Frage von Jesssicaa, 86

Schmerzen von der Wade bis zum Knöchel?

Hallo, ich habe inzwischen seit Wochen schmerzen in der Wade, die anfangs nur morgens nach dem Aufstehen da waren und da habe ich mir noch nichts bei gedacht. Die schmerzen wurden dann von Tag zu Tag stärker und ich dachte ich würde mich zu wenig bewegen (Büro Job) oder hätte nachts Krämpfe und das wären noch die Nachwirkungen. Nach dem Wochenende glaube ich das allerdings nicht mehr. Ich bin am Wochenende viel gelaufen (Party ;) ) und als ich morgens aufgestanden bin (bzw. Nachts von den Schmerzen aufgewacht bin) sind die schmerzen von der wade zum knöchel gewandert. Ich bin nicht umgeknickt und äußerlich ist auch nichts zu sehen. An der Wade (außen) habe ich beim gehen, beim abtasten, aber auch in ruhe schmerzen. Im Knöchel habe ich keine schmerzen beim Abtasten, aber auch beim Gehen und in ruhe. Ich hatte vor 4 Jahren einen Bänderriss, der laut dem Arzt von damals vollständig geheilt ist. Habt ihr eine Idee, was das sein könnte? Ich habe erst nächste Woche einen Termin beim Hausarzt bekommen und der wird mir bestimmt auch nur eine Überweisung in die Hand drücken...

Vielen Dank schon mal :)

Antwort
von dinska, 70

Wandernde Schmerzen deuten oft auf Durchblutungsstörungen hin, es können auch Muskeln oder Bänder betroffen sein.

Versuche mal öfter zu wippen, von den Zehen zu den Fersen, man kann das im Sitzen oder im Stehen machen. Das trainiert die Wadenmuskulatur und hilft auch Krämpfe zu vermeiden.

Außerdem ist es gut, die schmerzenden Stellen mit Arnica Salbe einzucremen.


Antwort
von Jesssicaa, 43

Also ich war jetzt beim Arzt und er vermutet eine Muskelzerrung. Ich soll erstmal mit Voltaren eincremen und das Bein warm halten. Wenn es in zwei Wochen nicht weg geht hat er gesagt, müssen wir Bilder machen und gucken. Thrombose oder schlechte Durchblutung hat er erstmal ausgeschlossen.

Antwort
von kreuzkampus, 60

Mit dem Bänderriss wird das nichts zu tun haben. Das Band ist seitlich, nicht in Richtung Wade. Vergleich bitte, ob die schmerzhafte Wade spürbar wärmer ist, als die andere. Ich sage das, weil eine Thrombose mit einem Temperaturanstieg einhergeht. Wenn beide Seiten gleich sind, warte einfach auf den Termin. Drück' auch mal auf Deine Achillessehne. Tut das weh? Die kann durchaus nach oben ausstrahlen. Mich würde es allerdings wundern, wenn der HA nur mal eben eine Überweisung schreiben würde, ohne eine eigene Vermutung zu äußern. Auf einen HA, der nur Überweisungen schreibt, würde ich verzichten.

Kommentar von Jesssicaa ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Beide Beine sind gleich warm und an der Achillessehne habe ich keine druckschmerzen. 

Mein Arzt wird sicherlich eine Vermutung haben, vielleicht weiß er es sogar so, aber meistens geht er auf Nummer sicher, was ich natürlich sehr gut finde :)

Kommentar von kreuzkampus ,

""aber meistens geht er auf Nummer sicher, was ich natürlich sehr gut finde :)""

Das hattest Du so nicht geschrieben. Das ist völlig okay, und das macht mein Doc im Bedarfsfall auch. Also: Kein Grund zur Panik. Alles Gute!

Antwort
von Sportacus, 53

Folgende Ideen: Fußkreisen, die Wade dehnen, Massage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community