Frage von Deluise, 10

Schmerzen während dem Schlucken!

Guten Tag. Seit nun einigen Tagen habe ich ziemliche Schmerzen während und vorallem nachdem Schlucken. Es ist egal ob ich etwas esse oder nur trinke, die Schmerzen sind dauernd und vorallem etwa 3 Sekunden nachdem ich geschluckt habe, ziemlich stark. Dadurch ist mir auch schon der Appetit vergangen. Seit einer Woche bin ich auch noch erkältet, hatte auch Halsweh, dieses ist jedoch wieder weg gegangen. Könnte trotzdem ein Zusammenhang mit der Erkältung bestehen? Vielen Dank für die Antwort!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 6

Liebe Deluise, ich würde auf alle Fälle, wenn sich die Schmerzen schon über ein paar Tage hinziehen, zum Arzt gehen. Vielleicht steckt ja etwas Schwerwiegenderes als eine Erkältung dahinter. Hast Du denn auch Fieber? Gurgeln mit Mallebrin, wie es Dir Mahut empfohlen hat, ist mit Sicherheit ganz gut. Du kannst auch mit Salbeiblättertee gurgeln, ist entzündungshemmend und daher schmerzlindernd. Aber, wie gesagt, vielleicht doch mal zum Arzt gehen? Ich finde es etwas seltsam, dass Du zwar starke Schluckbeschwerden hast, aber keine Halsschmerzen empfindest? Gute Besserung. Gerda

Kommentar von Deluise ,

Vielen Dank für den Tipp! Ich hatte am Wochenende Fieber, jetzt jedoch ist es wieder weg gegangen. Finde es daher auch seltsam, da ich es noch nie hatte und die Schmerzen eher weiter nach unten, also zwischen diesen zwei Knochen von den Schlüsselbeinen gehen. Wäre wohl am besten einen Arzt aufzusuchen. Aber wie gesagt, vielen Dank!

Expertenantwort
von gerdavh, Community-Experte für Schmerzen, 6

Hallo, da Du Deine Frage erneut eingestellt hast, gehe ich davon aus, dass sich nichts gebesser hat. Dann ist die Ursache wohl doch nicht im HNO-Bereich zu suchen, sondern es hat eine andere Ursache. Bei Schluckbeschwerden fällt mir als erstes die Schilddrüse ein. Eine akute Schilddrüsenentzündung ist zwar selten, aber immerhin denkbar.

http://www.eesom.com/go/G97JJJMCOL3E7PDQZRLLH28MDJA9B62Y

Du solltest zu einem Internisten, oder auch zum HA, damit die Schilddrüsenwerte untersucht und evtl. eine Ultraschalluntersuchung gemacht wird. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Warst Du vielleicht auch sehr heiser und hast vergessen, uns das mitzuteilen? Wenn dem so ist, käme auch eine Kehlkopfentzündung in Frage. Hier ein Link dazu

http://kehlkopfentzündung.net/2012/03/23/was-tun-bei-schluckbeschwerden/

Warst Du inzwischen mal bei einem HNO-Arzt?? Der würde das in Betracht gezogen haben.

Antwort
von Mahut, 6

Mir hilft immer gurgeln mit Mallebrin, bekommst du in der Apotheke, es hilft bei mir sofort, wenn es aber nicht nach 2 Tagen vorbei ist, gehe zum Arzt.

Antwort
von mexls, 4

So etwas hatte ich auch mal. Bei mir war es eine mandelentzündung. Bei dir vielleicht auch? Ich hab damals lutschtabletten von lemocin, bekommt man inder apotheke, genommen. Die lindern den schmerz zwar nur ein wenig. Aber besser als garnichts. Ich glaube es gibt von lemocin auch noch eine stärkere sorte. Die sind dann so dunkelrot oder so. Aber geh am besten zum arzt damit. Vielleicht kann er dir schmerztabletten verschreiben?

Kommentar von Deluise ,

Ich nehme die lemocin tabletten schon seit Montag, leider nützen sie nicht viel.. Werde heute mal in der Apotheke vorbei schauen, da die Schmerzen nicht bessern. Trotzdem vielen Dank für den Tipp!

Antwort
von biggigersten, 4

Hallo Deluise ich sehe da schon einen Zusammenhang. Schluckbeschwerden treten häufig bei Erkältungen auf. Sollten sie nach längerer Zeit nicht weggehen, solltest du zu einem Arzt gehen. Vorher aber kannst du eine Behandlung mit Lutschtabletten und viel viel Trinken versuchen. Ich wünsche dir eine gute Besserung.

Kommentar von Deluise ,

Habe es schon mit verschiedenen Lutschtabletten sowie auch Kamillentee versucht. Nützt leider jedoch nichts..

Antwort
von alegna796, 3

Nun, es schaut nach einer Angina aus, Lutschtabletten, mit Salbei gurgeln oder auch Eiswürfel lutschen, könnte helfen, probier es aus. Wenn Fieber dazukommt oder das ganze nicht innerhalb weniger Tage besser wird, dann würde ich Dir raten, zum Arzt zu gehen.

Antwort
von linda2206, 3

Hallo Deluise, falls du noch ein weiteres Hausmittel ausprobieren möchtest, kann ich dir warme Quarkumschläge empfehlen und wie schon erwähnt Salbeitee. Am einfachsten funktioniert das Ganze mit den fertigen Quarkpacks aus der Apotheke. Die weicht man einfach in warmem Wasser ein, legt sie auf und gibt ein Tuch darüber. Ich gebe oben drauf dann auch noch immer ein warmes Getreidekissen oder eine Wärmflasche. Ca. 45 min damit ruhen - bei mir wirkt das immer sehr gut. Du kannst natürlich auch Speisequark in Küchenkrepp schmieren, in der Mikro erwärmen und wie beschrieben auflegen. Gute Besserung!

Kommentar von Hooks ,

Ich nehme immer kalten Quark, in einen Waschlappen (handschuh) gegeben.

Antwort
von Hooks, 1

Mir hilft bei Schluckbeschwerden und Halsschmerzen sehr gut die Goldrute, als Tinktur oder als Tee. Tinktur wirkt wahrscheinlich besser. Aber Du mußt sehr viel trinken dabei, damit die Giftstoffe auch ausgeschmwemmt werden können. Jede Stunde ein Glas Wasser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community