Frage von Snowdogg, 39

schmerzen vom ellenbogen bis zum oberen unterarm

auf der linken seite nur der oben beschriebene bereich auf der linken seit nur der untere teil davon

gestern tat mir mein knie weh irgendwie tut mir jeden tag was anderes weh ich bin gerade mal 23 194cm groß und wiege 100 kg

achja manchmal kribbelt mein linker arm aufeinmal komisch

mein arzt ist schlecht er denkt immer ich will krank machen tut mich nirgends überweisen

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Snowdogg,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Knochen

Antwort
von dinska, 39

Du solltest den Arzt wechseln. Weiterhin kannst du kalte Güsse machen. Stelle nach dem Duschen das Wasser kalt und lass es erst über die Beine, dann über die Arme und zum Abschluss über Vorder, Hinterkörper und das Gesicht laufen. Das regt die Durchblutung an. Weiterhin solltest du dich viel bewegen, 10000 Schritte sollten es am Tag sein. Lege dir einen Schrittzähler zu und erhöhe deine Schrittzahl kontinuierlich.

Kommentar von Winherby ,

@dinska:

Wäre nicht auch hierbei ein Essigbad hilfreich?

Kommentar von dinska ,

Essigbad würde ich nur bei Prellungen und verspannter Muskulatur empfehlen. Bei Kälte kann man nichts falsch machen. Ausprobieren kann man aber alles. www.gesundheitsfrage.net/tipp/essigbad

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 38

Hallo S...,

wenn man so ein Problem hat sollte man man evtl. einmal zu einem Neurologen gehen. Es gibt nicht selten Patienten die oft gerne Golf oder Tennis spielen und dann entsprechende Beschwerden haben.

Der Grund sind oft entzündete Sehnenscheiden über weitere Möglichkeiten kann man nur spekulieren. Das müsste ein Arzt vor Ort abklären (Neurologe / Orthopäde). Ob dann die Ursache ein entzündeter Schleimbeutel (Bursitis) oder die genannte Sehnenscheidentzünung bzw. eine Arthritis kann nur ein Arzt vor Ort feststellen. Nun Schmerzen können auch heftig ausstrahlen!

Mehr zum Thema hier : http://www.schmerzen-forum.de/ellenbogenschmerzen_symptome_ursachen.html

VG Stephan

Antwort
von Mayerle, 29

Das hört sich nach einer nervalen Geschichte an. Wenn dein Arzt dir keine Überweisung ausstellen möchte und du aber überzeugt bist, dass da etwas nicht stimmt, würde ich an deiner Stelle eine Physiotherapiestunde buchen und dort mal deine Beschwerden erläutern und dich untersuchen lassen. Diese können herausfinden, ob ein Nerv eingeklemmt ist oder ob deine Haltung vielleicht verkehrt ist und dir dann Übungen für zu Hause mitgeben.

Kommentar von Winherby ,

ich an deiner Stelle eine Physiotherapiestunde buchen und dort mal deine Beschwerden erläutern und dich untersuchen lassen. Diese können herausfinden, ob ein Nerv eingeklemmt ist oder ob deine Haltung vielleicht verkehrt ist und dir dann Übungen für zu Hause mitgeben.

Was viele Menschen nicht wissen: Wir Physiotherapeuten dürfen ohne ärztliche Überweisung keinerlei Heilbehandlung durchführen, und vor allem dürfen wir keine Menschen "untersuchen" und auch keine Diagnose stellen. Dies sind ärztliche Leistungen.

Antwort
von walesca, 20

Hallo Snowdogg!

Lass Dich auf jeden Fall mal gründlich untersuchen - von einem anderen Arzt!! Diesen massiven Beschwerden musst Du auf den Grund gehen. Bei Beschwerden am Ellenbogen und Unterarm könnte es sich ggf. um einen Tennisellenbogen handeln. Dabei habe ich gute Erfahrungen mit Ultraschall-Bestrahlungen und Krankengymnastik gemacht. Bei sehr wechselnden Schmerzen könnte auch Rheuma die Ursache sein und beim Kribbeln im Arm, Durchblutungsstörungen oder eingeklemmte Nerven in der Wirbelsäule. Ich würde Dir dazu raten, den Ellenbogen und das Knie erst einmal mit "Eimermachers Pferdesalbe" einzureiben. Die wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und durchblutungsfördernd. Wenn das nichts hilft, musst Du mal zum Orthopäden oder Neurologen gehen. Dann könnte evtl. auch Osteopathie helfen. Lass Dich bei keinem Arzt so einfach abwimmeln oder in die Psycho-Ecke schieben!!!

Alles Gute und eine Portion Hartnäckigkeit wünscht Dir walesca

Kommentar von AlmaHoppe ,

DH.......genau !!!

Antwort
von estella, 24

Wenn du ständig irgendwelche Schmerzen hast, solltest du zum Facharzt gehen. Ich empfehle in deinem Fall einen Rheumatologen. 2 Familienangehörige von mir leiden unter Fibromyalgie. Vielleicht bist ja auch du davon betroffen. Um sicher zu gehen oder es auszuschließen, wird der Rheumatologe die entsprechenden Schmerzpunkte drücken. Vielleicht ist es bei dir auch etwas ganz anderes, aber deine Beschwerden sind sehr ähnlich wie bei einer Fibro. Alles Gute für dich!

Antwort
von Bronko, 16

Wenn ich das schon lese: mein Arzt will mich nicht überweisen .... kopfschüttel

Manchmal ist es echt eine Frechheit, was manche Ärzte sich herausnehmen. An deiner Stelle würde ich schnellstmöglich zu einem anderen Arzt gehen. Du weißt ja, dass du nicht simulierst, sondern wirklich Beschwerden hast. Also lasse dich hier nicht einschüchtern, sondern fordere dein Recht ein. Was du haben könntest, kann ich jetzt auch nicht sagen, dafür ist deine Beschreibung zu vage. Es könnte ein Durchblutungsproblem sein (du bist ja auch sehr groß, evt. hast du auch einen extrem niedrigen Blutdruck und/oder bewegst dich zu wenig), oder auch an den Nerven liegen. Auf alle Fälle sollte das abgeklärt werden - und zwar von einem Arzt, der dich ernst nimmt! Gute Besserung!

Kommentar von Snowdogg ,

es hat angefangen nach dem ich starke nacken und rückenschmerzen von meinem schlechten bett hatte

hatte davor noch nie solche probleme

Kommentar von Snowdogg ,

es hat angefangen nach dem ich starke nacken und rückenschmerzen von meinem schlechten bett hatte

hatte davor noch nie solche probleme

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten