Frage von Irmi64, 93

Schröpfen beim Heilpraktiker?

Mir ist kürzlich der Begriff "Schröpfen" wieder unter die Augen gekommen. Ich hatte schon fast vergessen, dass es so etwas gibt. Heilt man heutzutage noch mit Schröpfen? Wer macht das und bei welchen Beschwerden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lyarah, 91

Schröpfen wird auch heute noch in der Alternativmedizin zum Ausleiten benutzt. Es gibt vielfältige Anwendungsbereiche für diese Methode (http://de.wikipedia.org/wiki/Schr%C3%B6pfen), allerdings ist Schröpfen meist nur Begleittherapie, d.h. es kommt zusammen mit anderen Heilmethoden zur Anwendung.

Für sich alleine angewandt fördert es die Durchblutung in dem entsprechenden Bereich (besonders wenn man die Schröpfköpfe langsam über die Haut zieht - also die sogenannte Schröpfmassage durchführt) und löst Verspannungen. Was am oberen Rücken ganz besonders angenehm ist :-)

Wenn du es selbst einmal ausprobieren möchtest, würde ich dir die Schröpfköpfe empfehlen, die einen Gummiball zum Erzeugen des Unterdruckes haben (nennt sich Schröpfkopf mit Olive). Den Unterdruck durch Feuer zu erzeugen kann bei einem Ungeübten (und auch bei Geübten ...) zu Verbrennungen führen.

Antwort
von Mahut, 87

Als ich noch verheiratet war haben mein Mann und ich uns immer selber geschröpft, das hat bei Rücken und Schulterschmerzen gut geholfen.

Antwort
von Autsch, 84

z.B. bei Rückenschmerzen in der Chinesischen Medizin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten