Frage von Micha6, 112

Schmerzmittel und Herzkrank

ich nehme verschiedene Herztabletten und Antidepr. ramipril, vera hexal, flecainid,macumar. wegen einer bänderdehnung bin ich z.zt. auf schmerzmittel angewiesen,mir fällt dabei auf dass die behandelnden ärzte nie genau wissen was zuverschreiben ist. Mein Kardiologe meint Novalgin, Hausarzt und andre Ärzte bevorzugen Ibupro. Was empfehlt Ihr mir? L.G. micha6

Antwort
von Nic129, 89
mir fällt dabei auf dass die behandelnden ärzte nie genau wissen was zuverschreiben ist

Das hat nichts mit "genau wissen" zu tun. Schmerzmittel können variabel eingesetzt werden. Weder Ibuprofen, noch Novalgin ist falsch. Es ist letztendlich vollkommen egal, ob man Ihnen gegen Schmerzen das eine oder das andere verordnet.

Was empfehlt Ihr mir?

Es geht nicht um eine Empfehlung. Weil es andere empfehlen, muss es noch lange nicht den gewünschten Effekt haben. Vielleicht hilft bei Person A Ibuprofen besser und Metamizol weniger; bei Person B aber gerade andersherum.

Vielleicht sollten Sie einfach weniger über die Verordnung des Schmerzmittels sinnieren, sondern einfach das Schmerzmittel einnehmen, mit dem Sie die beste Erfahrung haben.

wegen einer bänderdehnung bin ich z.zt. auf schmerzmittel angewiesen

Ich muss Ihnen gestehen, ich verschreibe Patienten mit einer Bänderdehnung kein besonderes Schmerzmittel. Wer eins benötigt, kann sich es in der Apotheke frei kaufen. Da reicht die niedrigste Dosierung (z.B. Ibu 400) vollkommen aus, die ist auch ohne Rezept erhältlich.

Bei solchen Kleinigkeiten ist eigentlich nur das PECH-Verfahren indiziert. Damit es verständlich ist: Pause, Eis, Verband, Hochlegen.

Viele Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten