Frage von dustywoman88, 89

schnarchen werte

hallo

kann jemand zu den werten etwas sagen? arztmeinung habe ich bereits aber irgendwie traue ich dem ganzen nicht. denn für mich als laie find eich manche werte schon auffällig. termin für zweitmeinung haben wir bereits.

RDI: 8 (3)

ODI: 12

basale sauerstoffsättigung: 94 %

tiefste entsättiung: 65 %

längste entsättigung: 73s

mittlere entsättigungsdauer: 17s

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von StephanZehnt, 83

Hallo dw,,

leider hast Du nicht geschrieben was der Arzt zu Dir gesagt hat OK erst einmal eine Erklärung der Werte so weit bekannt

RDI - ( Respiratory Disturbance Index bzw. Atemstörungs - Index) bedeutet die durchschnittliche Anzahl der Apnoen, Hypopnoen, und Atemereignisbezogene Erregung pro Stunde Schlaf Also Wert, der die Zahl der Atemaussetzer und der Atemzüge mit einer Minderversorgung mit Sauerstoff pro Stunde des Schlafs angibt.

ODI - Sauerstoffsättigung im Blut: Der Oxygen-Desaturation-Index ODI.

die basale(Grund) Sauerstoffsättigung beträgt 94 % die Grenze liegt bei 90 %

Die letzten drei Werte sagen etwas wie lange z.B. Aussetzer (bis zum nächsten Atemzug) dauern und wie stark die Sauerstoffsättigung da abnimmt.

Hier kann man ein paar Werte zum Thema nachlesen. Ich würde einmal den Zweittermin abwarten. http://www.klinikum-nuernberg.de/DE/ueber_uns/Fachabteilungen_KN/kliniken/medizi...

Man kann bei Schnarchen.net man könnte auch bei BSD-Selbsthilfe und .forum-schlafapnoe.nachsehen.

VG Stephan

Kommentar von dustywoman88 ,

die ärztin frage spitz warum wir denn das haben machen lssen,es sei doch gar nichts,

Kommentar von StephanZehnt ,

In der Regel sollte man das Problem schon ernst nehmen da es auch Herz und Kreislaufprobleme auslösen kann. Von der Lautstärke in der Nacht gar nicht zu reden. Die Lautstärke beim schnarchen kann bis über 90 db gehen.

Ja und Nic hat ja das mit dem Sekundenschlaf angesprochen auf der Autobahn sind dadurch schon schwerste Unfälle passiert. Ja und er hat auch das mit der kontinuierliche positive Überdruckbeatmung (CPAP) (Siehe bei wikipedia.org/wiki/CPAP-Beatmung) angesprochen.

Ich würde mich an Deiner Stelle einmal in dem schon genannten Forum anmelden

http://www.forum-schlafapnoe.de/

Die kennen sich auch nicht schlecht in den Zusammenhängen aus! So das man mehr über die Zusammenhänge erfährt. Nun Schlaflabore gibt es in Bautzen/ Görlitz (2). Ich füge einmal die Liste an.

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Hier noch die Liste der Schlaflabore man kann ja einmal im Forum nachfragen wie gut die Schlaflabore sind da in... http://www.gsdschlafapnoe.de/schlaflabore.htm

Kommentar von dustywoman88 ,

hallo

waren gestern bei der HNO klinik. aussage-aussetzer sind da aber nicht relevant. das schnarchen-könnte durch die deutlich schiefe nsenscheidewand links ausgelöst werden. ansonsten mandeln leicht chron. entzündet aber nicht relevant geschwollen.alles andre okay. OP-der nasenscheidewand könnte besserung bringen,muss es aber nicht...

Antwort
von walesca, 57

Hallo dustywoman88!

Alle Werte, Die du hier schreibst, deuten auf eine Schlafapnoe/Atemaussetzer hin, wie @Nic ja schon ausführlich erklärt hat. Ich kann dies nur - aus eigener Erfahrung bestätigen. Du solltest unbedingt ein paar Nächte (i.d.R. 2-3) in einem Schlaflabor nächtigen. Die erste Messung, die ja ambulant gemacht wurde zeigt nur auf, ob und wie viele Aussetzer Du gehabt hast. Im Schlaflabor werden dann noch sehr viel umfangreichere Messungen gemacht (EEG, EKG, Augenbewegungen, Schnarchgeräusche, Atemfrequenz, Beinbewegungen, Positionswechsel, ggf. Videoüberwachung etc.) Bei uns im Schlaflabor (Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft) reicht es aus, wenn die Patienten 3-4 Stunden geschlafen haben. Je nach Befund bekommst Du dann in der nächsten Nacht eine Maskenbeatmung angepasst. Das ist zwar erst einmal sehr ungewohnt, aber Du wirst sicher schon am nächsten Tag merken, dass Du ausgeschlafener bist. Das merkst Du sehr schnell. Ich habe so ein Gerät mit Maske schon seit über 20 Jahren!!! Reine Gewohnheit. Man sieht damit zwar aus wie ein Marsmännchen, aber was soll`s?? 1. sieht es nachts keiner und 2. ist es doch allemal wichtiger, dass es Dir bald wieder besser geht!! Das o.g. Fachkrankenhaus hier im Sauerland hat das größte Schlaflabor in NRW und ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und anerkannt. Es hat ca. 8 Plätze im zentralen Schlaflabor und dazu noch ca. 30 verkabelte Schlafplätze auf der Station! Google mal danach - ich kann es nur empfehlen.

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von dustywoman88 ,

das problem ist,mein freund sagte schon sone schlafmaske will er eigentlich nicht. .ausserdem könnte ich mir gut vorstellen das die aussetzer schnarbedingt sind sprich,er schnarcht beim ausatmen und dort treten auch die aussetzer auf, ichhab das gefühl das gaumensegel könnte die ursache sein. so klingt es jedenfalls-deshalb hatten wir jetzt den weg über die HNO genommen. aber diese nacht war wieder heftig. er hat geschnarcht wie ne herde wildschweine. aussetzer sind mir die zeit wo ich mit imh bett war diesmal nicht aufgefallen. aber bin eh nach zwei stundne runter auf de couch.

Kommentar von walesca ,
..könnte ich mir gut vorstellen das die aussetzer schnarbedingt sind

Genau das Gegenteil ist der Fall!!! Durch die Aussetzer bekommt der Körper vorübergehend nicht genug Sauerstoff und dadurch schnappt man unwillkürlich nach Luft, was sich dann in lauten Schnarchgeräuschen bemerkbar macht! Der Gang über einen HNO ist völlig okay, denn es muss ja erst einmal geklärt werden, ob die Atemwege ggf. anderweitig beeinträchtigt sind. Schiefe Nasenscheidewand, Polypen etc.

..er hat geschnarcht wie ne herde wildschweine. aussetzer sind mir ... diesmal nicht aufgefallen.

Das kenne ich - bzw. mein Mann!! Solche Aussetzer sind von den Partnern auch nur im Extremfall zu bemerken!

..mein freund sagte schon sone schlafmaske will er eigentlich nicht.

Na ja, so ging es mir Anfangs ja auch! Aber mit so einer Maske habe ich mich schon nach 1-2 Nächten sooooo viel ausgeschlafener und wohler gefühlt, dass ich dann auch diese Maske akzeptieren konnte!!! Ein positiver Nebeneffekt war es auch, dass sich mein Schnarchen auf ein Minimum reduziert hat und somit auch wieder Friede im Schlafzimmer einzog!!! Ist das nicht ein sehr lohnenswertes Ziel?? Außerdem bekommt man so ein Gerät mit Maske erst einmal für einige Wochen zur Probe mit nach Hause, ehe es dann endgültig verschrieben wird. Ich kann - aus eigener Erfahrung - Deinem Freund wirklich nur raten: "Nur Mut - es lohnt sich ganz bestimmt!!" LG

Kommentar von Nic129 ,

Es gibt verschiedene Masken. Es muss ja nicht zwingend eine Full-Face sein. Im Regelfall wird man es erst einmal mit einer Nasenmaske versuchen. Auch hier gibt es verschiedene Variationen.

Vollständig auf die Maske verzichten, das wird dem Befund nach nicht funktionieren. Auf längere Sicht tut er sich damit keinen Gefallen, zumal es sich später definitiv auswirken wird.

Kommentar von dustywoman88 ,

aber er schnarcht doch erst und dann hat er aussetzer? ich hätte gedacht das sich beim aussetzer dann irgendwie das gaumensegel so in den weg stellt das ers nicht mehr flattert sondern den luftweg versperrt. es klingt echt als würde wenn er nen "hänger" hat einfach keine luft mehr durchgehen. er schläft ja schnell ein und nach 2 minuten geht ds gesäge los. und je mehr er sägt desto häufiger hat er aussetzer. und mir ist aufgefallen,wenn er dne kof nach hinten überstreckt-schnarcht er deutlich weniger oder nicht.

Kommentar von walesca ,

Dein Freund sollte sich definitiv mal in einem Schlaflabor genau durchchecken lassen!! Durch so eine Maskenbeatmung in der Nacht wird eine Verlegung der Atemwege verhindert, indem der Beatmungsdruck automatisch ansteigt, sobald man Atemaussetzer hat. Dadurch wird man quasi zur Weiteratmung gezwungen. Wie @Nic schon schrieb, wird meistens erst einmal eine Maske verordnet, die nur die Nase umschließt. Ich selbst hatte damit aber das Problem, dass ich dann zwar durch die Maske eingeatmet habe, aber die Luft dann durch den Mund wieder herausging - incl. Schnarchen! Dadurch wurde die Funktion des Gerätes beeinträchtigt. Seit ich dann eine Maske bekam, die Mund und Nase umschließt, ist wieder alles in Ordnung und das Schnarchen sehr viel weniger. Außerdem empfinde ich diese als sehr viel angenehmer, da der Druck auf den Bereich unter der Nase wegfällt. Die Aussagen von @Nic bzgl. der Notwendigkeit kann ich nur voll unterstützen!!! LG

Kommentar von dustywoman88 ,

hallo

waren gestern bei der HNO klinik. aussage-aussetzer sind da aber nicht relevant. das schnarchen-könnte durch die deutlich schiefe nsenscheidewand links ausgelöst werden. ansonsten mandeln leicht chron. entzündet aber nicht relevant geschwollen.alles andre okay. OP-der nasenscheidewand könnte besserung bringen,muss es aber nicht...

Kommentar von walesca ,

Dann sollte doch erst einmal die Nasenscheidewand begradigt werden. Das ist keine so große Sache, wird aber von den Schlafmedizinern auch immer als erstes empfohlen. Auch mögliche Allergien sollten vorher noch ausgeschlossen werden. Hoffentlich hilft es Deinem Freund ausreichend. Dass die gemessenen Aussetzer "noch nicht relevant" sein sollen, kann ich nicht verstehen, denn die sind doch schon recht häufig und lange!!! Ich selbst habe auch nicht jede Nacht solche Aussetzer, aber wenn, dann sehr heftig. Darum habe ich auch eine Maske, obwohl es Anfang auch hieß, es sei nicht nötig!!!! Aber seitdem fühle ich mich sehr sehr viel besser und belastbarer. Die Aussage der HNO-Klinik würde ich wirklich mit Skepsis sehen und lieber mal mit einem Schlafmediziner diesen Befund besprechen - das geht ja sicher auch ambulant!! LG

Kommentar von dustywoman88 ,

er ist ja bereits nach seinem unfall an der nasenscheidewand operiert worden. und er möchte eigentlich keine OP-weniger wegen der OP an sich eher wegen dem langen ausfall.3 wochen wegen dem dreck auf arbeit.-und ich will ihn ja auch nicht unbedingt da hingehend drängen zumal gesagt wurde in der klinik es kann nicht garantiert werden das es sich dann alles bessert. hätten die jetzt gesagt 100% is es dann besser wäre es was andres.

Kommentar von walesca ,

Was hindert Deinen Freund daran, einfach mal mit einem Schlafmediziner seine Befunde und Beschwerden (Tagesmüdigkeit) zu besprechen?? Bei uns im nahegelegenen Schlaflabor (Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft) gibt es so eine Schlaflabor-Sprechstunde. Hier ein Auszug aus dem angefügten Link:

Der durch die Atemstillstände verursachte Sauerstoffmangel im Körper führt zu einer starken Belasung von Herz und Kreislauf. Die Folge sind Bluthochdruck, Herzschwäche, Herzinfarkt und andere Herz- Kreislauferkrankungen. Ca. 60 % der Schlaganfälle sind auf unbehandelte Schlafapnoe zurückzuführen. Über zwei Drittel aller von Schlafapnoe betroffenen leiden unter Bluthochdruck und umgekehrt hat ca. ein Drittel aller Bluthochdruckpatienten eine Schlafapnoe. Darüber hinaus werden u. a. auch Diabetes, Depressionen, Lungeninsuffizienz und Nierenversagen sowie Impotenz, Libidoverlust und Übergewicht mit Schlafapnoe in Verbindung gebracht bzw. sind hier Zusammenhänge mittlerweile eindeutig bewiesen

http://www.schlafapnoe.org/Schlafapnoe/wasistschlafapnoe.php LG

Antwort
von Nic129, 46

Hallo,

Sie haben ungefähr 8 Aussetzer pro Stunde. Ihre Entsättigung liegt bei etwa 12 pro Stunde. Wie Sie erkennen, lag Ihre niedrigste Sättigung bei 65% (unter 90% ist auf Dauer schlecht und auf alle Fälle zu behandeln). Der längste Aussetzer lag bei 73 sek. (1 min. und 13 sek.), durchschnittlich dauerten Ihre Aussetzer ca. 17 sek.

Sie sollten sich auf alle Fälle noch einmal mit einem Schlafmediziner in Verbindung setzen. Vergessen Sie Beratungen bei anderen. Es muss geklärt werden, ob man bei Ihnen eventuell eine CPAP-Anpassung durchführen muss. Zwar sind 8 Aussetzer pro Stunde tolerierbar, aber nicht in Verbindung mit einer solch hohen Entsättigung.

Dauerte Ihre Polysomnographie ein Tag oder waren Sie zwei Nächte?

Alles Gute,

viele Grüße

Kommentar von dustywoman88 ,

hallo

es war für eine nacht. die pulmologin frgte spitz warum wir denn das haben mchen lassen,es sei doch nix.

haben einen chefarzttermin in einer HNO klinik. hatte mich mit dieser in verbindung gesetzt und den fll geschildert. da wurde mir diese möglichkeit angeboten. das schnarchen ist teilweise schon sehr laut letzte nacht bin ich wieder auf de coouch ins wohnzimmer gegangen. und er hat tagsüber wenn er zur ruhe kommt eine sehr hohe einschlafneigung. solange er aktiv ist ist alles gut. wenn er aber sitzt und liest etc. nickt er sehr schnell ein. und träumt uch bereits nach 2 minute-merke ich wenner wieder zuckt. und mitunter sind auch aussetzer da. problem bei der messung für eine nacht ist ja die messzeit. es sollten ja 7- 8 stunden minimum sein. sprich er ist auch zu ner zeit ins bett die unüblich ist. ca. 2 stunden eher,und er sagte auch er war früh zeitig wach und konnte abend garnich so richtig einschlafen,wie sonst.

Kommentar von Nic129 ,

Hallo,

Prinzipiell sollte immer gegen Schnarchen, aber insbesondere gegen die Atempausen unternommen werden. Ich kann die Aussage des Kollegen nicht nachvollziehen. Das bestätigt meine Meinung über Kollegen, die keine Erfahrung in der Schlafmedizin haben.

Es sind die typischen Beschwerden, über die die Patienten klagen. Die Tagesmüdigkeit, eventueller Sekundenschlaf (das geht auch zuhause, muss nicht immer in Verbindung mit Auto sein...), ect.

In der Regel reichen 6 Stunden Aufzeichnung vollkommen aus. Bei uns sollten die Patienten damals im Schlaflabor um spätestens 0:00 Uhr schlafen, um ca. 6 Uhr wurden sie geweckt. Das hat für die Auswertung vollkommen gereicht.

In der Regel werden zwei Nächte geplant. Eine Nacht zur Diagnostik, eine Nacht zur Therapie (z.B. für die CPAP-Anpassung). Nach der 1. und 2. Nacht jeweils eine kurze Besprechung. Das kann aber variieren. Nicht jedes Schlaflabor ist so.

Er soll sich in einer Praxis oder Klinik mit angegliedertem Schlaflabor vorstellen. Alles andere hat keinen Sinn. Wenn Sie mir eventuell sagen, in welcherem Gebiet Sie leben, kann ich ggf. eines empfehlen.

Wie schon in der Eingangsantwort gesagt, sollte man in diesem Fall über eine CPAP-Anpassung nachdenken, es wäre sinnvoll.

Viele Grüße

Kommentar von dustywoman88 ,

danke für die ausführlichen infos. plz wäre 02994 bzw 04932 oder 04910 je nachdem ob ich jetzt von meinen eltern ausgehe wo wir ab und an sind oder ob wir bei uns zu hause sind :D

Kommentar von Nic129 ,

Ich habe Ihnen die Kontaktdaten per Kompliment geschickt!

Kommentar von dustywoman88 ,

dankeee

Kommentar von dustywoman88 ,

hallo

waren gestern bei der HNO klinik. aussage-aussetzer sind da aber nicht relevant. das schnarchen-könnte durch die deutlich schiefe nsenscheidewand links ausgelöst werden. ansonsten mandeln leicht chron. entzündet aber nicht relevant geschwollen.alles andre okay. OP-der nasenscheidewand könnte besserung bringen,muss es aber nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community