Frage von Biene88,

Schmerzen unter rechten Schulterblatt

Hallo;) Ich habe seit heute einen ständigen Schmerz unter dem rechten Schulterblatt. Dieser Schmerz besteht seit dem ich heute einen Patienten hochgezogen habe (ich arbeite in der Altenpflege)..was kann das sein ?

Antwort von berta,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zuordnung der Wirbel zu Organischen Beschwerden

biene, vielleicht hast du dir eine blockade in der brustwirbelsäule zugezogen > durch das "hochziehen" des patienten....und die erzeugt die schmerzen in der schulter.

gute besserung!!

Antwort von bobbys,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du wirst dir sicherlich eine Zerrung zugezogen haben.Versuch ersteinmal mit wärme das entspannt die Muskulatur und bewege mal deine Schulter durch oder eine Durchblutungsfördernde Salbe auftragen ein Schmerzmittel darf auch sein und wenn garnichts hilft dann gehe bitte zum Arzt.

Gute Besserung!

Kommentar von Biene88,

Danke für deine Antwort:) Mit Wärme habe ich es schon probiert,bringt leider nicht die lindernde Wirkung;( Was kann der Arzt tun?

Kommentar von bobbys,

der Arzt kann durch gezielte Handgriffe die in Frage kommendenden Diagnosen eingenzen und dann gezielte Therapien einleiten.

Antwort von malony,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht ist es die Bandscheibe - aber nicht gleich mit dem Schlimmsten rechnen! Es kann eine einfache Blockierung sein, die der Osteopath oder Chiropraktiker (bitte ein sanfter wählen) und er kann dir die Blockierung lösen. (Suche dir umgehend eine Praxis, telefoniere und jammere, du könntest so nicht Arbeiten - und schon bekommst du schneller einen Termin. Wenn es bei der ersten Praxis nicht funktioniert, dann suche weiter! Irgendwo bekommst du einen Termin) Sollte es "nur" eine Blockierung sein, wirst du durch diese Behandlung den Schmerz schnell los (Arzt verschreibt Schmerzmittel, Leidensdauer geht länger). Sollten sich die Blockierungen häufen, dann müsstest du dir eventuell anschauen, ob du dir eine andere Haltung beim Heben aneignen musst (Physiotherapie, Rückenschule, Muskelaufbau...). Alles Gute

Antwort von walesca,

Hallo Biene88!

Wenn Wärme und Einreiben nichts bringt, rate ich Dir, zu einem erfahrenen Osteopathen zu gehen. Wenn Du sagst, dass Du in der Altenpflege arbeitest, wirst Du sicher etwas früher einen Termin bekommen können!! Der Osteopath kann dann die Wirbelblockaden ganz sanft lösen. Nur wenn auch das nichts nützt, würde ich zum Orthopäden oder Neurochirurgen gehen.

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort von schogetle,

hallo , wenn du schreibst das du in der Altenpflege arbeitetest dann ist dir sicherlich bekannt das viele in deinem Beruf mit Bandscheiben Problemen ( durch ständiges heben und drehen der Pflegebedürftigen ) behaftet sind, nur mal als hinweis was das noch sein kann, angefangen mit schmerzen in der Schulter und Schulterblatt, über Kraftverlust in dem dementsprechenden arm bis hin zu leichten Taubheitsgefühl in der Hand, das sind Merkmale die ich hatte und seit ich die zusammenhänge kenne spreche ich hier das Problem immer wieder an, denn wer denkt schon daran das dies auch aus dem Halswirbel bereich kommen kann, wobei es erstmals mit nur Schulterschmerzen angefangen hat und im laufe der zeit immer schlimmer wurde. Mein Rat an dich lass dich da richtig untersuchen und nicht nur im Schulter bereich denn bei diesen schmerzen die ich hatte half keine Wärme oder Sportgels, bis der richtige Ortophäde die Untersuchung auf die Halswirbel ausdehnte und fündig wurde. Es denkt keiner daran weil es auch nirgends angesprochen wird und das ganze darum herum nicht in betracht gezogen wird, also mal zu einem Orthopäden oder Physiotherapeuten gute besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community