wenn Du im medizinischen Bereich arbeitest das man da etwas tun sollte WENN es bei Dir so aussieht wie bildlich dargestellt. Humeruskopfhochstand daraus folgende Impingementsyndrom Stadium III und Sehnenruptur udgl.

Deine Antwort - danke. na der physio hat es sich angeschaut und meinte lapidar..naja das is nix wildes.
Wenn mir bobbys dies geschrieben hätte (siehe oben) wäre meine Antwort OK nächste Woche kläre ich das ab! (Spezi - Dok oder Zweitmeinung).

Dr. med. Mario Bottesi Leipziger Straße 40 01127 Dresden Tel. : 0351 - 840 740

Dr. med. Andre Juschten Königsbrücker Str. 68 01099 Dresden 0351/2721110

Ich habe fertig ....

Kommentar von dustywoman88 ,

Beim ersten hab ich mittwoch bereits termin :-D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community