Frage von manu80, 81

Schmerzende fersen?

Hallo zusammen

Seit ca. 3 Wochen gehe ich um abzunehmen täglich ca. 1 Stunde spazieren. Können auch mal 2x 1 Stunde sein. Nun tun mir verständlicherweise die Fersen weh. Kennt jemand ein gutes Hausmittel? Habe franzbranntwein Zuhause. Weiss allerdings nicht wie am besten anwende. Danke schon mal im voraus. LG Manuela

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hooks, 49

Warum tun einem dann die Fersen weh? Ich mache das auch seit Anfang März. Was für Schuhe trägst Du? Wie trittst Du auf? Laufe lieber auf weichem Boden als auf Asphalt, wenn es irgend geht.

Bei Überlastung hilft ein lauwarmes Fußbad mit Salz oder Natron im Wasser. 

Wenn es eher eine Entzündung ist, kann eine Quarkauflage aus Magerquark helfen, 1-2 EL in einen Waschlappen, Taschentuch oder pur auflegen und Geschirrtuch drum, 15 min ruhen dabei. 

Oder bei Fersensporn einreiben mit Lebertran, Wollsocken drüber. Meiner war weg, bevor die Einlage fertig war.



Antwort
von evistie, 61

Zunächst einmal ein dickes Lob, dass Du Dich entschlossen hast, etwas für Deine Gesundheit zu tun. Ich wünsche Dir, dass Deine Spaziergänge Dir nicht nur eine Gewichtsabnahme, sondern ganz allgemein ein größeres Wohlbefinden verschaffen.

Franzbranntwein kühlt und fördert die Durchblutung. Insofern kannst Du gern versuchen, ob dieses Mittel Deine Beschwerden lindert. Einfach die schmerzende Ferse damit einreiben... mehr steht hier: http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Medikamente/Franzbranntwein/Artikel...

Interessanter, als Schmerzen zu lindern, wäre allerdings, sie zu vermeiden. Dazu müsste man wissen, was die Ursachen für Deine Fersenschmerzen sind. Deren gibt es etliche: http://www.netdoktor.de/symptome/fersenschmerzen/

Idealerweise stellt ein Orthopäde die Diagnose und hat dann auch gleich die geeignete Therapie bei der Hand. Möglicherweise benötigst Du orthopädische Einlagen - auch diese bekommst Du dort verschrieben.

Offenbar ist der Leidensdruck bei Dir noch nicht groß genug, so dass Du es erst einmal mit Hausmittelchen versuchen willst. Das kann die falsche Entscheidung sein, wenn es dadurch zu Folgeschäden wie z. B. einem Ermüdungsbruch kommt. Bedenke bitte, dass durch Dein Übergewicht  auch die Gelenke, Sehnen und Bänder stark belastet werden.

Dass Du bereits gute Schuhe mit Luftpolstersohlen und ggf. noch weiche Einlegesohlen verwendest, davon gehe ich jetzt mal aus.

Antwort
von dinska, 51

Ich würde dir empfehlen dir Arnika salbe aus der Apotheke zu besorgen und damit die Fersen immer einzureiben, vor allem nach dem Laufen und abends vorm Schlafengehen und früh nach dem Aufstehen.

Den Franzbranntwein kannst du einreiben oder auch aufklatschen. Einfach etwas auf die Hand schütten und dann auf die Fersen klatschen. Hinterher würde ich die Haut aber eincremen, sie kann sonst austrocknen und dir noch mehr Beschwerden bereiten.

Auch Fußbäder mit Eichenrinde oder Meersalz können hilfreich sein, achte aber darauf, dass die Füße nicht aufquellen, denn sonst kann es zu Druckstellen und Blasen kommen. Also immer abends vor dem Schlafengehen und auch danach die Füße gut eincremen..


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten