Frage von Denee, 166

Schnelles Pulsgeräuschen im Ohr, puls ist aber langsam . Was ist das?

Meine einschlafseite ist links und ich hatte nie Probleme mit Pulsgeräuschen . Seit ein paar Wochen höre ich mein Herz in einem Takt schlagen, den ich nicht mal mitzählen kann . Messe ich den Puls am Handgelenk ist er aber völlig normal zwischen 60-80. da ich seit 20 Jahren zu hohen Blutdruck habe, mache ich mir Gedanken ob was am Herzen sein könnte. Und natürlich nervt es auch sehr.. Letzte EKG ist etwa ein Dreiviertel Jahr her und okay. Kennt jemand das Problem ?

Antwort
von GeraldF, 166

Wenn die Frequenz des Strömungsgeräusches deutlich höher lag, als die des gefühlten Pulses, dann ist es möglich, dass Sie den "Venenpuls" gehört haben. Die Venenpulskurve hat nur eine ganz geringe Amplitude von wenigen mmHg und ist daher nicht fühlbar. Durch die Vorhofkontrakionen des Herzens und den Schluss der Trikuspidalklappe hat die Puswelle pro Herzaktion bis zu 3 Gipfel und Täler, so das die Frequenz entsprechend höher wahrgenommen wird.

Antwort
von Friedelgunde, 152

Bei hohem Blutdruck ist ein pulssynchrones Geräusch im Ohr eine häufige Nebenerscheinung. Anscheinend gibt es das auch asynchron, wie bei dir. Eventuell sind deine Gefäße altersbedingt etwas enger geworden, vielleicht hast du in letzter Zeit auch vermehrt Stress und spannst dich an, auch das kann solche Geräusche begünstigen.

Ich würde es aber trotzdem nicht ignorieren. Da dein letztes EKG schon so lange zurück liegt, solltest du dich erneut gründlich durchchecken lassen. Vielleicht ist dein Blutdruck z.B. noch etwas gestiegen. Ich denke jedoch nicht, dass es am Herzen liegt. Ich vermute - wie gesagt - eher den Blutdruck, deine Gefäße oder verspannte Muskulatur als Ursache. Doch dein Arzt kann dir sicherlich mehr sagen. Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten